Antworten
14 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Aquamarine » 21 Dez 2013 14:52
Hallo alle zusammen,

aktuelle habe ich ein Aquarium mit 240L und folgenden Besatz:

2x Rückenschwimmender Kongowels
3x Panzerwels
2x gemeiner Antennenwels + Nachzuchten
1x punktierter Kaktuswels (L160)
+ einige Neons

Nun will ich mir in den nächsten Wochen Red Fire Garnelen holen und wollte wissen, ob die überhaupt mit meinem aktuellen Besatz vergesellschaftet werden können oder eventuell doch nur als Futter dienen werden. Vielleicht hält ja jemand Garnelen mit den besagten Fischarten und kann mir sagen, ob das gut geht.

PS: Ich habe irgendwo gelesen, dass Red Fire Garnelen sich auf engem Platz sehr gut vermehren lassen, aber sobald die Literanzahl an Wasser steigt, sinkt die Vermehrungsrate der Garnelen drastisch? Kann das jemand bezeugen oder ist das nur unfug?

Reichen 50 Garnelen aus, damit ich eine Kolonie aufbauen kann im 240L Becken?
Aquamarine
Beiträge: 24
Registriert: 02 Jan 2013 11:06
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon lenka007 » 21 Dez 2013 16:22
Hey, schau dir mal mein Video an. Mit den Antennenwelsen gab es überhaupt keine Probleme, wie du siehst.

Ich hab anfangs mit 30 Tieren angefangen und innerhalb von knapp 1 Jahr waren es mindestens 150-200...
https://www.youtube.com/watch?v=8zl45ls84Wk&feature=youtube_gdata_player
Gruß Dominik

Facebook EastSideAquascaping
Mein youtube Kanal mit vielen Aquarienvideos...
http://www.youtube.com/user/lenkadj
Benutzeravatar
lenka007
Beiträge: 363
Registriert: 21 Jan 2012 01:44
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon bouillabaisse » 21 Dez 2013 20:29
Da muss ich als Garnelenneuling jetzt mal die Frage einwerfen, ob das nicht irgendwann zu viele Garnelen für so ein Becken sein können?


Schnell vom Handy.
bouillabaisse
Beiträge: 42
Registriert: 12 Dez 2013 21:53
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon lenka007 » 21 Dez 2013 20:46
Das gute ist ja, dass man immer Abnehmer für die Tiere findet.
Gruß Dominik

Facebook EastSideAquascaping
Mein youtube Kanal mit vielen Aquarienvideos...
http://www.youtube.com/user/lenkadj
Benutzeravatar
lenka007
Beiträge: 363
Registriert: 21 Jan 2012 01:44
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon Aquamarine » 22 Dez 2013 00:15
Hallo Dominik,
danke für die Antwort. Es freut mich zu sehen das die Nelchen mit dem Ancistrus gut zurecht kommen. Das stimmt mich schonmal etwas ein :gdance: . Nebenbei......ein schönes Becken das du da hast :thumbs: . Wie viel Liter hat es denn wenn ich fragen darf?

Bei den Neons und Panzerwelsen mache ich mir eigentlich keine Sorgen das Sie an die Garnelen ran gehen. Bei den rückenschwimmenden Kongowelsen und dem L160 bin ich mir leider nicht so sicher. Vielleicht meldet sich noch jemand mit den besagten Tieren.
Aquamarine
Beiträge: 24
Registriert: 02 Jan 2013 11:06
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon lenka007 » 22 Dez 2013 09:01
Das ist ein 240l Becken. Allerdings stürzen sich die Neons schon ab und an auf eine Garnele, vorallem wenn diese gerade mal schnell durch das Aq schießen.
Gruß Dominik

Facebook EastSideAquascaping
Mein youtube Kanal mit vielen Aquarienvideos...
http://www.youtube.com/user/lenkadj
Benutzeravatar
lenka007
Beiträge: 363
Registriert: 21 Jan 2012 01:44
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon Andreas74 » 22 Dez 2013 09:20
Also bei mir sind die Neons auch "das Problem" das anscheinend kein Nachwuchs bei den Garnelen durchkommt.

Hatte mir ca. 30-40 der Red Fire in mein Becken (240l) geschmissen und die werden immer weniger leider... hab auch schonmal Nachwuchs gesehen aber der hats nicht lange überlebt, vielleicht füttere ich auch zu wenig das kann natürlich auch sein.

Werd mir über kurz oder lang ein kleines aufbauen und da sollen sich die Garnelen dann hoffentlich alleine vermehren und wenns zuviele werden kommen die ins grosse Becken das macht mehr Sinn glaube ich.
Gruss

Andreas

Mein 240er Woidwasser
Benutzeravatar
Andreas74
Beiträge: 398
Registriert: 27 Jan 2013 11:31
Wohnort: Niederbayern
Bewertungen: 16 (100%)
Beitragvon lenka007 » 22 Dez 2013 13:28
Vielleicht sind auch einfach nicht genügend Versteckmöglichkeiten vorhanden
Gruß Dominik

Facebook EastSideAquascaping
Mein youtube Kanal mit vielen Aquarienvideos...
http://www.youtube.com/user/lenkadj
Benutzeravatar
lenka007
Beiträge: 363
Registriert: 21 Jan 2012 01:44
Bewertungen: 17 (100%)
Beitragvon Aquamarine » 23 Dez 2013 11:06
Hallo ihr beiden,
dankeschön für eure Antworten. Da haben wir ja alle das selbe Volumen :). Bei den Neons handelt es sich bei mir zum Glück um die letzten 3 alteingesessenen, sodass es kein Problem wäre die abzugeben an bekannte Aqaurianer.

Das das mit den Panzerwelsen gut geht habe ich mittlerweile hier in der Datenbank der Wirbellosen gelesen und zum anderen wurde mir das in einem anderen Forum auch schon bestätigt.

Jetzt warte ich noch brennend auf eine Antwort zu den Rückenschwimmenden Kongowelsen (Synodontis nigriventris) und dem punktiereten Kaktuswels (Pseudacanthicus cf. spinosus "L160"). Vielleicht findet sich ja noch jemand der Erfahrung mit diesen Tieren hat bzw. hatte.
Aquamarine
Beiträge: 24
Registriert: 02 Jan 2013 11:06
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon KillerKilli » 23 Dez 2013 12:43
Hi :).
Die Kongowelse pflegte ich selbst lange. Gerade die großen Weibchen werden echte Brecher. Bei uns haben die ohne Probleme halbwüchsige Partys verschluckt. Denke nicht das die Garnelen sich so schnell vermehren werden, damit einige übrig bleiben.


Schöne Weihnachten und Gruß, Ben
KillerKilli
Beiträge: 238
Registriert: 07 Jun 2011 20:49
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon KillerKilli » 23 Dez 2013 12:45
EDIT: Natürlich meinte ich Platys :p.
KillerKilli
Beiträge: 238
Registriert: 07 Jun 2011 20:49
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon Aquamarine » 25 Dez 2013 17:00
Hi KillerKilli,
das habe ich mir leider schon fast gedacht, dass das so nee Räuber sind. Muss ich mal schauen was sich tun lässt.

Ich suche noch Feedback zu dem L160 und sobald ich was neues habe, melde ich mich nochmal wieder.
Aquamarine
Beiträge: 24
Registriert: 02 Jan 2013 11:06
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Aquamarine » 01 Jan 2014 16:46
Also......

zu dem Pseudacanthicus spinosus (L160) habe ich nun ca. 10 Aussagen bekommen, dass die Harnischwelse keine Garnelen fressen und die Population an Garnelen schnell wächst.

Die Synodontis nigriventris, rückenschwimmende Kongowelse, sollten auch nicht das große Problem sein. Die fressen zwar ab und zu mal eine Garnele, aber nicht als aktiver Räuber. Vorsichtshalber werde ich die Synodontis nigriventris, aber für ein paar Monate umsetzten und später wieder in das ursprüngliche Becken rein.

Nächste Woche kommen die Garnelen........drückt mir die Daumen.

Gruß
Aquamarine
Beiträge: 24
Registriert: 02 Jan 2013 11:06
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Maggie » 01 Jan 2014 17:06
Ich bin auch blutiger Anfänger was Garnelen angeht. Halte seit ein paar Tagen Red Fire Garnelen und Kardinalfische ("Die Neons für hartes Wasser").
Den ersten Tag stellten die Fische den Garnelen nach, die Garnelen sind dann immer abgehauen und es gab keine Todesopfer. Jetzt nach wenigen Tagen sitzen die Garneln oft und gern auf den Blattspitzen meiner Cryptocorynen und "weiden", ohne dass die Fische Notiz von ihnen nehmen.

Ich habe allerdings vorgestern einen Kardinalfisch erwischt, dem Garnelenfühler aus dem Maul hingen. Ab und zu spuckte er dann etwas kleines rotes (sah aus wie ein Garnelenkopf) aus und schnappte es nach 0,5 Sekunden wieder, sodass wieder nur die Fühler heraus guckten.
Ich bezweifel aber, dass der Fisch die Garnele aktiv erbeutet hat, eher tippe ich darauf, dass eine Garnele gestorben ist oder es sich um eine Haut handelte (sieht man die Fühler dann so deutlich?).

Ins Becken sollen noch Otocinclus und Corydoras einziehen.
Ich glaube wenn genug Versteckmöglichkeiten vorhanden sind, kommt auch Garnelennachwuchs durch, wobei man sagen muss, dass sich die Kardinäle auch gern durch feines Pflanzen und enge Lücken in Holz und Steinen "quetschen". Die Junggarnelen werden also auf der Hut sein müssen.

Ich glaube die "Gefahr", dass die Garnelen die Eier der Fische futtern ist höher. Hoffe trotzdem dass welche durchkommen, die Fische paaren sich jeden Morgen. Ich fürchte wenn erstmal Corydoras drin sind ist Schluss mit lustig :P
LG Maggie

The place to be
Benutzeravatar
Maggie
Beiträge: 71
Registriert: 01 Dez 2013 22:26
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 2 (100%)
14 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Red Fire Garnelen
von meee » 28 Sep 2007 00:50
6 2782 von Stobbe98 Neuester Beitrag
05 Okt 2007 13:11
Red-Fire Garnelen winterhart?
von chrisu » 04 Okt 2008 09:51
9 4806 von GreenReef Neuester Beitrag
05 Feb 2009 13:56
Startschwierigkeiten mit Red Fire Garnelen
Dateianhang von Frank.Berger » 21 Apr 2009 11:22
26 7801 von Frank.Berger Neuester Beitrag
18 Mär 2010 13:49
Seltsames Verhalten bei Red Fire Garnelen
von phantomas » 08 Jan 2011 15:00
2 1238 von phantomas Neuester Beitrag
08 Jan 2011 15:23
Welche Garnelen ? Oder gar keine Garnelen ?
von meee » 12 Sep 2007 15:19
10 4089 von topnails Neuester Beitrag
20 Nov 2010 14:55

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast