Antworten
9 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon harbusch90 » 20 Aug 2014 23:00
Hallo liebe FLOWGROW Gemeinde!

Ich bin 24 Jahre jung und bin seid meinem 12. Lebenjahr begeisteter Aquarianer^^.
Nach zahlreichen zuchten von Bundbarschen, verschiedenen Salmlern und Barben wollte ich mich mal
an Amano Garnelen versuchen.
Auf diese Idee bin ich gekommen als ich meine weiblichen Garnelen mit brall gefüllten "Bauch" in meinem 240 Liter Gesellschafts Aquarium beobachtet habe . Nach dieser Beobachtung juckte es mich in den Fingern .

Also packte ich kurzer Hand mein 20 Liter Becken aus dem Schrank und ließ es einlaufen.
-Die Wasserwerte lasse ich mal außen vor , da es klar sein sollte was das beste für Garnelen ist-
Ich nahm 50% Aquariumwasser und 50% Wasser aus der Regentonne.
Bevor jetzt aufschreie kommen, das man auf keinen fall Regenwasser nehmen soll habe ich folgende Erklärung.
Diese Regentonne hat den Inhalt von ca 50% altem Aquariumwasser und 50% Regenwasser.
In den Sommermonaten Züchte ich in dieser Tonne erfolgreich verschiedene Pflanzen, wie javamoos und teichlebermoos etc . und Meine Platy Nachzuchten (die in den einzelhandel kommen) .
Die Wasserwerte sind ideal und die natürliche Sonneneinstrahlung führt zu einem rechten boom von Plankton.
Was für die Larven wohl nur gut sein kann (hoffe ich).

In den 2 Wochen Einlaufzeit hatte ich genug Zeit um mich ausreichend-per google-auf mein Experiment vorzubreiten.

Nach der Einlaufzeit hatten meine zwei "auserwählten" Weibchen mittlerweile sehr helle eier. Ich fing sie und verfrachtete sie kurzerhand in das Zuchtbecken.
Nun beginnt das Tagebuch:

Tag 1:
Nach etwa einer Stunde war ich verdammt überrascht. Ich konnte schon 2 Larven beobachten.
Also war der Moment des einsetzen gerade so noch gut gegangen oder eher etwas zu spät.
Am Abend schwammen schon etwa 50 Larven im becken herum .
Da ich kein Luiqizell oder Spirulina gekauft habe versuche ich es mit Hefe, hart gekochten Eiern und einem täglichen kleinen Wasserwechsel mit meinem "plankton" Wasser. Später werde ich frisch geschlüpfte artemia dazu geben.

Tag 2:
Jetzt wird erklärt warum der titel "mit umwegen" heißt.
Morgens 0700 Uhr . Meine Freundin steht auf . Nach einer Minute fängt sie an zu schreien und rennt zurück zu mir ins Schlafzimmer.
folgende Worte wecken mich.
" Schatz wir haben eine Plage! Kakerlaken oder SKORPIONE!!!!!! Bei uns sind SKORBIONE!!"
Ich sah sie schlaftrunken und sehr fragwürdig an und stand auf.
Sie immernoch sehr hysterisch und voller todesangst hinter mir her.
als ich in den Flur kam blickte ich auf den boden und musste erschreckt feststellen das es keine Kakerlake oder gar ein Skoprion war ,sondern eine meiner Garnelen !
Ich blitzschnell die noch lebende Garnele geschnappt und wieder ins Becken gestetzt.
Ihr könnt euch sicherlich vortsellen wie ich meine Freundin danach angeguckt habe.
Nach dieser "aufregenden" Angelegenheit durfte ich noch erfahren das die zweite Garnele mittlerweile
zertreten mit der klospülung in die ewigen Jagdgründe geschickt wurde.
Nagut, wenn ich nicht wüsste wie eine Garnele aussieht, die auf dem Flur rumläuft, würde ich wahrscheinlich erstmal genau so reagieren (nicht so hysterisch).
Schade um die Garnele.
Immerhin überlebte die eine den Ausflug.
Die Garnele die überlebte ließ über den Tag fast alle ihre eier fallen und es schwimmen jetzt ,
am Abend, hunderte kleiner larven im Becken quicklebendig herum.
Morgen werde ich die ausgewachsene Garnele entfernen und wieder ins Gesellschaftsbecken setzten.
Natürlich kommt dann auch Salz hinein.
harbusch90
Beiträge: 4
Registriert: 04 Aug 2014 19:50
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon anpiff97 alex » 20 Aug 2014 23:16
:thumbs:

Sehr genial zu lesen. Kann mich grad total in die Situation reinversetzen.

:tnx:
MfG Alex
Benutzeravatar
anpiff97 alex
Beiträge: 100
Registriert: 10 Apr 2012 23:41
Bewertungen: 24 (100%)
Beitragvon LeonOli » 21 Aug 2014 06:53
Hallo Harbusch! (Hast du auch einen richtigen Namen???)

ich habe mich vor ca. 1 Jahr auch mal an der Zucht von Amanos versucht.
Leider kam es gar nicht erst zu Eiablage, denn auch bei mir war eines Tages das Muttertier verschwunden und ich habe es erst Tage später vertrocknet unter einem Schrank gefunden :-/
Man liest sehr oft, das Garnelen aus dem Aquarium flüchten. Es wird immer vermutet, das ihnen etwas an den Wasserwerten nicht passt...

Ich drücke dir die Daumen, das dein Zuchtversuch erfolgreich endet!!!

VG
Oliver
Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.
Konfuzius

Blau
Benutzeravatar
LeonOli
Beiträge: 469
Registriert: 17 Jan 2010 19:10
Bewertungen: 174 (100%)
Beitragvon harbusch90 » 21 Aug 2014 18:04
Tag 3:
Mein richtiger Name ist Patrick:)

Als ich heute morgen in das Becken sah war ich erstaunt das so verdammt viele Larven zu sehen waren.
Es ist schwer zu schätzen aber ich denke das es knapp 400 sind.
Danach habe ich ca. 20 gramm Meersalz pro liter in mein Becken gegeben.
Da ich es zu hart fand alles auf einmal hinein zu kippen habe ich ein Trinkglas genommen um das Salz nach und nach aufzulösen und in das Becken gekippt.
Gewundert hat mich nach dieser Methode, dass sich das Wasser nicht trübte.
Die kleinen Larven schwammen zunächst noch quicklendig herum. Nach einer Stunde war es dann nicht mehr so.
Die Larven lagen leblos am Beckenboden oder hingen regungslos an der Scheibe.
Das ist wohl auch normal.

Um sicherzugehen schnappte ich mir eine Larve und packte sie unter mein Mikroskop.
Lebenszeichen gab es noch . Sie zuckte wild mit ihren Beinen aber ihr Schwanz zuckte nicht .

Nach 8 Stunden gab es immernoch kein Lebenzeichen und ich schnappte mir die nächste Larve.
Die Lebenzeichen waren jetzt jedoch wesentlich schwächer geworden. Die Beine zuckten nur ganz leicht bis kaum sichtbar.
Zur Probe beobachtete ich noch 4 weite unter dem Mikroskop. 2 waren verstorben und die anderen zeigten leichte Lebenzeichen.

Ich bin gespannt was der Abend oder die Nacht zeigt. Ich Hoffe das einige Überleben.

Für Tips wäre ich sehr Dankbar oder teilt eure Erfahrungen bitte :)
harbusch90
Beiträge: 4
Registriert: 04 Aug 2014 19:50
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon harbusch90 » 21 Aug 2014 18:40
harbusch90
Beiträge: 4
Registriert: 04 Aug 2014 19:50
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon schokojula » 21 Aug 2014 21:25
Hey,

sehr interessant dein Bericht.

Ist ja Klasse, deine Freundin.

Ich hab auch grad einen Versuch am Laufen, mal schauen ob es was wird.

Ich drücke dir (und mir *grins*) die Daumen!
Viele Grüße Julia
Benutzeravatar
schokojula
Beiträge: 103
Registriert: 27 Jul 2013 21:33
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon harbusch90 » 21 Aug 2014 21:55
Hey schockojulia :)

Wie weit bist du mit deinem Versuch?

Ich warte jetzt seid knapp 12 Stunden auf Lebenszeichen nachdem ich Salz dazu gegeben habe :-/.
Leider tut sich immernoch nichts
harbusch90
Beiträge: 4
Registriert: 04 Aug 2014 19:50
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon schokojula » 22 Aug 2014 07:26
Hi Patrick,

Ich bin erst ganz am Anfang. Hab ein frisch schwangernes Weibchen raus gefangen und ins zuchtbecken gesetzt.

Was hat du für Salz genommen? Ist schon komisch das die sich dann alle nicht mehr bewegen. Ich hoffe das beste für dich.
Viele Grüße Julia
Benutzeravatar
schokojula
Beiträge: 103
Registriert: 27 Jul 2013 21:33
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon TomDK » 13 Sep 2014 08:48
Hallo Patrik,

wie ist es denn mit den Larven weitergegangen?

Ich habe gerade eines meiner Weibchen (Eier doch recht dunkel) in das Aufzuchtbecken gesetzt und warte nun mal ab. Wenn ich deinen Bericht so lese hört sich das ja schwer nach der Logemann'schen Methode an.

Ich werde die selbe Methode verwenden und bin noch am überlegen ob ich wie du das salz vorher in einem Glas löse oder so wie die Brüder es wirklich im Becken direkt löse.

Gruß Thomas
TomDK
Beiträge: 31
Registriert: 04 Mär 2014 10:12
Wohnort: Roskilde, Dänemark
Bewertungen: 0 (0%)
9 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
TAGEBUCH: Amanogarnele - Zucht - erster Versuch
Dateianhang von Moritz Aquascaping » 23 Apr 2013 17:11
55 9467 von Roger68 Neuester Beitrag
21 Jun 2013 16:32
Amano Garnelen Nachzucht - Tagebuch
Dateianhang von Scorp » 17 Nov 2015 15:51
23 1705 von Scorp Neuester Beitrag
29 Dez 2015 12:38
Dennelre Innenfilter befüllen für Zucht
von Ledion » 28 Jun 2011 21:00
2 523 von inspi Neuester Beitrag
03 Jul 2011 09:43
Fragen zum thema zucht u. haltung RED BEES
von Donn_King » 02 Apr 2009 22:54
24 8696 von Thorsten Krüger Neuester Beitrag
26 Apr 2009 11:35
Re: amanogarnelen
von Pumi » 02 Feb 2009 20:55
13 1732 von aengebrecht Neuester Beitrag
10 Feb 2009 07:10

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste