Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby Bitterlemon » 26 Feb 2016 20:35
Grüß euch!

Im Prinzip steht alles im Titel. Möchte einen Betta Splendens halten und überlege mir derzeit, was noch alles ins Becken könnte. Hab bereits gelesen/gehört, dass man durchaus Garnelen zusätzlich im Becken halten kann, man jedoch durchaus damit rechnen muss, dass viele (Jung-)Garnelen verputzt werden.
Wollte jetzt mal fragen , ob eventuell juvenile bis adulte Amanogarnelen ein von dem Betta Splendens (Hochzucht) als Gefahr oder Futter angesehen werden und wie es um friedliche Krebse ( und den Rest des Besatzes in so einem Becken) stünde.
Wie genau würden folgende Set-Ups wahrscheinlich laufen:

Betta Splendens+Garnelen+Amanos+friedliche Krebse
Betta Splendens+Garnelen+Amanos
Betta Splendens+Amanos+friedliche Krebse
Betta Splendens+Garnelen+friedliche Krebse
Garnelen+friedliche Krebse + Amanos

Ist irgendeine Kombi davon von vornherein zum Scheitern verurteilt? Welche wäre problematisch und was funktioniert sehr wahrscheinlich?
Das Becken würde über ausreichend Rückzugsmöglichkeiten verfügen. Betta wäre ne Hochzucht, Garnelen Neocaridina und die Krebschen so friedliche wie möglich (Cambarellus Texanus 2-3 Tiere o.ä.). Ich frage jetzt, da ich möchte, dass die Tiere "artgerecht" gehalten werden und sich alle wohlfühlen.
Würde folgende Szenarien gerne für zwei Becken durchspielen.
1. 30L Nano Cube
2. 60L quaderförmiges Becken.

Hoffe auf baldige Antwort, auch wenn das Thema n bisschen...speziell ist.

Liebe Grüße
Let it grow, let it grow, let groooooow!

Tom (Aquascaper since 11/2015)
Bitterlemon
Posts: 309
Joined: 27 Nov 2015 18:10
Location: Wien
Feedback: 8 (100%)
Postby Plantamaniac » 27 Feb 2016 07:21
Hallo, was ist ein friedlicher Krebs? :sceptic:
Ich hab "friedliche Cambarellus Diminutus/kleinster blauer Zwergkrebs" und trotzdem fehlt den Danios ab und zu eine Ecke aus der Schwanzflosse :keule: Am Anfang häufiger, später dann seltener, weil sie auch nicht blöd sind. Und wenn ein Danio sehr schlecht drauf ist, endet er schonmal als Currywurst und wird genüsslich verspeist.

Und Bettas haben Garnelen zum Fressen gerne. Sie zerzeißen auch adulte Tiere in mundgerechte Stücke, nicht alle, aber die meisten. Es kann auch lange gutgehen und dann entdeckt er plötzlich seinen Appetit und schlägt zu.
Da ist es ihm egal ob das eine Neo oder eine Amano ist. Auch die Krebse würd er sicherlich irgendwie kleinkriegen :sceptic: .

So ein Experiment, das eigentlich schon im Vorneherrein zum Scheitern verurteilt ist, würde ich allerhöchstens starten, wenn ich genug Ausweichbecken hätte um die Kampfhähne sofort wieder zu trennen und wenn die Wilos aus meinem eigenen Bestand wären und ich vielzuviele davon hätte, oder Ausselektierte...hört sich jetzt gemein an, aber ist halt so :irre: .
Da Bettas aber überhauptnicht in mein Beuteschema passen, würd ich es ganz und gar lassen.

Wenn Du es machst, nimm das größere Becken und stopf mind. 80% der Bodenfläche mit Pflanzen in allen Variationen voll. So sind wenigstens die Wilos einigermaßen aus dem Blickfeld. Sie werden sich sehr gut verstecken, wenn da so ein Monster drin rumschwimmt.

Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4085
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby Bitterlemon » 27 Feb 2016 14:38
Gut, mit ein bisschen Nachdenken hätt mir das gleich schießen können, dass sich
der Betta, oder die Garnelen mit den Krebschen nicht allzu gut vertragen wird.
(*hust, wenn du das liest --> danke Stefan)

Ich werd mir sobald das Aquarium dementsprechend eingelaufen ist größere Amanos und n paar vermehrungsfreudige Neocaridina einsetzen. Die sollen sich mal Einleben und dann kann der Betta
dazu --> vielleicht erkennt er sie dann als Teil seines Habits und frisst sie nicht (gleich).

Danke Moni für die Antwort ;)
Let it grow, let it grow, let groooooow!

Tom (Aquascaper since 11/2015)
Bitterlemon
Posts: 309
Joined: 27 Nov 2015 18:10
Location: Wien
Feedback: 8 (100%)
Postby nik » 27 Feb 2016 14:49
Hi Moni,

also, auch bei vielen Betta splendens geht das mit adulten Amanos. Da war weder ein Vorfall noch versteckten sich die Amanos. Und es ist die Rede von kurzflossigen Plakats, die sind der eigentlichen "Kampffischzucht" näher als die langflossigen Zuchtformen. Ich finde die gut, die können vor allem noch richtig schwimmen. Andere Bettas, z.B. die Wildform B. albimarginata, sind erheblich friedlicher. Da gehen auch 2 Böcke in einem größeren, bewachsenen Cube und die würde ich auch mit Zwerggarnelen zusammen setzen. Deren Nachwuchs wäre vermutlich nicht sicher.

Mit Zwerggarnelen probierte ich es mit Betta splendens erst gar nicht. Krebse kenne ich nur CPO. Und nachdem der Eine verschwand als adulte Amanos dazu kamen, würde ich die nicht mehr zusammen halten. Ewig war der CPO im Becken und verschwand kurz nach Einsetzen der Amanos. Kann Zufall sein. Eigentlich hatte ich mir eher Gedanken um die Amanos gemacht, das können schon Biester sein.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7070
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby buddyholly » 27 Feb 2016 16:33
Hi!

Also bei mir klappt's selbst mit Neos im 30L-Nano sehr gut. An adulte Tiere macht sich der Betta nicht ran und vom Nachwuchs kommt halt etwas weniger hoch. Es verstecken sich auch keine Neos. Sind Red Fire, welche auf der hellgrünen Eleocharis mini quasi leuchten. Wobei ich zugeben muss, dass das nicht immer so war. :D Als der Betta jünger war, war er in jeglicher Hinsicht agiler und auch die Neos waren zahlenmäßig weniger und auch seltener zu sehen. Trotzdem war der Bestand immer ausreichend.
Grüße,
Daniel
User avatar
buddyholly
Posts: 154
Joined: 02 Sep 2013 18:31
Location: München
Feedback: 1 (100%)
Postby Bitterlemon » 27 Feb 2016 19:26
Auch wenns vielleicht nicht Thema ist, aber Neons sollten eher weniger in nem 30er Cube gehalten werden
finde ich. Dennoch danke für die Antworten, vielleicht profitiert noch jemand über die SuFu von
diesem Thread :smile:
Let it grow, let it grow, let groooooow!

Tom (Aquascaper since 11/2015)
Bitterlemon
Posts: 309
Joined: 27 Nov 2015 18:10
Location: Wien
Feedback: 8 (100%)
Postby buddyholly » 27 Feb 2016 19:38
Äh, moin!

Das hast du falsch verstanden. Ich schrieb Neos und damit sind Neocaridina Davidi gemeint - Rückenstrichgarnelen (Zwerggarnelen). Deutlich kleiner als Amanos.
Bezüglich Neons gebe ich dir Recht!
Grüße,
Daniel
User avatar
buddyholly
Posts: 154
Joined: 02 Sep 2013 18:31
Location: München
Feedback: 1 (100%)
Postby Bitterlemon » 28 Feb 2016 14:37
Oh sorry, das hab ich überlesen :lol:
Gut zu wissen, hab jetzt den Händler meines Vertrauens gebeten, mir ein relativ ruhiges Tier
auf die Seite zu geben. Hoffen wir mal das Beste :roll:
Let it grow, let it grow, let groooooow!

Tom (Aquascaper since 11/2015)
Bitterlemon
Posts: 309
Joined: 27 Nov 2015 18:10
Location: Wien
Feedback: 8 (100%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Betta Splendens
Attachment(s) by Änd » 11 Dec 2008 14:29
16 2088 by Frollein_S View the latest post
25 Sep 2012 16:36
Betta splendens trübe Augen
by Dominic.al » 08 Sep 2019 17:45
1 195 by Dominic.al View the latest post
11 Sep 2019 15:50
Vergesellschaftung Betta splendens + Limnopilos naiyanetri ?
by Jambalaia » 02 Nov 2019 14:31
8 164 by Öhrchen View the latest post
02 Nov 2019 18:51
Betta vs Betta?
by Insomnium » 29 Nov 2012 20:01
4 777 by Insomnium View the latest post
30 Nov 2012 12:06
Laichender Betta
by Jaro » 24 Jul 2011 10:04
11 707 by Botia View the latest post
26 Jul 2011 08:01

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest