Post Reply
9 posts • Page 1 of 1
Postby Jambalaia » 02 Nov 2019 14:31

Hallihallo Leute !
Wir haben in unserer WG nun ein kleines Betta-Becken und haben uns die Frage gestellt ob wir dieses Männchen nun noch mit Microkrabben vergesellschaften könnten ?
Das Becken fasst 15L und es befinden sich nur ein paar Birkenäste und Lavasteine darin, die mit Moos bepflanzt wurden.
Pflanzen:
Fissidens fontanus
Vesicularia montagnei
Taxiphyllum sp. Spiky Moss
Riccia fluitans
Salvinia auriculata
Ceratophyllum demersum
Ludwigia palustris
Egeria densa
Hygrophila araguaia

Vielleicht hat ja jemand von euch schon Erfahrung damit gemacht !
Vielen Dank auf jeden Fall schonmal für eure Antworten (hoffentlich ^^) !
Jambalaia
Posts: 4
Joined: 02 Nov 2019 14:02
Feedback: 0 (0%)
Postby Carlhigh » 02 Nov 2019 14:44
Moinsen,
so eine Winzpfütze ist selbst für den Betta alleine viel zu klein! Bei einem Langflosser sollten es auf Dauer schon 30 Liter sein...bei Wildformen mindestens 54 Liter...aber 15 Liter abzüglich Pflanzen, Bodengrund, Deko...das ist schon Tierquälereu! Denk mal drüber nach bzw. informier Dich vorher, bevor Du lebende Tiere hältst.
Grüße, Carlo
Carlhigh
Posts: 49
Joined: 12 May 2017 04:58
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 02 Nov 2019 15:51
Hallo,
Wenn dann auch kein Filter dabei ist läuft das meistens unter Goldfischglas-ähnlich.

Allgemein wird empfohlen Fische nicht dauerhaft in weniger als 30 Litern zu halten. In einigen Ländern ist das sogar im Tierschutzgesetz verankert - z.T. mit 50 Litern als Minimum. Das ist absolut sinnvoll.

Sogar für Zwerggarnelen gilt das schon als sehr knapp. Ich betreibe ähnliche Becken nur für Pflanzen und Deko-Zwecke in denen höchstens zeitweise Fischlarven bis 0,5 cm ein Zuhause haben. Nur kleine Schnecken lassen sich dauerhaft darin halten, wie z.B. Posthorn oder Blasenschnecken.

Die Haltung in Zoogeschäften in kleinen Becken ist erlaubt weil es nicht zur dauerhaften Haltung vorgesehen ist. Der Käufer ist später für die artgerechte Haltung verantwortlich.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 183
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Jambalaia » 02 Nov 2019 15:59
@carlhigh:
Ich habe mich informiert keine Sorge und bin auch nicht seit gestern dabei ;)
Der Betta (Langflosser) ist noch ziemlich klein und das Becken ist auch keine Dauerlösung !
Es ist ein Becken in dem Pflanzenreste verwertet werden, deshalb die Vielfalt.
Es ist leicht verkrautet aber mit ausreichend Schwimmraum und der Betta ist gesund und wirkt sehr lebenslustig :P
In den nächsten 1-2 Monaten wird bei uns ein 30L Becken frei, da so einige neue Projekte bald starten. Dieses würde ich danach gerne für ihn nutzen.

Aber was ich ehrlich nicht verstehe ist, warum ich mich hier als Tierquäler beschimpfen lassen muss, ohne dass du alle Informationen besitzt, um diesen Schluss zu ziehen. Und sorry aber bei meiner Frage hast du mir jetzt nicht wirklich weitergeholfen. Ich hoffe du handelst in Zukunft etwas umsichtiger.

Gruß, Jamba
Jambalaia
Posts: 4
Joined: 02 Nov 2019 14:02
Feedback: 0 (0%)
Postby Jambalaia » 02 Nov 2019 16:04
Bekommt man hier eigentlich Antworten auf Fragen die man stellt oder dient das Ganze hier mehr dazu, Leute zu roasten und zu zeigen wer der Alpha-fisch-nerd ist ?
Jambalaia
Posts: 4
Joined: 02 Nov 2019 14:02
Feedback: 0 (0%)
Postby Joachim Mundt » 02 Nov 2019 16:06
Lixa wrote:Allgemein wird empfohlen Fische nicht dauerhaft in weniger als 30 Litern zu halten. In einigen Ländern ist das sogar im Tierschutzgesetz verankert - z.T. mit 50 Litern als Minimum. Das ist absolut sinnvoll.


hallo Alicia,

auch in deutschland gibt es die "Mindestanforung zur Haltung von Zierfischen". danach muss der betta splendens dauerhaft in aquarien mit mindestens 60cm länge und 54 l volumen gehalten werden.

auch wenn diese noch nicht gesetz sind, besitzen sie jedoch gesetzescharakter, werden also bei rechtlicher bewertung als grundlage von behörden und gerichten herangezogen. in österreich sind sie gesetz.
lg Joachim
-----------------------------------------------------------
besuche mich auf YouTube: Joachim Mundt
besuche meine Homepage: aquaristik-hilfe.de
User avatar
Joachim Mundt
Posts: 113
Joined: 02 Sep 2019 17:31
Location: Gelsenkirchen
Feedback: 0 (0%)
Postby Öhrchen » 02 Nov 2019 16:12
Hallo,

ich würde es nicht machen.
Hast du Erfahrung mit Microkrabben? Die sind nicht ganz einfach. Ich weiß ehrlich gesagt von keinem, der sie auf Dauer erfolgreich gehalten hätte :?
Ein gelangweilter Kampffisch in einem selbst für diese Art auf Dauer zu kleinen Becken wird die Krabben vermutlich fressen, oder so lange drangsalieren, bis sie eingehen.
In einem etwas größeren Becken als deinem jetztigen könntest du einen Versuch mit Zwerggarnelen als Gesellschaft starten - aber auch hier keine Garantie, daß sie nicht gefressen werden, das ist von KaFi zu KaFi unterschiedlich, ob es funktioniert.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1289
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Jambalaia » 02 Nov 2019 16:28
Hallo Stefanie,
Nein noch habe ich keine Erfahrung mit diesen Krabben, aber die würde ich gern sammeln ;) Vielleicht auch erstmal in einem Artaquarium.
Vielen Dank für deine Antwort :)
Jambalaia
Posts: 4
Joined: 02 Nov 2019 14:02
Feedback: 0 (0%)
Postby Öhrchen » 02 Nov 2019 18:51
Hallo,

es gab mal einen kleinen Hype um diese Krabben. Damals haben sich viele Nano-Aquarianer welche geholt. Irgendwie scheint es mit der Vermehrung nicht zu klappen, und sie sterben nach und nach aus. Oder sterben gleich, je nach Zustand und Haltungsbedingungen.
Unsere Zoo-Abteilung im Baumarkt hat manchmal Microkrabben, und ich habe auch schon überlegt. Niedlich sind sie ja. Aber es ist einfach zu frustrierend, solche Tierchen einfach wegsterben zu sehen, darum habe ich es gelassen.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1289
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
9 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Betta Splendens
Attachment(s) by Änd » 11 Dec 2008 14:29
16 2088 by Frollein_S View the latest post
25 Sep 2012 16:36
Betta splendens trübe Augen
by Dominic.al » 08 Sep 2019 17:45
1 196 by Dominic.al View the latest post
11 Sep 2019 15:50
Vergesellschaftung von Betta Splendens mit Krebsen/Garnelen
by Bitterlemon » 26 Feb 2016 20:35
7 4673 by Bitterlemon View the latest post
28 Feb 2016 14:37
Betta vs Betta?
by Insomnium » 29 Nov 2012 20:01
4 777 by Insomnium View the latest post
30 Nov 2012 12:06
Laichender Betta
by Jaro » 24 Jul 2011 10:04
11 707 by Botia View the latest post
26 Jul 2011 08:01

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest