Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby Schuh » 06 Jun 2017 14:23
Hallo,

ich betreibe ein stark bepflanztes 250er Becken (siehe Signatur) und bin auf der Suche nach einem Fisch, der meinen bisherigen Besatz abrundet.

Wasser:

pH 6,8
Temp. 26°C
kH 7
Nitrat: 15-20mg/l
CO2: 30mg/l

Im Moment sind im Becken:

>100 Red Fire Garnelen
20 Feuertetra
5 Otocinclus macrospilus
ein Pärchen Colisa lalia cobalt
ein CPO und Rennschnecken

Ich denke an einen Schwarmfisch der von der Größe her zwischen den kleinen Tetras und den Zwergfadenfischen liegt. Sowas in Richtung Phantomsalmler oder White Fin Salmler (max. 10Stück).
Könnte mir auch vorstellen eine Gruppe Honigguramis, wobei ich mir da nicht sicher bin, ob das mit den Zwergfadenfischen zusammen klappt.

Da außer den Colisas im Moment alle Tiere mehr oder weniger rot sin wäre ein Farbkontrast auch ganz nett.

Habt ihr noch Ideen was gut passen könnte?

Gruß

Markus
Dragon Triangle
User avatar
Schuh
Posts: 39
Joined: 29 Mar 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby YoshiMaus » 07 Jun 2017 10:51
Hallo Markus,

Als erstes:
du hast ein wirklich sehr schickes Aqaurium. Gefällt mir richtig gut :thumbs:

Nun zum Besatz:
Der Colisa lalia ist ja ein Fisch aus Asien und der Hyphessobrycon amandae aus Brasilien.
Daher nehme ich einfach mal, dass du dich nicht auf eine Region festgelegt hast :wink:

Wie gefallen dir denn z.B.:

Blauaugen (Pseudomugil furcatus)?
Es sind glaube ich allerdings keine Schwarmfische. Würden jedoch von der Größe her zwischen den beiden liegen und haben einen gelben Farbton.

Ansonsten sind Zitronensalmler (Hyphessobrycon pulchripinnis) noch sehr schöne Tiere. Wie der Name sagt, besitzen diese auch einen gelblichen Farbton.

Inpaichthys kerri (SUPER BLUE)wäre noch ein Salmler mit blauen Farbton. Jedoch weiß ich diesbezüglich nicht, wie dieser sich mit den anderen vertragen würde.

Es sind alles Tiere, die Temp. um die 25 Grad vertragen.

Grüße Yoshi.
Grüße, Yoshi :)
User avatar
YoshiMaus
Posts: 29
Joined: 20 Jan 2017 14:31
Feedback: 0 (0%)
Postby WTCube » 07 Jun 2017 18:40
Hallo Markus,

je größer der Salmler desto räuberischer wird der. Ist zumindest meine Erfahrung. Die ein oder andere Red Fire könnte da schonmal angeknabbert werden. Nicht, dass die Garnelen sich dann die ganze Zeit verstecken.
Grüße Helmut
User avatar
WTCube
Posts: 259
Joined: 05 Jun 2012 12:06
Location: Dachau
Feedback: 4 (100%)
Postby Schuh » 07 Jun 2017 20:48
Hallo,

schon mal vielen Dank für die Tipps.

@Yoshi: An Pseudomugil hatte ich auch schon gedacht. sind irgendwie außergewöhnlich.
Zitronensalmler sind auch ganz interessant. Ich hab gesehen, dass du Brilliantsalmler hast, sind auch ganz schick.
@Helmut: Phantomsalmler sind ja nicht allzu groß, tendiere allerdings eher zu den White Fin.
als ich die beiden Colisa lalia eingesetzt habe waren auch auf einen Schlag alle Garnelen verschwunden. Nach und nach kamen sie wieder raus und nach ein, zwei Tagen haben sie sich an den Zwergfadenfischen überhaupt nicht mehr gestört, obwohl die manchmal versuchen eine Kleine zu erwischen. Scheint aber meistens nicht von Erfolg gekrönt. Die Red Fire vermehren sich auch hemmungslos.

Von den Honigguramis bin ich mittlerweile abgekommen. Nach allem was ich gelesen hab passt das nicht mit den Colisa lalia zusammen.
Sehr cool fände ich auch ein Mikrogeophagus ramirezi Pärchen. Das geht ja aber mit Garnelen wohl gar nicht

Gruß

Markus
Dragon Triangle
User avatar
Schuh
Posts: 39
Joined: 29 Mar 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby YoshiMaus » 07 Jun 2017 21:58
Hallo Markus,

Die Brillantsalmler sind auch eine augenweide. Aber sie sind auch sehr räuberisch und agil.
Das könnte evtl Probleme mit den Fadenfischen geben.

Die Blauaugen haben einen sehr quirlligen, aber dennoch friedlichen Charakter.

Grüße,
Yoshi.
Grüße, Yoshi :)
User avatar
YoshiMaus
Posts: 29
Joined: 20 Jan 2017 14:31
Feedback: 0 (0%)
Postby Martin1a » 13 Jun 2017 15:47
Hallo!

Ich würde dem Zwergfadenfisch noch min. 1 zusätzliches Weibchen gönnen.
Mein persönlicher Vorschlag: Gib die Feuertetras ab, setze Keilfleckbärblinge anstatt der Feuertetras an. Gefällt mir optisch viel besser mit Fadenfischen...
Ansonsten könntest du ja den otos noch ein paar Kumpanen gönnen.
LG, Martin.
LG, Martin.
Martin1a
Posts: 69
Joined: 08 Jan 2017 18:42
Feedback: 0 (0%)
Postby Schuh » 02 Jul 2017 13:37
Hallo,

habe Martins Tipp befolgt, und noch ein Colisa Lalia Weibchen eingesetzt und den Otobestand auf 8 Tiere erhöht.
Außerdem hab ich's gewagt und ein Pärchen Schmetterlingsbuntbarsche eingesetzt. Bisher sieht's gut aus, d.h. sie stellen den Garnelen nicht nach und die Red Fire verstecken sich auch nicht.

Finde es jetzt gut so wie es ist:

>150 Red Fire
1 Colisa lalia-Männchen und 2 Weibchen, die sich eher im Oberen Bereich aufhalten
1 Pärchen Mikrogeophagus ramirezi die eher im unteren Bereich aktiv sind.
30 Feuerteras als Schwarmfisch.
8 Otocinclus Macrospilus

Vielleicht probiere ich es nochmal mit CPOs. Hatte fünf Stück drin, die mir alle eingegangen sind. Einer nach dem anderen nach ca. 4-8 Wochen nach dem Einsetzen. Die Krebse hatten allerdings beim Kauf schon eine stattliche Größe von 3-4cm. Vielleicht waren sie einfach schon zu alt. Von den Wasserwerten und den Versteckmöglichkeiten her, sollte es für CPOs eigentlich ideal sein.

Gruß

Markus
Dragon Triangle
User avatar
Schuh
Posts: 39
Joined: 29 Mar 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Martin1a » 05 Aug 2017 22:06
Gratuliere, tolle Becken!
LG, Martin.
Martin1a
Posts: 69
Joined: 08 Jan 2017 18:42
Feedback: 0 (0%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Umzug des Besatzes vorübergehend in ein kleines Becken
by Ozzilatus » 20 Apr 2016 16:02
0 366 by Ozzilatus View the latest post
20 Apr 2016 16:02

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests