Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby angelsfire » 20 Feb 2017 14:25
Hi,

in der Hoffnung das hier jemand noch einen Tip hat beschreibe ich mal mein Problem.

Angefangen hat alles mit einem Guppyweibchen was 2 "weiße Hubbel" auf dem Kopf hatte. Der Fisch war sonst absolut unauffällig, die Hubbel haben sich nicht verändert und somit habe ich nichts unternommen. Irgendwann wurden sie dann flach und sahen aus als wären sie so faserig/offen. Schwer zu beschreiben. Aber auch da hat sie sonst keinerlei Anzeichen gezeigt. Die anderen Fische waren völlig unauffällig.

Am Sonntag vor einer Woche habe ich morgens ins Aquarium geschaut und gesehen das alle Guppys ein leicht weißliches Maul haben. Nicht so richtig stark aber schon vorhanden. Nach langem googeln kam ich dann auf die "Weißmaulkrankheit". Zu diesem Zeitpunkt konnte ich schon beobachten das der eine Guppy sich an den Pflanzen kratzt. Am Montag habe ich dann Baktopur besorgt und ins Becken gegeben. Am Mittwoch die 2. Dosis. Ein Guppy hat es leider nicht überlebt. Dies war aber auch der einzige der am Körper leicht weißlich wurde. Ebenfalls hatte er an der Flosse so weißliche stellen. Gefunden habe ich ihn im Becken leider nicht.

Die Mäuler sind wieder relativ normal, dafür kratzen sich die Fische weiterhin. Mittlerweile auch einer der Schwerträger. Ganz schlimm ist es bei dem Guppy Männchen. Der biegt sich im Wasser auch so komisch, sieht aus wie wenn er sich auf dem Boden kratzt. Ein Schwertträger hat einen weißen Fleck auf dem Kopf. Alle anderen Fische haben absolut nichts.

Ich war mit 2 Guppys in der Zoohandlung für einen Abstrich. Allerdings war das passende Material nicht da und der Abstrich dadurch zu grob. Man hat also nichts gesehen. Der Mitarbeiter meinte das wäre Ichtyo oder Oodinium (oder wie sie heißen) das würde man dem Fisch ansehen. Das einzige was man an dem Tag gesehen hat waren kleine Gasbläschen die sich an den beiden Fischen nach dem Wasserwechsel gesammelt hat (warum auch immer, hatte ich davor noch nie). Er hat das Fehlinterpretiert.

Nun kratzen sie sich weiterhin und ich habe keinerlei Ahnung mehr was ich machen soll. Jemand nen Tip?

LG Britta
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
User avatar
angelsfire
Posts: 232
Joined: 19 Feb 2017 19:07
Feedback: 2 (100%)
Postby Lau.ra » 20 Feb 2017 16:43
Hallo Britta,

Zunächst einmal bin ich kein Profi auf dem Gebiet, aber ich versuche dir trotzdem weiterzuhelfen.

Also zunächst einmal hört es sich für mich so an, als hättest du einen schönen Bakteriencocktail in deinem Becken. Eventuell hat es mit einer bakteriellen Infektion angefangen, was man zunächst oftmals ja nicht sieht. Durch die Schwächung der Tiere haben andere Bakterien und Parasiten gute Chancen sich ebenfalls zu verbreiten. Ist natürlich eine Möglichkeit für die vielen veschiedenen Symptome.
Die Diagnose des Händlers liegt allerdings schon Nahe. Ichthy verursacht den Juckreiz bei den Fischen und verursacht das schuppern an Gegenständen. Demnach ist die Behandlung sicher nicht verkehrt. Aber von heute auf morgen wird auch nicht alles bekämpft sein. Die Medikamente beeinflussen jetzt auch erst mal dein gesamtes biologisches System.

Hast du mal deine Wasserwerte überprüft? Ist dort alles in Ordnung?
Ich hoffe du bekommst es in den Griff. Beobachten ist immer hilfreich :)

Viele Grüße, Laura
Lau.ra
Posts: 25
Joined: 26 Jul 2016 14:35
Feedback: 0 (0%)
Postby angelsfire » 20 Feb 2017 18:39
Hi Laura,

danke für deine Antwort.

Das mit der Fehldiagnose meinte ich hauptsächlich deshalb weil er es an den Gasbläschen am Fisch festgemacht hat und diese für Pünktchen hielt.

Meine Wasserwerte sind in Ordnung. Habe allerdings gerade mit einer hübschen Algenblüte im Becken zu kämpfen. Den Fischen macht das ja aber normalerweise nix aus, die Symptome bestanden auch schon vorher (da hatte ich ne leichte Bakterienblüte).

Habe mich nun trotzdem gegen die Behandlung mit Exit entschieden und stattdessen für eine Behandlung mit Sera med Protazol. Sollte es doch Ichtyo sein hilft das ja auch. Es wundert mich halt einfach das das man den Fischen absolut gar nichts ansieht.

LG Britta
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
User avatar
angelsfire
Posts: 232
Joined: 19 Feb 2017 19:07
Feedback: 2 (100%)
Postby 4WSTSee » 21 Feb 2017 14:31
Hallo
Was heisst Wasserwechsel sind in Ordnung?
Wieviel genau machst du ? In Ordnung wäre z.B. 50-60% pro Woche. Hadt du Nitrit und Nitrat gemessen?
Algenblüte spricht ebenfalls für zuviel biologische Belastung im Becken. Auf Hausfrauendeutsch gesagt: Zuviel Dreck.
Auch die Fische reagieren mit Stress. Daher der Ausbruch von solchen Seuchen.

Mein Favorit gegen mikrobiellen Erkrankungen ist : Wasserwechsel 2x woche und Artemiss von Microbelift für 10 Tage. Luftsprudler oder Luftdiffusor rein.
Filter checken ob nicht verdreckt.

Lg
Ingrida


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
User avatar
4WSTSee
Posts: 112
Joined: 02 Oct 2014 09:52
Feedback: 0 (0%)
Postby angelsfire » 21 Feb 2017 14:51
Hi

Habe gesagt die Wasserwerte sind in Ordnung, nicht die Wechsel ;) Aber ja, ich mache etwa 50%igen Wasserwechsel jede Woche, momentan habe ich auch mehrfach 80%ige Wasserwechsel hinter mir.

Ich habe sämtlichen relevanten Werte gemessen und sie sind alle in Ordnung. Das Becken läuft erst seit 6 Wochen, daher vermutlich auch die Algenblüte jetzt gerade. Hatte ich bisher zwar noch nie zu beginn aber so unüblich ist es ja scheinbar nicht.

Filter ist nicht übermäßig verdreckt. Heute gibts nochmal nen 80%igen Wasserwechsel wegen dem Sera Protazol. Wirklich geholfen hat es zumindest dem Guppy Männchen nicht, bei den anderen kann ich es nicht sagen. Habe zumindest noch nicht gesehen das sie sich kratzen. Ist halt blöd das ich nicht weiß was sie eigentlich haben. Noch ein Medikament werde ich aber natürlich jetzt nicht auf Verdacht reinschütten. Das Protazol war nur weil ich gelesen hatte dass das bei kratzenden Fischen wohl oft hilft.

LG Britta
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
User avatar
angelsfire
Posts: 232
Joined: 19 Feb 2017 19:07
Feedback: 2 (100%)
Postby 4WSTSee » 21 Feb 2017 21:07
Hoi Brita

In dem Fall sind die Tiere Frisch aus der Tierhandlung gekommen? Whs. Haben sie in diesem Fall die Seuche eingeschleppt.
Wie lange hast du das Aqua eingefahren bis die Fische rein dürften?
Wasserwerte in Ordnung- hm, hast du sie im Laden messen lassen oder selbst?
Übrigens, Nitrit bewirkt auch , dass die Fische sich kratzen. Nitrittest gehört in die Ausstattung jedes Aquarianers.

Sehr interessante Lektüre ist http://www.aquamax.de/index.php/columnaris.html
Nach dieser Lektüre und einigen Negativen Erfahrungen versuche ich meine Fische nur über Züchter direkt zu beziehen. Ohne Zwischenstationen.

Lieber Gruss
Ingrida



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
User avatar
4WSTSee
Posts: 112
Joined: 02 Oct 2014 09:52
Feedback: 0 (0%)
Postby angelsfire » 21 Feb 2017 21:39
Hi

Ja, die Fische kommen aus der Zoohandlung. Vielleicht hatte ich bisher immer Glück aber in all den Jahren hatte ich bis auf einmal Ichtyo nie irgendwas in meinem Becken und auch keinerlei Probleme mit den Fischen. Ist das erste mal.

ich habe selbst gemessen mit JBL Tröpfchentest. Anders machen sie es in der Zoohandlung auch nicht. Und wie gesagt, es sind alle Werte ok. Ich bin mir sehr sicher das es keine Nitritvergiftung ist. 1. Zeigt der Test keinerlei Anhaltspunkte dafür und 2. habe ich so viele Wasserwechsel gemacht diese Woche das es dadurch hätte besser werden müssen.

Das Becken lief etwa 3 Wochen bis die ersten Fische eingezogen sind. Am Anfang gab es auch keine Probleme.

Heute ist es etwas besser. Hatte ja mit dem Sera med noch behandelt und konnte heute lediglich das Guppymännchen dabei beobachten wie er sich gekratzt hat. Das heißt natürlich nicht das die anderen das nicht machen (ich schaue ja nicht durchgehend ins Becken) aber zumindest war es heute weniger. Mal sehen ob der UVC Klärer noch ein bisschen Abhilfe schafft. 80%iger Wasserwechsel hat auch wieder stattgefunden heute.

LG Britta
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
User avatar
angelsfire
Posts: 232
Joined: 19 Feb 2017 19:07
Feedback: 2 (100%)
Postby 4WSTSee » 22 Feb 2017 14:57
Hoi
Ich denke, die ganze Arbeit mit den grossen Wasserwechseln usw wird schon Früchte tragen.
Wünsche dir Erfolg und gesunde Fische, toitoi
Lg
Ingrida


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
User avatar
4WSTSee
Posts: 112
Joined: 02 Oct 2014 09:52
Feedback: 0 (0%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Um welche Fische handelt es sich es sich hier (Beifische)?
Attachment(s) by Juergen9544 » 03 Apr 2016 08:39
10 749 by Juergen9544 View the latest post
04 Apr 2016 17:10
Meine Ancistrus vermehren sich - Help
by schnecke-konny » 03 Oct 2009 13:37
2 506 by goldberg1974 View the latest post
03 Oct 2009 13:53
Fische verhalten sich ungewöhnlich...
by Natural » 07 Jul 2013 12:18
7 1150 by Natural View the latest post
08 Jul 2013 17:48
Goldene Guppies ... lohnt sich die Zucht?
Attachment(s) by derSven » 31 Mar 2011 00:51
6 1585 by Christinag View the latest post
06 Apr 2011 00:59
Zwergbärblinge (Boraras urophthalmoides) verstecken sich nur
Attachment(s) by Leela_123 » 28 Apr 2015 19:49
4 976 by MartinB View the latest post
16 May 2015 21:10

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests