Endler Guppys scheuern sich häufig

MoKi

Member
Hallo,

Vor 2 Wochen sind in meinem 40x25x25 cm Becken Endler Guppy Männchen eingezogen.
Sie sollten die Muschelkrebse eindämmen, die sich rasant vermehrt und meine PHS arg gestresst haben.
Die Fische haben auch sofort nach Einzug angefangen die MK zu fangen.
Aber, mir ist aufgefallen, dass sich die Endler häufiger an Boden und Pflanzen seitlich scheuern. Und das ist nicht mit einmal gehalten.
Es gibt meist mehrfach hintereinander folgende Wiederholungen.
Sehen kann ich an den Tieren rein gar nix.
Sie klemmen keine Flossen, keine Hauttrübungen, Flossen auch einwandfrei, sie suchen aktiv nach Futter, fressen , zanken bzw. imponieren sich gegenseitig immer mal wieder.
Hab versucht Bilder zu machen.
Naja, auf den meisten hab ich grade mal noch ne verschwommene Schwanzflosse.

Zu den Wasserwerten im Becken
GH 7
KH 4
Ph ca. 6,8 - 7

Leitungswasser
GH 5-6
KH 4
Ph 7,8

Durch die Zugabe von Magnesiumsulfat erhöht sich die GH und durch die CO2 Düngung sinkt der Ph.
Leider wird unser Wasser grundsätzlich gechlort.
Das Wechselwasser ( 1x pro Woche 50%) schieße ich mit der Brause in die Gießkanne um den Chlor auszutreiben. Und da ist ordentlich Druck auf der Brause.
Ob das vielleicht nicht ausreicht und die Fische dadurch Probleme haben?
Aber der eventuell vorhandene Rest Chlor müsste doch auch aus dem Becken verfliegen und das Jucken der Fische dann aufhören.
Es sei denn die Schleimhaut wurde zu stark gereizt.
Vielleicht gab es auch Reizungen durch den Kescher...
Hatte schon Liquid Humin besorgt und nach Wasserwechsel zugegeben. So, daß das Wasser im Becken einen Braunstich hat. Ein großes Seemandelbaumblatt ist auch drin.
An irgendwelchen Medikamenten hab ich noch nichts angewendet.
Da ich nicht weiß was da los ist, wollte ich nicht die Chemiekeule auspacken und einfach auf Verdacht ins Becken kippen.:rolleyes:

Futter: frische Artemia Nauplien, Söll Kelb Flakes, Spirulinapulver

Vielleicht hatte schon jemand von Euch das Gleiche Problem und kann mir bzw. den Fischen helfen?

Ein paar hoffentlich brauchbare Bilder
20221109_195343.jpg
20221109_195143.jpg
20221109_195810.jpg
20221109_195529.jpg
20221109_195600.jpg


Grüße, Tanja
 

Anhänge

  • 20221109_195837.jpg
    20221109_195837.jpg
    358,6 KB · Aufrufe: 1
Zuletzt bearbeitet:

Sternennacht

Active Member
Das sind einfach schöne Tiere. Ich hatte die ja auch mal zu Anfang. Ich drück die Daumen, dass das Humin ausreicht.
 

MoKi

Member
Hallo nochmal,

hatte vergessen zu erwähnen, das die Fische von Privat stammen.
Da waren sie in einem noch kleineren Becken.
Was ich jetzt nicht gut finde.
Mir war wichtig, dass es Tiere aus kleineren Becken waren.
Wollte es keinem Fisch antun aus einem größeren Aquarium in ein kleines zu ziehen.
Ob sie langfristig in meinem Becken bleiben weiß ich noch nicht. Sie machen nicht den Eindruck, das Ihnen das Aquarium zu klein wäre.
Muss ich noch schauen wie es weitergeht.

Was mir noch einfällt ist: könnten die ultra feinen CO2 Bläschen aus dem Diffusor die Fische stören?
Allerdings sehe ich keine anhaftenden Bläschen auf den Körpern.



Gruß, Tanja
 

Ähnliche Themen

Oben