Tobias Coring (2013)

Rotala rotundifolia 'Ceylon'

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Hintergrund, Mittelgrund
Schwierigkeitsgrad: einfach
Wachstum: schnell
Siehe auch: Rotala rotundifolia
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (0)
  • Aquarien (16)
  • Verlinken
Wo kaufen?
Verbreitung und Fundorte [?]: 

Sri Lanka


Höhe: 20 - 80 cm
Breite: 2 - 5 cm

Verfügbarkeit [?]: 
  • gelegentlich von anderen Aquarianern zu bekommen

Synonyme [?]: 
  • Rotala rotundifolia 'Pink'
  • Rotala sp. 'Pink'

Pflanzentyp [?]:

  • Stängel
Botanischer Name [?]: Rotála rotundifólia (Buch.-Ham. ex Roxb.) Koehne

Großgruppe [?]: Samenpflanzen: Blütenpflanzen (Angiospermen)
Ordnung [?]: Myrtales - Myrtenartige
Familie [?]: Lythraceae - Blutweiderichgewächse
Gattung [?]: Rotala

Beschreibung: 

Diese Form von Rotala rotundifolia wurde ursprünglich aus Sri Lanka (alter Name: Ceylon) eingeführt und wurde z.B. von Takashi Amano in seinen Aquascapes verwendet.

Sie ist identisch mit der Pflanze, die in letzter Zeit (um 2012) in Europa als Rotala sp. 'Pink' bekannt geworden ist. Bei moderater Lichtstärke sind die Blätter von Rotala rotundifolia 'Ceylon' hellgrün gefärbt, mit schwach rötlichen bzw. hellrosa Blattunterseiten, auf die sich wahrscheinlich der Namens-Zusatz "Pink" bezieht. Bei intensiver Beleuchtung sind auch die Blattoberseiten, besonders an den Triebspitzen, leicht rötlich. Die Stängel wachsen locker aufrecht, bei viel Licht auch teilweise horizontal bis überhängend, bzw. in weiten Spiralen aufsteigend. Die Internodien (Abstände zwischen den Stängelknoten) sind mit 1 bis 2 cm relativ lang. An einem Stängelknoten sitzen meist zwei, gelegentlich auch drei Blätter. Der Stängel ist hell-rötlichbraun gefärbt.

Diese Rotala-Form ähnelt den als "normale" Rotala rotundifolia im Aquarienhobby verbreiteten Pflanzen, die aber meistens strikter aufrecht wachsen und etwas kürzere Internodien haben.

- Wird fortgesetzt -

Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?
Erhältlich bei: