© Heiko74 (2010)

Potamogeton gayi

Gays Laichkraut

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Hintergrund, Mittelgrund
Schwierigkeitsgrad: einfach
Wachstum: schnell
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (1)
  • Aquarien (6)
  • Verlinken
Verbreitung und Fundorte [?]: 

südliches Südamerika


Populärnamen [?]: 
  • Gays Laichkraut

Pflanzentyp [?]:

  • Stängel
  • Rhizom oder Kriechspross
Botanischer Name [?]: Potamogéton gáyi A.Benn.

Großgruppe [?]: Samenpflanzen: Blütenpflanzen (Angiospermen)
Ordnung [?]: Alismatales - Froschlöffelartige
Familie [?]: Potamogetonaceae - Laichkrautgewächse
Gattung [?]: Potamogeton

Beschreibung: 

Potamogeton gayi ist eine grazile, schmalblättrige Laichkraut-Art, die im südlichen Südamerika außerhalb der Tropenzone (Südbrasilien, Argentinien) verbreitet ist. Sie besiedelt dort als Unterwasserpflanze Still- und Fließgewässer.

Das Zierliche Laichkraut ist schon seit vielen Jahren als anspruchslose, schnellwüchsige Aquarienpflanze bekannt, aber wird in neuerer Zeit nur noch selten kultiviert und gehandelt.

Wie die meisten anderen Potamogeton-Arten entwickelt P. gayi im Boden kriechende, verzweigte, dünne Rhizome, aus denen in regelmäßigen Abständen aufrechte Stängel treiben.

Die Stängel können bis ca. einen Meter lang werden. Die Blätter sind wechselständig und zweizeilig am Stängel angeordnet, ungestielt, linealisch, 4-12 cm lang und 2-5 mm breit. Sie sind weich, durchscheinend und färben sich je nach Lichtstärke grün bis orangebraun. Der Blatt-Mittelnerv ist deutlich sichtbar. Zwischen diesem und dem Blattrand verläuft jeweils ein sehr dünner Längsnerv, der mit dem Mittelnerv durch kurze Quernerven verbunden ist.

Wird fortgesetzt...

Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?