Microsorum pteropus 'Windeløv'

Windeløv-Javafarn

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Aufsitzerpflanze (Begrünung von Hardscape), Hintergrund, Mittelgrund
Schwierigkeitsgrad: sehr einfach
Wachstum: langsam
Siehe auch: Microsorum pteropus "Thors Hammer"
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (10)
  • Aquarien (20)
  • Verlinken
Wo kaufen?
Verbreitung und Fundorte [?]: 

Cultivar; Herkunft der Art Microsorum pteropus: tropisches Asien


Populärnamen [?]: 
  • Windeløv-Javafarn
  • Windeløv’s kleiner Javafarn

Synonyme [?]: 
  • Microsorum pteropus 'Crisped Leaves'
  • Microsorum pteropus 'Ex Natura'

Pflanzentyp [?]:

  • Rhizom oder Kriechspross
  • Aufsitzerpflanze (auf Holz oder Stein)
  • Farn
Botanischer Name [?]: Microsórum ptéropus (Blume) Copeland

Großgruppe [?]: Farne (Monilophyten)
Ordnung [?]: Polypodiales - Tüpfelfarnartige
Familie [?]: Polypodiaceae - Tüpfelfarngewächse
Gattung [?]: Microsorum

Beschreibung: 

Der Windeløv-Javafarn ist eine unverkennbare, sehr bekannte und beliebte Sorte von Microsorum pteropus. Sie wurde nach dem Gründer der Gärtnerei Tropica in Dänemark, Holger Windeløv, benannt, kam zuerst 1994 in den Handel und steht unter Sortenschutz.

Microsorum pteropus 'Windeløv' ist eine eher kleinwüchsige, ungefähr 10-20 cm hohe Javafarn-Form, bei der die Blattspitze sich mehrfach gabelförmig teilt und in einem Büschel von vielen feinen Zipfeln endet. Dieser Farn hat dadurch ein dicht buschiges Aussehen. Solch eine Wuchsform kann auch bei anderen Farnarten auftreten und wird im Gartenbau als "cristat" bezeichnet. Zum Beispiel hat der nicht näher verwandte Hahnenkamm-Hirschzungenfarn (Asplenium scolopendrium 'Cristata') ähnlich aufgeteilte Blattspitzen wie der Windeløv-Javafarn.

Microsorum pteropus 'Windeløv' hat Ähnlichkeit mit M. pteropus "Thor's Hammer", der aber gröbere, breitere Blattsegmente hat.

- Wird fortgesetzt -

Quellen und weiterführende Literatur:
  1. folgt
Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?