Menü

Cryptocoryne moehlmannii

Möhlmanns Wasserkelch

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Hintergrund, Mittelgrund, Solitär
Schwierigkeitsgrad: einfach
Wachstum: langsam
Siehe auch: Cryptocoryne pontederiifolia
Verbreitung und Fundorte [?]: 

Zentrales West-Sumatra (Indonesien), nahe Sasok


Populärnamen [?]: 
  • Möhlmanns Wasserkelch

Pflanzentyp [?]:

  • Rosette
Botanischer Name [?]: Cryptocóryne moehlmánnii de Wit

Großgruppe [?]: Samenpflanzen: Blütenpflanzen (Angiospermen)
Ordnung [?]: Alismatales - Froschlöffelartige
Familie [?]: Araceae - Aronstabgewächse
Gattung [?]: Cryptocoryne

Beschreibung: 

Möhlmanns Wasserkelch ist eine mittelhohe, relativ breitblättrige, hell- bis mittelgrüne Cryptocoryne. Sie stammt aus der Umgebung von Sasok nahe der Westküste von Sumatra (Indonesien). Diese Art wurde 1983 von H.C.D. de Wit wissenschaftlich beschrieben und zu Ehren von Friedrich Möhlmann (1920-1991) benannt, der die Pflanze als Erster kultivierte und im Aquarienhobby verbreitete.

Cryptocoryne moehlmannii ist eine hervorragende Aquarienpflanze, die geringe Ansprüche stellt und sich gut durch unterirdische Ausläufer vermehrt.

Die Art ist Cryptocoryne pontederiifolia sehr ähnlich, die ebenfalls aus dem Gebiet der Westküste Sumatras stammt. Die beiden Arten unterscheiden sich vor allem durch einige Details des Blütenstands-Hochblatts (Spatha). Bei Cryptocoryne moehlmannii sind außerdem die Blattunterseiten und Blattstiele hellgrün gefärbt, während diese bei der handelsüblichen Form von C. pontederiifolia oft rotbraun getönt sind. Ansonsten entspricht C. moehlmannii in Ansprüchen und Verwendung C. pontederiifolia. Möhlmanns Wasserkelch sieht auch Cryptocoryne noritoi ähnlich, die aus Borneo (Ost-Kalimantan) stammt und als Aquarienpflanze kaum bekannt ist.

Unter dem Namen "Cryptocoryne moehlmannii" kommt in letzter Zeit auch eine rotbraune Cryptocoryne in den Handel, die mit echter C. moehlmannii nichts zu tun hat und zur C. wendtii / C. beckettii-Artengruppe aus Sri Lanka gehört.

- Wird fortgesetzt -

Quellen und weiterführende Literatur:
  1. folgt
Licht gering bis hoch 
Temperatur-Toleranz 18 bis 28 °C
Temperatur-Optimum 22 bis 25 °C
Karbonathärte 1 bis 15 °dKH
pH-Wert 6 bis 7,5 
Kohlendioxid (CO2) 5 bis 40 mg/l
Nitrat (NO3-) 10 bis 50 mg/l
Phosphat (PO43-) 0,1 bis 3 mg/l
Kalium (K+) 5 bis 30 mg/l
Eisen (Fe) 0,01 bis 0,5 mg/l

Wachstum: langsam

Vermehrung: Ausläufer, Rhizomteilung, Teilung, Abtrennen von Tochterpflanzen

Kann emers wachsen?: ja

Für Gartenteich/Freiland geeignet [?]: unbekannt

Winterhärte [?]: in Deutschland nicht winterhart

Für diese Wasserpflanze liegt keine detaillierte Kulturbeschreibung vor.
Für diese Wasserpflanze liegen keine Gestaltungsinformationen vor.
Für diese Galerie sind keine Bilder hinterlegt.
Benutzer
Kontaktieren
Abgabe möglich?
Diese Wasserpflanze wird in folgenden Aquarien gepflegt:
Bild
Name
Bewertung
Du kannst diesen Eintrag in andere Webseiten oder Foren einbetten. Hierfür kannst du folgenden Code kopieren:

Als HTML-Code einbetten

<a href="https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/cryptocoryne-moehlmannii" target="_blank"><img alt="Cryptocoryne moehlmannii" title="Cryptocoryne moehlmannii" src="https://www.flowgrow.de/db/widget/wasserpflanzen/cryptocoryne-moehlmannii" /></a>

Als BB-Code einbetten

[url=https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/cryptocoryne-moehlmannii][img]https://www.flowgrow.de/db/widget/wasserpflanzen/cryptocoryne-moehlmannii[/img][/url]

Im Flowgrow Forum einbetten

[widget=wasserpflanzen/cryptocoryne-moehlmannii]Cryptocoryne moehlmannii[/widget]

Vorschau

Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?

Die Wasserpflanze Cryptocoryne moehlmannii ist vom Wachstum her als langsam einzustufen. Cryptocoryne moehlmannii ist auch bekannt als Möhlmanns Wasserkelch. Die Schwierigkeit für die Pflege dieser Wasserpflanze in einem Aquarium ist mit einfach angegeben.

Wasserpflanzen sind ein fester Bestandteil der meisten Aquarien. Beim Aquascaping, dem Naturaquarium, Biotop-Aquarium oder dem Gesellschaftsaquarium sind Wasserpflanzen nicht nur für die Wasserqualität entscheidend, sondern sorgen auch stets für eine optische Aufwertung des Aquariums.