Ammannia pedicellata

Gestielte Nesaea

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Hintergrund, Mittelgrund, Straße (Holland-Stil)
Schwierigkeitsgrad: schwierig
Wachstum: mittel
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (2)
  • Aquarien (2)
  • Verlinken

Populärnamen [?]: 
  • Gestielte Nesaea

Synonyme [?]: 
  • Nesaea pedicellata Hiern

Pflanzentyp [?]:

  • Stängel
Botanischer Name [?]: Ammánnia pedicelláta (Hiern) S.A. Graham & Gandhi

Großgruppe [?]: Samenpflanzen: Blütenpflanzen (Angiospermen)
Ordnung [?]: Myrtales - Myrtenartige
Familie [?]: Lythraceae - Blutweiderichgewächse
Gattung [?]: Ammannia

Beschreibung: 

Ammannia pedicellata ist im Hobby allgemein als Nesaea pedicellata bekannt. Diese Sumpfpflanze kommt in Ostafrika in temporären Tümpeln vor.

A. pedicellata bringt lange, hellgrüne Blätter hervor, die von einem orange- bis hellrotem Stamm ausgehen, erfreut sich die Pflanze einer guten Gesundheit. Weil das Laub dieser Art dem der Ammania spp. sehr ähnlich ist, wird sie manchmal auch „Gelbe Ammania“ genannt. Die Pflanze kommt bereits mit mittleren Lichtverhältnissen zurecht und ein mit Nährstoffen angereichertes Substrat ist für das Wachstum nicht unbedingt notwendig. Diese Art erholt sich allerdings nur langsam von Mangelerscheinungen (besonders wenn Stickstoff fehlt). Daher sollte für eine regelmäßige Düngung, sowohl mit Makro- als auch mit Mikronährstoffen, gesorgt werden. Es wird vermutet, dass Ammannia pedicellata und andere früher zu Nesaea gestellte Arten empfindlich auf übermäßige Kaliumgaben reagieren. Obwohl eine CO2-Düngung nicht nötig ist, führt sie zu einem buschigerem Wachstum und kürzeren Internodienabständen. Was alles in allem die Pflanze dekorativer erscheinen lässt. Die Kultivierung dieser Art in einem feuchten Terrarium oder einer anderen emersen Umgebung ist möglich und leicht zu händeln. Emerse wachsend zeigt sich diese Art in einem tief grünen Blätterkleid mit einem dünnen, hellroten Stängel.

Die Vermehrung von A. pedicellata geschieht wie bei anderen Stängelpflanzen einfach durch Kopfstecklinge und abgeknipste Seitentriebe. Die neu gepflanzten Stängel sind manchmal langsam im Wachstum, welches sich aber durch ausreichende Nährstoffgaben beschleunigen lässt.

Mit ihrer eher unauffälligen Färbung bietet sich A. pedicellata im Aquascaping dafür an, einem Layout einen dezenten Ton zu geben. Wegen ihrer enormen Größe ist diese Art allgemein für den Mittel- und Hintergrund von größeren Aquarien (ab 190L) geeignet.

Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?