Post Reply
31 posts • Page 1 of 3
Postby Boiled_Frog » 08 Nov 2011 14:25
Hallo,
ich habe vor mir ein kleines 40cm x 25cm x25cm Becken einzurichten um Garnelen dort drin zu halten. Es soll optisch schon was her machen. Allerdings soll es nicht stark beleuchtet werden damit das Düngeproblem nicht überhand nimmt. Daher wenig Licht und Pflanzen die das mitmachen. Moose, Farne, Cryptocorynen...
Ich habe vor das Becken offen zu betreiben und mir eine Lampe selbst zu bauen. Sie soll der ADA mini Solar m ähnlich sehen. Sollte ja nicht allzu schwer sein, das nachzubauen. Allerdings kenne ich mich bei den Leuchtmitteln einfach nicht besonders gut aus. Löten kann ich usw. d.h. LED wäre rein technisch kein Problem. Ich müsste nur wissen, welche LEDs ihr mir empfehen würdet.
Natürlich spielt der Aspekt Geld wie immer eine Rolle. Da ich Student bin und vieles auch sehr gerne selbst basteln kann, soll es so günstig wie möglich sein.
Oder doch LSR? MHHMHMH
Ich würde mich über Anregungen freuen.
Viele Grüße, Flo
"So geht es oft mit einer Unterhaltung: Nach einer Weile vergeblicher Auseinandersetzung merkt man, dass man gar nicht von derselben Sache gesprochen hat."
André Gide
User avatar
Boiled_Frog
Posts: 242
Joined: 20 Apr 2009 16:14
Location: Wangen im Allgäu
Feedback: 15 (100%)
Postby Silvio » 08 Nov 2011 18:11
Zwei von diesen hier sollten für das Aquarium eigentlich locker ausreichen.
Ich habe 4 davon über einer 50x35x35 Cryptosammlung und bin seeehr zufrieden :cool:
Gruß, Silvio
Silvio
Posts: 226
Joined: 22 Oct 2010 23:17
Feedback: 2 (100%)
Postby Boiled_Frog » 08 Nov 2011 19:57
Hallo und danke,
Das sieht doch schonmal gut aus. Zwei hintereinander könnten da schon passen.
Dann nur noch die Frage wie ich das in einem Gehäuse mit Abdeckscheibe (Spritzschutz) kühlen werde. Vielleicht ein kleiner Lüfter...
grüße Flo
"So geht es oft mit einer Unterhaltung: Nach einer Weile vergeblicher Auseinandersetzung merkt man, dass man gar nicht von derselben Sache gesprochen hat."
André Gide
User avatar
Boiled_Frog
Posts: 242
Joined: 20 Apr 2009 16:14
Location: Wangen im Allgäu
Feedback: 15 (100%)
Postby Zeltinger70 » 08 Nov 2011 20:44
Servus Flo,

eine Alternative wäre ggf. folgendes:

1 oder 2 http://www.led-tech.de/de/High-Power-LEDs-Cree/CREE-Module/8-x-CREE-MX-3-auf-Aluminium-Streifenplatine-LT-1742_120_117.html?nref=14 (gibts auch in verschiedenen Lichtfarben)

Als Konstantstromquelle dazu: http://www.led-tech.de/de/LED-Controlling/Konstantstromquellen/Netzgeraet-fuer-6-10x-1W-LEDs--230V--LT-1279_118_119.html?cross=1279

Als Kühlkörper: http://www.led-tech.de/de/High-Power-Zubehoer/LED-Profil-CoverLine/CoverLine-Aluminium-LED-Profil-LT-1512_106_151.html (sollte es auch in 50 cm geben, oder eben ein andertweitigen Passivkühlkörper verwenden.

Seitenabschlußdeckel gibts auch dazu.

Als günstigere und angeblich wasserdichte Alternative zur KSQ wäre diese möglich: http://www.dealextreme.com/p/waterproof-320ma-12w-power-constant-current-source-led-driver-85-265v-42743
Diese KSQ hat auch den Vorteil sie ist wesentlich kleiner und aufgrund der schwächeren Bestromung der LEDs sollte prinzipiell eine längere Lebenserwartung gewährleistet sein, auch die Hitzeentwicklung ist geringer.)

(Bei zwei Cree Streifenplatinen müsstest Du natürlich die KSQ entsprechend neu wählen, oder zwei verwenden, was den Vorteil hätte Du könntest sie einzeln schalten).

Bei Verwendung des verlinkten Alu-Profiles ist nach meinen Erfahrungen das Wärmemanagement gegeben.
Ich habe einige Wohnraumleuchten von Glühobst auf obige LED-Streifen umgebaut. Zwei tun ihren Dienst seit etwa 10 Monaten, eine andere ca. 10 Tage. Bisher alles problemlos.
Die KSQ vom Chinesen habe ich erst 10 Tage in Verwendung, dachte mir die probiere ich aus weil sie aufgrund ihrer geringen Größe sich leichter in vorhandenen (Kuppel) Leuchten einbauen lässt. Kann also über die Haltbarkeit noch nichts sagen.

Ich bin schon länger am überlegen ob ich nicht mein 54er mit diesen Cree-Leds beleuchte, habe nämlich noch zwei der Streifen vorrätig (waren mal günstig im Daytrade). :D

Wasserdicht sollte man die ganze Sache eigentlich mit üblichem AQ-Silikon bekommen.

Gruß Wolfgang
User avatar
Zeltinger70
Posts: 2133
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
Postby Boiled_Frog » 08 Nov 2011 23:37
Hallo!
Danke für die Mühe! Da sind tolle Sachen dabei. Müsste man nur überlegen wie man das schön in ein Gehäuse bekommt, aber das müsste machbar sein. Meinst du, die Aluprofile mit den transpraenten Abdeckungen nehmen nicht zuviel Licht? Die sind ja nicht ganz klar sondern so geriffelt. Weißt du was ich meine?
VIele Grüße Flo
"So geht es oft mit einer Unterhaltung: Nach einer Weile vergeblicher Auseinandersetzung merkt man, dass man gar nicht von derselben Sache gesprochen hat."
André Gide
User avatar
Boiled_Frog
Posts: 242
Joined: 20 Apr 2009 16:14
Location: Wangen im Allgäu
Feedback: 15 (100%)
Postby Zeltinger70 » 09 Nov 2011 20:31
Hallo Flo,

genau kann ich es Dir nicht sagen wieviel Licht verloren geht.

Bei der Wohnraumbleuchtung jedenfalls ists unmerkbar.

Jedoch wäre es meiner Meinung nach auch möglich nicht die mitgelieferten Abdeckungen, sonder einfache (Fenster-)Glasstreifen zu verwenden, oder eben das Bastler-Plexiglas aus dem Baumarkt.
Die Echtglasstreifen sollte man von einem Glaser für ein Trinkgeld bekommen, oder ggf. auch selbst aus altem Glas schneiden können. Die Streifen sollte man mit Silikon auf dem Kühlkörper wasserdicht aufkleben können.
Mit Glas schneiden habe ich schon Erfahrungen gemacht und mir blutige Finger geholt. :down:

Ich habe mal auf die schnelle ein Foto von der Cree-Streifenplatine im Einsatz gemacht,
das Foto entstand aus ca. 35 cm Entfernung.
Rechts mit der Abdeckung, links ohne, so würde das Licht dann aussehen wenn es mit klarem Glas abgedeckt wäre.



Gruß Wolfgang
User avatar
Zeltinger70
Posts: 2133
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
Postby Zeltinger70 » 10 Nov 2011 20:37
Hallo,

nur falls es Flo, oder auch andere Mitleser interessiert.

Zufällig sind die gestern verlinkten Cree-Alu-Streifen im Daytrade ... http://www.led-tech.de/de/daytrade.html

Soll keine Werbung sein, habe keinen Nutzen davon, aber evtl. kann man paar Euros sparen ...
Habe soeben vier Streifen geordert.

Gruß Wolfgang
User avatar
Zeltinger70
Posts: 2133
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
Postby Boiled_Frog » 18 Nov 2011 11:44
So, ich mal wieder:
Jetzt möchte ich langsam planen, weil ich in den Weihnachtsferien etwas basteln möchte. Dazu brauche ich Hilfe von den LED-Experten.
Wie gesagt, es soll ein 40cm Becken werden mit einer Selbstbau Leuchte a la ADA Solar Mini. Nur mit LEDs
Da es vorerst ein Garnelenbecken werden soll brauche ich nicht viel Licht. Allerdings möchte ich vorausschauend planen, deshalb möchte ich mit einem Dimmer arbeiten. Geht das überhaupt bei LEDS (dumme Frage oder?).
Welche LEDs empfehlt ihr mir. Oben wurden ja schon zwei Vorschläge gemacht.
Das Becken hat ja 40 cm. Damit die Seiten ausreichend ausgeleuchtet sind muss ich schauen, wie lange die Leuchte wird. Reichen zwei von denen hintereinander? http://www.led-tech.de/de/High-Power-LEDs-Edison/EdiLine-III/Edison-EdiLine-III-3,5W-COB-Modul-LT-1637_142_159.html oder sind die aus dem zweiten Beitrag besser geeignet? Oder die Cree? http://www.led-tech.de/de/High-Power-LEDs-Cree/CREE-Module/8-x-CREE-MX-3-auf-Aluminium-Streifenplatine-LT-1742_120_117.html als Streifen oder einzeln? Die sind ja nur 24cm lang. da ist die Ausleuchtung ja nicht besonders gut bei 40cm.
Die LEDs kommen dann auf ein Alu-Profil-Kühlkörper mit Wärmeleitkleber.
Dazu brauche ich dann wohl noch Optiken, oder? Irgendwie muss ich das ja noch bündeln. Hier gibts Linsenprofil-Abdeckungen: http://www.simpled.de/zubehoer.htm
Kann man LEDs mit einem Poti dimmen?
Dann noch ne KSK und fertig. Oben wurden ja schon welche vorgestellt.
Kann man das so absegnen?
Danke für die Hilfe, Grüße Flo
"So geht es oft mit einer Unterhaltung: Nach einer Weile vergeblicher Auseinandersetzung merkt man, dass man gar nicht von derselben Sache gesprochen hat."
André Gide
User avatar
Boiled_Frog
Posts: 242
Joined: 20 Apr 2009 16:14
Location: Wangen im Allgäu
Feedback: 15 (100%)
Postby Boiled_Frog » 29 Jan 2012 13:59
Memo an mich selbst: 50-60 Lumen pro Liter verwenden d.h. 40x25x25 = 25l --> 1500lm
"So geht es oft mit einer Unterhaltung: Nach einer Weile vergeblicher Auseinandersetzung merkt man, dass man gar nicht von derselben Sache gesprochen hat."
André Gide
User avatar
Boiled_Frog
Posts: 242
Joined: 20 Apr 2009 16:14
Location: Wangen im Allgäu
Feedback: 15 (100%)
Postby flashmaster » 29 Jan 2012 14:28
Hy Flo

schau mal hier beleuchtung/led-strahler-t20035.html
vllt wäre das ja auch was für dich
Lg Bryan
immer auf der suche nach seltenen und/oder schwer zu kultivierenden Wasserpflanzen

Image
User avatar
flashmaster
Posts: 878
Joined: 13 Jul 2010 21:56
Feedback: 100 (100%)
Postby Boiled_Frog » 29 Jan 2012 23:32
Hallo,
ja vielen Dank für den Tipp mit den Strahlern. Da werde ich mich mit auseinandersetzen.
Jedoch habe ich jetzt mal in Richtung der Cree MX-3 geforscht. Leider fehlen mir die theoretischen elektrischen Kenntnisse drum frage ich hier nach.
Ich habe nun doch vor etwas mehr Feuer ins Becken zu bringen. Hat ja kein Wert, wenig Licht. Zumindest möchte ich die Option auf mehr Licht haben, drum soll alles dimmbar sein.
Eine MX-3 hat folgende Spezifikationen: mAmax 400mA; Vmax 4 V
14 davon möchte ich verbauen, sind es insg. 56 Vmax (bitte unterbrechen wenn das schon Humbug ist). Das wird schwierig da die meisten Konstantstromquellen nur bis 30V gehen. Also werden es zwei KSQ.
Diese könnte man verwenden oder? KLICK
Da kann ich die Vmax einstellen und den Strom. Wenn ich die Vmax runterdrehe werden die LEDs ja auch dunkler also gedimmt. Mir würde das reichen, da ich ja auch nicht häufig dimmen muss. Ich brauche also keine PWM-Schnittstelle.
Ist das bis dahin so praktikabel?

So und jetzt habe ich ein Problem: Woher bekomme ich den DC? Ich verstehe das noch nicht so ganz wie ich das mit dem Strom rechne. Kann mich da jemand aufklären?
Grüße Flo
"So geht es oft mit einer Unterhaltung: Nach einer Weile vergeblicher Auseinandersetzung merkt man, dass man gar nicht von derselben Sache gesprochen hat."
André Gide
User avatar
Boiled_Frog
Posts: 242
Joined: 20 Apr 2009 16:14
Location: Wangen im Allgäu
Feedback: 15 (100%)
Postby Lucky Luke » 30 Jan 2012 00:54
Hallo Flo,

ob das mit dem verlinkem Teil funktioniert kann ich dir jetzt auf Anhieb nicht sagen, aber mal was anderes: Wieso denn unbedingt die Cree mx-3? Im Vergleicht zu neueren LEDs kann die wirklich nicht mithalten. Beispielsweise die Cree xm-l bietet an 700mah ungefähr das gleiche Lumen pro € Verhältnis wie die mx-3 an 350mah, hat aber eine wesentlich bessere Effizienz (138 lm/w im Vergleicht zu mageren 82 lm/w bei der mx-3).

Gruß Lukas
User avatar
Lucky Luke
Posts: 157
Joined: 24 Nov 2007 10:56
Feedback: 0 (0%)
Postby Boiled_Frog » 30 Jan 2012 01:11
Hey,
womit du wiederum völlig recht hast.
Vielen Dank.
Grüße Flo
"So geht es oft mit einer Unterhaltung: Nach einer Weile vergeblicher Auseinandersetzung merkt man, dass man gar nicht von derselben Sache gesprochen hat."
André Gide
User avatar
Boiled_Frog
Posts: 242
Joined: 20 Apr 2009 16:14
Location: Wangen im Allgäu
Feedback: 15 (100%)
Postby Lucky Luke » 30 Jan 2012 10:51
Hey Flo,

also ich glaub, dass das Teil von E**y nicht das richtige ist. LEDs sollte man anhand der Stromstärke und nicht der Spannung regeln (so hab ich das zu mindest bis jetzt verstanden) Eine denkbare lösung wäre es, 6 von den xm-l zu nehmen, an diese Konstantstromquelle zu schließen und die dann an ein entsprechendes Schaltnetzeil zu schließen. Damit die Effizienz nicht zu stark leidet sollte die Ausgangsspannung der Schaltnetzteils nicht zu weit über der benötigen Spannung für die LEDs (6x3v=18v) liegen. Du könntest die LEDs dann erstmal an 700mAh betreiben, durch verbinden einer anderen Lötbrücke aber auch ganz einfach auf 1000mAh wechseln. Zusätzlich kannst du das Modul auch dimmen, wenn du Lust hat.

Gruß Lukas
User avatar
Lucky Luke
Posts: 157
Joined: 24 Nov 2007 10:56
Feedback: 0 (0%)
Postby Gast » 30 Jan 2012 16:39
Hi Flo!

Ich hab' in Physik viel vor der Tür gestanden, aber müsstest du nicht die A addieren statt der V)

Dimmen kann man mit Poti.

Den DC liefert dir doch deine KSQ. :wink:

Gruß derweil
Eva
Gast
Feedback: 0 (0%)
31 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
2x24w T5 fürs 40cm Becken?
Attachment(s) by Stoner » 13 Dec 2012 22:28
7 859 by Stoner View the latest post
14 Mar 2013 15:25
HQI @ 80 x 40 x 40cm
by uranium » 02 Nov 2009 00:04
1 391 by Freshwater Jo View the latest post
02 Nov 2009 12:03
40cm offenes aq beleuchten
by rascal » 22 May 2012 12:19
1 398 by rascal View the latest post
22 May 2012 17:18
Chihiros Series A 40cm - Welche Einstellung?
by dirks » 12 Sep 2016 21:40
1 903 by Julia View the latest post
17 Sep 2016 18:56
Beleuchtung für ein 720 l - Becken
by Heiwer » 14 Mar 2008 13:12
21 2439 by dirkHH View the latest post
21 Mar 2008 14:32

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests