Post Reply
3 posts • Page 1 of 1
Postby wasserscheu » 19 Sep 2013 22:14
Hallo LED Anwender,

darf ich fragen wie hoch ca. der aktuelle Invest von LED - Selbstbau-Anlagen ist? zB bei Bedarf von ca. 7000Lm

Hintergrund meiner Frage ist mein kürzlicher Kauf von 10 LED-"BIrnen" (220V Aldi/Medion 11W/1055Lm) als Alternative zu ESL (Sparlampen) bzw Leuchtstoffröhren.

Komme da grob auf 1€ pro 100Lm. Nach Entfernen der matten Abdeckung* erscheint das Licht weniger gelb und wird nicht mehr so stark Richtung E27-Fassung reflektiert. Befürchte durch diese Spielerei hat mich das LED-Fieber erwischt.
Jedoch ist für meine Zwecke das LIcht aus so einem "Cluster" zu sehr gebündelt, eine gleichmässigere Verteilung (wie bei Röhren) wär eigentlich besser - bzw eine Kombination zu überlegen.

Hab eine Birne "erforscht"*, der LED-Cluster ist auf einem flachen Sockel u scheint mir somit für unsre Zwecke prinzipiell recht gut verwendbar - zur "Spot"-Betonung zumindest (für ein 54L Becken fast zu punktuell u zu hell - zu nah an den Pflanzen die zur Oberfläche reichen. Müsste Abstand einhalten u damit eine Art Reflektor-Haube basteln. Für die 50cm u 60 cm tiefen Becken gut geeignet zwischen den hohen Pflanzen.Werde ich später testen, sobald Zeit erlaubt).

Mit T5-Selbstbau komm ich bei 2 x 32 HE-ES pro EVG auf etwa 175Lm pro 1€. Reflektoren und Halter lass ich aus der Abschätzung vorerst raus.

Mein Bedarf wäre etwa 23.000L* für ca. 3 "grössere" und ein paar 54L oder 80L Becken. Bei T5 käme ich auf etwa 6 x 32 Watt-Röhren plus ein paar kleine (die gebogenen "HE").

Mit den LED-Birnen hätte ich ja schon fast die Hälfte meines Bedarfes (wenn's für meine Zwecke überhaupt funktioniert) aber bevor ich die Aldi-Birnen zerstöre indem ich die Abdeckungen runterbreche (viell. gelingt auch sägen?) wollte ich um Eure Meinung bitten.
Viell. sollte ich gleich ordentlichen LED-Leuchtbalken bauen, oder T5-verwenden? Die Birnen allerdings, sind sofort einsatzbereit ( - ich bin nämlich noch z.T . mit T8 aus meiner Jugend "unterwegs" :O ja, ich schäm mich, dass ich zu nix gekommen bin - es wird "langsam" Zeit).

Herzlichen Dank und Gruß

Wolfram
wasserscheu
Posts: 28
Joined: 10 Mar 2010 19:53
Feedback: 0 (0%)
Postby gartentiger » 19 Sep 2013 23:10
Hallo Wolfram,

ich würd die Finger von irgendwelchen Clustern aus x-beliebigen Lampen lassen. Die Dinger sind für aquaristische Zwecke ungeeignet, da sie ineffizient und zu teuer sind. Allein schon die Überlegung der Kühlmöglichkeiten solch einer Lampe lässt den Schluss zu, dass da nicht viel Power dahinter stecken kann oder die Langlebigkeit einfach nicht gegeben sein kann. Deine 11W-Bruzzler bringen knapp 95lm/W, bei HP-LED's würdest du dagegen bei ~140 und etwas drüber liegen. Bei einer guten LED-Selbstbaulösung wirst du anfangs klar höhere Kosten haben, auf Dauer (und da kommts dann auf die gute Qualität an) holst du die Kosten über die Stromrechnung wieder rein.

Ich hab hier im Wohnraum auch einige 2, 3 und 5W LED-Lampen verbastelt. Im Büro hab ich nun einige High Power LED's mit Linsen verbaut und was die Teile an Licht bei 1W bringen, das schaffen die "einfachen" 2 und 3W Lampen nicht.

Deine Kostenrechnung zu T5 passt auch irgendwie nicht, da du nur von den theoretischen Lumenwerten ausgehst und ausklammerst, das ohne Reflektoren einiges an Licht verschwindet. Ich komme da überschlägig eher auf 100lm je eingesetztem €. Wobei dieses lm/€ Gerechne keinerlei Aussagen über den Stroimverbrauch hergibt. Ich bin jedenfalls sehr glücklich, mein großes Becken auf LED umgerüstet zu haben.

lg Chris
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
Postby wasserscheu » 06 Oct 2013 21:47
Hallo Chris,

danke für die ausführliche Antwort, da wären noch viele Fragen, aber da meld ich mich später nochmal, wenn ich mir Zeit nehmen kann.
Finde das "Probe" LED LIcht toll und erfrischend, selbst wenn es bloss ein Provisorium ist, werde erst mal keine T5 besorgen, lieber die LED-Birnen demolieren (mit Skalpel einen Weg gefunden, das Birnenglas ohne kaputt zu machen abzu schneiden).

Allerdings "schreien" die angestrahlten Echis nach Futter und zeigen schneller Mangelerscheinungen und erscheinen "dünner" (nicht so satt in Färbung), hoffentlich nur wegen des erhöhten, durch das Licht erzwungenen Stoffwechsels (im Vergleich zu einer 11W EnergieSparLampe, mit Alu-Folien -"Reflektor", die vorher über den beiden Echis war).

http://i119.photobucket.com/albums/o143/wolfram37/Aquarium%20tech/Aquatech%20public/1309200042-F.jpg~original

bis die Tage und lieben Gruß

Wolfram
wasserscheu
Posts: 28
Joined: 10 Mar 2010 19:53
Feedback: 0 (0%)
3 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Dimmsteuerung Selbstbau
Attachment(s) by bub » 25 Jul 2009 16:33
16 5039 by DrZoidberg View the latest post
08 Sep 2009 16:06
Selbstbau LED-AQ-Beleuchtung für 250 L
Attachment(s) by Zeltinger70 » 06 Oct 2012 21:45
35 7905 by Torte View the latest post
19 Dec 2013 21:49
Selbstbau der Beleuchtung mit 3 x Hagen Glo-Mat 39 W T5
by Zeltinger70 » 22 Mar 2008 21:07
4 1135 by Zeltinger70 View the latest post
22 Mar 2008 22:15
Selbstbau LED-Hängelampe 100x50x50
Attachment(s) by Setech » 24 Feb 2013 14:13
26 4524 by Wuestenrose View the latest post
08 Apr 2020 12:27
LED Selbstbau für 90er Becken
Attachment(s) by Jokin » 10 Mar 2013 19:10
18 3111 by Jokin View the latest post
15 Jun 2013 12:58

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests