Post Reply
17 posts • Page 1 of 2
Postby aqua! » 15 Feb 2016 17:22
hallo ,
ich gestern nach 10Tagen Sammelreise aus der Republik Kongo zurück gekommen,und hatte dort neben Fischen natürlich auch nach Wasserpflanzen geschaut.
In einem kleinen Bach im Nordwesten des Kongo(Likouala System) habe ich diese interessante Wsserpflanze gefunden,die mich sehr an Echinodorus Arten aus Südamerika erinnert.
Jetzt im Februar ist der Höhepunkt der Trockenzeit in diesem Gebiet,d.h auch jetzt wächst die Pflanze unterwasser.
Die Blätter sehen aus wie Helianthum bolivianum .
Vielleicht hat ja jemand eine Idee (Heiko?) um welche Pflanze es sich handeln könnte.



Gruß

Roland

Attachments

aqua! nano & more – www.aqua-studio.de
Münstereifeler Straße 1a, 50937 Köln, Telefon 0221 28289460

Image
aqua!
Posts: 186
Joined: 20 Nov 2011 22:58
Feedback: 0 (0%)
Postby aqua! » 15 Feb 2016 17:29
Hier noch 2 Unterwasseraufnahmen dieser aus dem Biotop



Gruß

Roland

Attachments

aqua! nano & more – www.aqua-studio.de
Münstereifeler Straße 1a, 50937 Köln, Telefon 0221 28289460

Image
aqua!
Posts: 186
Joined: 20 Nov 2011 22:58
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 16 Feb 2016 17:51
Hallo Roland,
jetzt erst deinen Thread bemerkt - cool! Das könnte Ranalisma humile sein. Die afrikanische Schwesterart von Ranalisma rostratum aus Asien.
War vor langer Zeit schon mal in Aquarienkultur, wird u.a. im Aquarienpflanzenbuch von De Wit vorgestellt (in den älteren Ausgaben als Echinodorus humilis).

Es wäre interessant, wie die sich im Vergleich zu R. rostratum macht. Soll im tropischen Afrika weit verbreitet sein, vielleicht gibt es leichte Unterschiede zwischen den Populationen aus verschiedenen Gegenden.

Vorausgesetzt dass ich richtig liege. Hast du evtl. Früchte gefunden? Die sind bei Ranalisma igelartig, wie bei den Echinodoren, aber an sehr kurzen Blütenständen.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5219
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Sumpfheini » 16 Feb 2016 18:12
p.s. hier eine ausführliche Beschreibung und Verbreitungsangaben von Ranalisma humile:
http://www.emonocot.org/taxon/urn:kew.org:wcs:taxon:286903;jsessionid=2AE531886C5580F89CE32A16428E3AE4.kppapp01

Als Aquarienpflanze wird sie hier beschrieben (ich glaube, das ist aus de Wit)
http://aquaflora.dk/plant-e/besk/rana-hum.html

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5219
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby aqua! » 16 Feb 2016 19:45
hallo Heiko,

Danke für deine Bestimmung!

Kannst Du mit dieser Art etwas anfangen?

Attachments

aqua! nano & more – www.aqua-studio.de
Münstereifeler Straße 1a, 50937 Köln, Telefon 0221 28289460

Image
aqua!
Posts: 186
Joined: 20 Nov 2011 22:58
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 16 Feb 2016 20:45
aqua! wrote:Kannst Du mit dieser Art etwas anfangen?

Ui, schon weniger. Aber auf jeden Fall spannend, wenn sie am Standort lange Zeit unter Wasser wächst. Sicher irgendein Aronstabgewächs (Araceae). Wohl keine Anubias, die Nervatur sieht anders aus.
Meistens lassen sich Araceen nur an Blütenständen bestimmen, die waren aber nicht vorhanden, oder?

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5219
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby aqua! » 16 Feb 2016 21:02
Hallo Heiko,

Es gab keine Blütenstände,die Pflanze stand noch ca. 1/2 Meter unter Wasser.In 2-3 Wochen,wenn sie dann kurzzeitig trocken fällt ,sind die Blüten sicher da.

habe diesmal auch das erste Mal Eleocharis Arten in versch. Biotopen sehen können.
Im 1.Bild mogelt sich noch eine Utricularia Blüte dazwischen.
Gruß

Roland

Attachments

aqua! nano & more – www.aqua-studio.de
Münstereifeler Straße 1a, 50937 Köln, Telefon 0221 28289460

Image
aqua!
Posts: 186
Joined: 20 Nov 2011 22:58
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 16 Feb 2016 21:09
Hi,
habe eben dieses Buch hier auf Google Books gefunden:
https://books.google.de/books?id=oxS-fY6MTZUC&pg=PA94&lpg=PA94&dq=araceae+aquatic+congo&source=bl&ots=zLFTbMEctU&sig=U99-lytXjrqqC2lhn75Kn5pvYBM&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwiQ5oaKiP3KAhXBuw8KHUbZDikQ6AEIKTAB#v=onepage&q=araceae%20aquatic%20congo&f=false
Da gibt es auch ein Kapitel über die Wasserpflanzen Zentralafrikas, darunter viele, die aquaristisch unbekannt sind. Habe aber noch nichts über Araceen gefunden, die deiner Pflanze entsprechen.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5219
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Sumpfheini » 16 Feb 2016 22:43
Hallo Robert,
bei der 2. Pflanze bin ich mir mit Familie Araceae dann doch nicht so sicher. Kann aber zu wenig Details erkennen. Wie sieht die Basis der Pflanze aus? Kriechendes Rhizom, oder Blattrosette? Ausläufer? Wurzeln im Boden, oder (auch) festgeheftet an Steinen? Blätter eher weich, oder ledrig?
Manche Froschlöffelgewächse (Alismataceae) sehen ähnlich aus. Z.B. Limnophyton-Arten mit pfeilförmigen Blättern, ähnlich Sagittaria.

Die Eleocharis ist auf jeden Fall auch interessant. Ebenso die Pflanze im Hintergrund (Süßgras? Commelinaceae?).

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5219
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby aqua! » 17 Feb 2016 18:23
und was könnte das sein?
Dachte zuerst an Mayaca,gibts ja dort aber nicht.Der Stängel ist auch zu fest und die Pflanze ist zu groß

Attachments

aqua! nano & more – www.aqua-studio.de
Münstereifeler Straße 1a, 50937 Köln, Telefon 0221 28289460

Image
aqua!
Posts: 186
Joined: 20 Nov 2011 22:58
Feedback: 0 (0%)
Postby uruguayensis » 18 Feb 2016 01:45
Hallo Roland ich tippe auf Mayaca Baumii Gürke. Die einzige Art Mayacaceae außerhalb Nord und Süd Amerikas Weltweit. Die ist im Kongo, Sambia und Angola beheimatet.
http://sammlungen.ub.uni-frankfurt.de/botanik/periodical/pageview/4065142
http://apps.kew.org/wcsp/namedetail.do;jsessionid=5585BC79EC6E950036FB6A6144EE5809?name_id=254240
https://de.wikipedia.org/wiki/Mayaca#cite_note-WCSP-3
Ist nur ein Tipp, da ich sie nie auf Bildern gesehen habe. Nur Herbar: http://mediaphoto.mnhn.fr/media/1441316974388he7aS0rkorMWBv0i,
Kommt aber hin. Der Herbarbeleg ist auch aus dem Kongo.
Eine andere Alternative außer Mayaca Baumii Gürke gibt es theoretisch nicht.
MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 798
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby moskal » 18 Feb 2016 07:13
Hallo,

eine Lagarosiphon möglicherweise?

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1285
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby uruguayensis » 18 Feb 2016 15:42
Hallo Helmut, für den afrikanischen Kontinent sind Lagarosiphons typischer. Von den Lagarosiphons sieht es dem Lagarosiphon madagascariensis am ähnlichesten. Die ist aber auf Madagaskar verbreitet. Mal sehen was Heiko dazu sagt. Sehr spanendes Thema. MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 798
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby aqua! » 18 Feb 2016 16:21
hallo,
Danke für alles Antworten.
Sobald sich die Pflanzen eingewöhnt haben werde ich Bilder hier einstellen,wie sie im Aquarium aussehen.
Wobei es bei den Aronstabgewächsen schlecht aussieht.Waren im Biotop schon recht matschig,und habne den Transport garnicht gut vertragen.Die Mayaca sehen ganz gut aus.
Die Fahrt bei 35 C zurück nach Brazzaville war einfach zu lang und zu heiß.(Unser Auto hatte keine Klimaanlage)

Danke nochmal!
Gruß

Roland
aqua! nano & more – www.aqua-studio.de
Münstereifeler Straße 1a, 50937 Köln, Telefon 0221 28289460

Image
aqua!
Posts: 186
Joined: 20 Nov 2011 22:58
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 18 Feb 2016 17:30
Hi zusammen,
@Emrah, danke für den Hinweis auf die afrikanische Mayaca, jetzt fällt mir ein, dass ich schon mal was drüber gelesen habe. Man müsste sich das Ding genauer anschauen, z.B. kann man Mayaca-Arten an zweigeteilten Blattspitzen erkennen (so ähnlich wie bei verschiedenen feinblättrigen Rotalas, Blätter aber nicht quirlig angeordnet).
Neben der und einer Lagarosiphon käme vielleicht noch irgendeine voll-aquatische Eriocaulaceae in Frage.
Aber am sichersten wären für die Bestimmung mal wieder Blüten...

@Roland: aber kannst du dich vielleicht genauer erinnern, wie die Aracee(?) "untenrum" aussah? Gestrecktes Rhizom, oder Blattrosette, usw.?
Falls was von der Ranalisma die Reise überlebt hat, wäre auf jeden Fall interessant, wie die sich in Kultur macht.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5219
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
17 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Wasserpflanzen aus Paraguay
Attachment(s) by dirk-peter » 23 Jul 2011 20:10
30 2177 by dirk-peter View the latest post
16 Oct 2013 00:39
Wasserpflanzen bei Netto
Attachment(s) by Itomena » 15 Aug 2011 17:23
11 1083 by Sumpfheini View the latest post
20 Aug 2011 13:02
Kaufland - Wasserpflanzen
Attachment(s) by Corymäus » 18 Aug 2013 15:43
6 1589 by Sumpfheini View the latest post
22 Aug 2013 10:51
Wasserpflanzen beim Kaufland
by Goborg » 07 Feb 2008 21:31
19 3820 by Sumpfheini View the latest post
04 Apr 2008 22:55
IKEA Wasserpflanzen für Glas
by herr_apfel » 21 May 2011 18:28
7 1027 by Sumpfheini View the latest post
24 May 2011 07:07

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest