Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby Heiko-68 » 20 Feb 2009 22:56
Hallo,

habe mir ein paar ausläuferbildende Echinodoren (Helanthium) vom Händler mitgenommen. Bin mir aber bei der Bestimmung nicht sicher. Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.

Erste Pflanze:

10085


10086


Zweite Pflanze:

10087


10088


Dritte Pflanze:

10089


10090


Gruß
Heiko
User avatar
Heiko-68
Posts: 473
Joined: 16 Apr 2008 07:57
Location: Zerbst
Feedback: 2 (100%)
Postby Sumpfheini » 21 Feb 2009 20:21
Hallo Heiko,

die erste sieht von der Blattform her aus wie das, was (unter anderem?) als Echinodorus magdalenensis im Handel ist. Und auch wie die Pflanze, die ich mal von Jozef Somogyi bekommen hatte und in der Gärtnerei von K. Rataj als E. quadricostatus geführt wird. Leider habe ich sie nicht mehr , sie blühte im Kurztag u. hatte größere Blüten als die anderen Formen aus der Helanthium-bolivianum-Gruppe. In der "Neuen Revision" von Rataj (2004) ist als E. xinguensis eine Pflanze abgebildet, die eigtl. genau so aussieht. Damit hätten wir schon mal alle Namen aus dem E.-quadricostatus-Dunstkreis zusammen...

Die 2.: vielleicht das gleiche, nur mit Nährstoffmangel... jedenfalls auch H.-bolivianum-Gruppe. Falls es E. latifolius ist, müssten die Kronblätter deutlich schräg herabhängen.

Nr. 3 könnte wohl eher E. latifolius sein als 2, Blütenmerkmal siehe oben, oder auch der von mir so genannte "Tropica-angustifolius". E. tenellus könnte von der Blattform her aber auch passen, aber dafür scheint die Pfl. etwas zu groß zu sein (oder auch nur bsd. üppig gewachsen). An submersen Blättern müsste man letzteren erkennen können (sehr schmal, rötlich).

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Heiko-68 » 21 Feb 2009 22:02
Hallo Heiko,

Danke für deine Ausführungen.

Die erste Pflanze sollte E.bolivianus sein. Dies würde sich dann auch mit deWit decken, der angibt, dass der Blühtenstengel von E.bolivianus länger ist als die Blätter.
Die zweite Pflanze wird als Echinodorus aus der Grisebachii-Gruppe verkauft. Es sollte aber E.latifolius sein, was ja auch ein Handelsname von E.quadricostatus sein soll, wo sich auch E.grisebachii, E.intermedius und E.magdalenensis wiederfinden. (deWit)
Bei der dritten Art wurde angegeben E.magdalenensis oder E.angustifolius. Wenn ich mir aber den Blühtenstand ansehe, kann ich eigentlich E.magdalenensis ausschließen.

Also würde ich es je folgt zuordnen:
1- E.bolivianus
2- E.quadriostatus
3- E.angustifolius

Gruß
Heiko

P.S. Wollte eigentlich auch mal nach E.tenellus sehen, aber leider hält sie sich nicht lange emers in der Wassergärtnerei und wird fast nur noch submers gehalten. Warum brechen denn die emersen Stämme ab? Das gleiche ist ja im Botanischen Garten Halle(Saale) geschehen.
User avatar
Heiko-68
Posts: 473
Joined: 16 Apr 2008 07:57
Location: Zerbst
Feedback: 2 (100%)
Postby Sumpfheini » 21 Feb 2009 23:09
Hallo Heiko,

1- E.bolivianus
2- E.quadriostatus
3- E.angustifolius

Hm... also der letzte könnte wirklich der echte E. angustifolius sein. Wenn er submers die angustifolius-typischen, über 30 cm langen Blätter treibt, ist er es sicher.
Hier echter E. angustifolius emers u. blühend:
Image

Der "Tropica-angustifolius" sieht allerdings auch ähnlich aus, hier ist er aber ziemlich kümmerlich und E. tenellus sehr ähnlich:
Image

Blüte vom "Tropica-angustifolius", typisch für die Helanthium-bolivianum-Gruppe:
Image

Die Blüten vom handelsüblichen E. tenellus sind etwas kleiner u. haben schmalere Kronblätter: Image

Der Name "E. bolivianus" ist eine schwierige Sache, offb. werden in der Aquaristik damit mehrere verschiedene Helanthiums bezeichnet. Nach Haynes & Holm-Nielsen zählen ja E. latifolius, E. angustifolius u. E. quadricostatus zu E. bolivianus (Helanthium bolivianum), u. so gesehen könnte man alle 3 auf Deinen Fotos so nennen - würde aber dann nicht die verschiedenen Formen benennen.
"Blütenstengel länger als Blätter" trifft auf viele Echinodoren u. Helanthiums zu.
In den Bot. Gärten Halle u. Göttingen gibt es die Form, die früher E. austroamericanus genannt wurde. Der Name wurde später mit E. bolivianus synonymisiert. Diese Form sieht Deiner Nr. 1 zwar ähnlich, hat aber nicht so zugespitzte Blätter, u. die Blütenstiele sind nach dem Abblühen deutlich zurückgekrümmt: Image

E. grisebachii (u. E.-grisebachii-Gruppe) hat nichts mit Helanthium zu tun! Der Name wird aber seit Jahrzehnten irrtümlich für eine Helanthium-bolivianum-Form verwendet. E. grisebachii ist eigtl. der Formenkreis, zu dem u.a. E. bleheri, amazonicus u. parviflorus gehören. Also "echte" Echinodoren.

Warum der tenellus im Bot. Garten Halle nicht mehr am Leben erhalten werden kann, ist mir nicht ganz klar. H. Mühlberg sagte, dass sie den dort schon in den 50ern hatten. Vielleicht verwenden sie jetzt eine andere Erdmischung oder was auch immer. Das war nicht der handelsübliche, sondern E. tenellus var. parvulus, der submers kürzer bleibt u. sich nicht rötlich färbt. Ist offb. auch schwieriger zu kultivieren als der "normale" tenellus.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Echinodorus bestimmen
by schnecken-maike » 03 Jun 2012 04:42
4 567 by Sumpfheini View the latest post
08 Jun 2012 15:21
Moose bestimmen
by Alaska » 24 Sep 2007 19:09
4 1261 by diditsch View the latest post
27 Nov 2007 16:08
Aquarium bestimmen ;-)
by Szaven » 14 Jul 2009 10:26
10 755 by addy View the latest post
14 Jul 2009 14:39
Fontinalis bestimmen
by schnecken-maike » 16 Oct 2011 05:17
1 420 by Sumpfheini View the latest post
17 Oct 2011 15:23
Pflanzen bestimmen
Attachment(s) by Wurzbua » 16 Nov 2012 14:26
4 899 by lenka007 View the latest post
16 Nov 2012 22:28

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest