Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby juanico » 04 Apr 2013 17:53
Hi

hab diese Pflanze neulich in Indien aus nem Tuempel gezogen...leider gehts ihr im Aquarium nicht besonders gut.
Worum handelt es sich?

tschoe
Juanico

Attachments

tschö
Juanico
User avatar
juanico
Posts: 96
Joined: 01 Feb 2012 11:44
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 04 Apr 2013 22:12
Hi Juanico,

aus Indien... ist ja spannend. Sieht für mich aus wie das Krause Laichkraut, Potamogeton crispus, das ist auch in Deutschland heimisch, aber insgesamt in Europa & Asien sehr weit verbreitet: http://en.wikipedia.org/wiki/Potamogeton_crispus
Bin mir aber nicht sicher, ob es in Indien Potamogetons gibt, die man mit crispus verwechseln könnte. Jedenfalls kommt die Art auch dort vor:
https://sites.google.com/site/efloraofi ... on-crispus
https://groups.google.com/forum/?hl=en& ... KqQjmIM7Hw

Ich hatte mal vor längerer Zeit über 1 Jahr lang in Berlin gesammeltes P. crispus im Aquarium. Machte den Eindruck, dass es ziemlich makronährstoffbedürftig ist. Kommt auch von Natur aus meistens in nährstoffreichen (eutrophen) Gewässern vor. Bildet wie andere Laichkraut-Arten Ausläufer im Boden, aus denen an jedem 2. Knoten ein aufrechter Stängel treibt. Könnte dauerhaft aquariengeeignet sein, Herkünfte aus den Tropen/Subtropen wie deine Pflanze aus Indien vielleicht besser als welche aus nördlichen Breiten.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby juanico » 05 Apr 2013 02:20
Sumpfheini wrote:Ich hatte mal vor längerer Zeit über 1 Jahr lang in Berlin gesammeltes P. crispus im Aquarium. Machte den Eindruck, dass es ziemlich makronährstoffbedürftig ist. Kommt auch von Natur aus meistens in nährstoffreichen (eutrophen) Gewässern vor.


ja, das kann hinkommen.
der see war am grund eines ehemaligen steinbruchs. gestein/sand sind dort rostrot, also eisenreich+vermutlich andere mikros.
NO3 und PO4 sind beide 0, gruenalgen reichlich vorhanden...weiterhin potamogeton dentatus (?) und irgendwas was aussieht wie elodeo.

danke fuer die bestimmung
tschö
Juanico
User avatar
juanico
Posts: 96
Joined: 01 Feb 2012 11:44
Feedback: 0 (0%)
Postby juanico » 05 Apr 2013 04:58
vergessen:
Fe war 0,1mg/l ...mit sera getroepfelt...
tschö
Juanico
User avatar
juanico
Posts: 96
Joined: 01 Feb 2012 11:44
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 05 Apr 2013 07:46
Hallo Juanico,

ist keine sichere Bestimmung; ich schlage provisorisch als Bezeichnung Potamogeton cf. crispus vor.
juanico wrote:NO3 und PO4 sind beide 0, gruenalgen reichlich vorhanden...weiterhin potamogeton dentatus (?) und irgendwas was aussieht wie elodeo.
Meinst du den Steinbruchtümpel? Die Pflanzen u. Algen könnten dort die Makros aus dem freien Wasser größtenteils gebunden haben.
Das andere Laichkraut hört sich auch interessant an. Bestimmung von Potamogetons allgemein schwierig, man braucht dazu vollständige, blühende u. fruchtende Pflanzen.
Die wasserpestähnliche Pflanze könnte Hydrilla verticillata gewesen sein, die ist in Asien weit verbreitet (und wird öfters mal für verwilderte südamerikanische Egeria densa gehalten).

Falls die Makronährstoffwerte oben (=> 0) für dein Aq. gelten, würde ich Aufdüngen empfehlen, dann würde sicher das Laichkraut gut wachsen.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby juanico » 05 Apr 2013 09:21
nee, die angegebenen wasserwerte waren aus dem teich.
der teich hat keinen zufluss, es waren ausser ein paar wasserkaefern keine lebewesen drin. ich frag mich echt, wie da makros zugefuehrt werden.

im becken hab ich natuerlich ausreichend NO3 und PO4.

das mit der Hydrilla kommt auch hin.

Blueten hab ich beim crispus nicht gesehen...erstaunlicherweise waren alle pflanzen unter wasser von einer dicken schlamm/sedimentschicht bedeckt...und trotzdem sehr gesund.

der p.dentatus ist schoen bis zur oberflaeche gewachsen und hat als schwimmpflanze reichlich geblueht.
tschö
Juanico
User avatar
juanico
Posts: 96
Joined: 01 Feb 2012 11:44
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 05 Apr 2013 11:31
Hi Juanico,
ok, alles klar; mal schauen wie sich das Laichkraut entwickelt. Ich überlege schon, Potamogeton crispus in die PflanzenDB einzutragen, aber weiß noch zu wenig über langfristige Aquarieneignung.
Makronährstoffe sind in Freigewässern auch ohne Zufluss praktisch immer vorhanden, im Boden => verfügbar für wurzelnde Pflanzen, organisch gebunden in lebender oder toter Biomasse und von Mikroorganismen nach u. nach mineralisiert, von Regen eingeschwemmt (Staub, sonstiger Dreck), Vogelkot usw.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby juanico » 05 Apr 2013 12:25
Sumpfheini wrote:ok, alles klar; mal schauen wie sich das Laichkraut entwickelt. Ich überlege schon, Potamogeton crispus in die PflanzenDB einzutragen, aber weiß noch zu wenig über langfristige Aquarieneignung.


ich melde mich, falls das zeug laenger ueberlebt
tschö
Juanico
User avatar
juanico
Posts: 96
Joined: 01 Feb 2012 11:44
Feedback: 0 (0%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Bitte um Bestimmung
Attachment(s) by pogona » 31 Mar 2010 12:24
3 536 by pogona View the latest post
31 Mar 2010 17:04
Bitte um Bestimmung...
Attachment(s) by pogona » 19 Aug 2011 22:20
6 477 by Sumpfheini View the latest post
20 Aug 2011 12:42
Bitte um Bestimmung
Attachment(s) by Der Bergische » 12 Jul 2016 19:20
3 490 by Der Bergische View the latest post
14 Jul 2016 17:51
Zwei feinfiedrige Pflanzen mit der Bitte um Bestimmung
Attachment(s) by kamore » 23 Sep 2012 16:27
11 691 by Sumpfheini View the latest post
25 Sep 2012 09:13
Bitte um Hilfe bei der Bestimmung dieser Pflanze...
Attachment(s) by middy » 14 Feb 2013 08:14
1 437 by flashmaster View the latest post
14 Feb 2013 22:30

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest