Post Reply
14 posts • Page 1 of 1
Postby schokojula » 24 Jul 2015 21:35
Hallo zusammen,

wie schon in der Überschrift zu sehen, möchte ich mich von meinem 240 Liter Becken trennen. Aus Zeitgründen kann ich es nicht mehr pflegen, möchte aber mein Hobby trotzdem nicht ganz aufgeben.

Aus diesem Grund habe ich mir bereits einen Scapers Tank 50 Liter bestellt, der ist auch schon wohlbehalten angekommen. Ich bin nun am Überlegen, was ich wegen der Technik mache.

CO2 Anlage ist bereits vorhanden, allerdings mit 2kg Flasche. Einwaschung erfolgt über einen Außenreaktor. Als Filter habe ich den Fluval 306, den würde ich auch gerne weiter benutzen. Ich brauche nur einen anderen Auslauf, der ist jetzt zu wuchtig für ein kleines Becken.
Was meint ihr, geht das? Oder muss ein kleinerer Filter her? Kann ich den Außenreaktor auch weiterhin nutzen oder sollte ich lieber auf andere Weise das CO2 in den Tank einbringen? Sollte aber eigentlich kein Problem darstellen, ich muss doch eigentlich nur die Blasenzahl drosseln.

Lampe werde ich wieder selbst bauen, LEDs sind schon bestellt. Kühler und Netzteil sind schon angekommen.

Kommen wir zum Bodengrund. Bisher hatte ich aus Kostengründen Akadama, da dies jetzt aber ein kleineres Becken wird, möchte ich gerne Soil benutzen. Welchen könnt ihr mir empfehlen und wieviel werde ich davon ungefähr brauchen? Ich liebäugele momentan mit dem Help Soil, das sohl wohl recht anfängerfreundlich sein und ist nicht ganz so teuer wie die anderen.

Layout soll ein Iwagumi mit Lavasteinen werden, habe davon noch jede Menge da. Werde aber vielleicht noch 2-3 größere besorgen als Mainstones. Leider hat hier kein Zooladen welche, nur solche mit Loch, das sieht aber doof aus. Als Bepflanzung habe ich mir HCC als Bodendecker und Hauptpflanze, als Akzent Pogostemon helferi und als Hintergrundpflanze Didiplis Diandra vorgestellt. Was sagt ihr dazu? Evtl noch ein bisschen Süßwassertang zwischen den Steinen, der wächst bei mir wie sonstewas.

Als Unterschrank habe ich ein Kallax Regal vom Schweden in weiß geholt. Türen muss ich mir selbst bauen, die waren mir dort zu teuer, zumal ich davon 4 Stück bräuchte.Verstärken werde ich nichts, das sollte auch so gut halten, ist ja sehr stabil das Regal. Eins der Zwischenbretter muss ausgesägt werden für Filter und CO2 Anlage. Habe die Bretter aber falschrum zusammen gebaut, damit das lange die Deckplatte noch besser stützen kann.

Ich hoffe ich habe nichts vergessen und freue mich auf zahlreiche Antworten.

Falls jemand eine günstige Quelle für größere Lavasteine kennt... immer her damit.

Liebe Grüße Julia
Viele Grüße Julia
User avatar
schokojula
Posts: 103
Joined: 27 Jul 2013 21:33
Feedback: 4 (100%)
Postby Redfire » 25 Jul 2015 09:29
Hallo Julia

Bin gerade an einem ähnlichen Projekt dran, 60L Nano Cube (ebenfalls mit Lava und Soil ^^).
Zum Soil kann ich dir aus eigener Erfahrung noch nicht viel sagen, da ich es heute erst aufsetzen werde. Gekauft hab ich 9L ADA Amazonia (multitype, 2-3mm). Vermutlich werd ich aber nicht so viel brauchen, die Lavasteine füllen bei mir noch recht auf.
Ratsam könnte noch etwas Amazonia Powder sein, werd ich mir evt noch dazukaufen. Einfach praktisch für feine Pflanzen wie HCC oder Eleocharis. Weiter habe ich noch 2L PowerSand M, der wird für die "Drainage" zu unterst gebraucht und soll die Wasserzirkulation verbessern und "bakterienfreundlich" sein.
Weiter hab ich mir noch 2kg ADA La Plata Sand gekauft, den ich im Vordergrund zusammen mit Eleocharis und HCC verwenden will. Gibt sicher einen schönen Kontrast zu der rötlichen Lava.

So, das wars, jetzt bin ich mit meinem Latein auch schon am Ende xD

Viel Spass und Erfolg bei deinem Projekt, wäre an Bildern interessiert :wink:

Grüsse,
Pascal
Redfire
Posts: 201
Joined: 22 Jan 2012 09:31
Location: Emmental, Schweiz
Feedback: 0 (0%)
Postby schokojula » 27 Jul 2015 18:57
Hab mal ein bisschen mit den Steinen und Kies gespielt, den ich noch im Keller hatte...

Ich werde mir aber noch 2 bis 3 größere Lavasteine besorgen. Die sind einfach alle zu klein. Soll eigentlich eher so eine Schlucht werden.




Viele Grüße Julia
User avatar
schokojula
Posts: 103
Joined: 27 Jul 2013 21:33
Feedback: 4 (100%)
Postby Redfire » 27 Jul 2015 21:14
Moin Julia

Die Idee finde ich ganz gut, habe was ähnliches gemacht :lol: mach aber nicht den gleichen "Fehler" wie ich, sondern arbeite von Anfang an mit genug Höhenunterschied. Sprich ich würde links und rechts noch etwas mehr Substrat aufschütten, so dass der Anstieg vom Tal bis hoch grösser wird. Dies v.a. auch da der Unterschied optisch kleiner wirken wird, sobald das Grüne mal anständig gewachsen ist.

Gruss,
Pascal
Redfire
Posts: 201
Joined: 22 Jan 2012 09:31
Location: Emmental, Schweiz
Feedback: 0 (0%)
Postby Neuling » 28 Jul 2015 07:14
Morgen Julia,

schokojula wrote: Welchen könnt ihr mir empfehlen und wieviel werde ich davon ungefähr brauchen? Ich liebäugele momentan mit dem Help Soil, das sohl wohl recht anfängerfreundlich sein und ist nicht ganz so teuer wie die anderen.


Habe das Help Soil, in 3 meiner Garnelen Becken im Einsatz, und bin sehr zufrieden mit.
Kann dir aber kein Vergleich zu anderen Soils anbieten, da es das erste Soil war was ich ausprobierte.
Was mir besonders gefällt ist die Multikörnung, die Körner sind auch sehr stabil, und konnte bisher noch keinen Abrieb feststellen. Laufzeit der Becken sind 2, 4 und 7 Monate.
Was beim Help Soil zu beachten ist, es Speichert am Anfang sehr viel Po4, können bis zu 2-3mg/l sein täglich.
Das gibt sich aber mit der Zeit wieder, denke mal hier liegt es an der Menge des Soils die benutzt wird.
Meine Becken haben eine Größe von 45L x 35B x 30H, pro Becken habe ich einen Sack gebraucht, damit bekomme ich eine Schichthöhe von 5-6 cm hin.
Gruß Daniel
Neuling
Posts: 520
Joined: 29 Dec 2010 16:19
Feedback: 34 (97%)
Postby schokojula » 05 Aug 2015 21:38
Huhu,

hier ein nächster Versuch...



Eure Meinungen bitte?
Viele Grüße Julia
User avatar
schokojula
Posts: 103
Joined: 27 Jul 2013 21:33
Feedback: 4 (100%)
Postby Korny » 05 Aug 2015 21:52
Hey Julia,

Das Problem was ich sehe, du kannst hinten überhaupt keine hohen/mittelhohen Pflanzen setzten.

Links ist der Einlauf,
Zwischen den großen Steinen ist kein Oben zu und rechts ist auch kein Platz.

Ich würde den größeren ganz Links setzen und den etwas kleiner gleich daneben.

Außer du willst nur mit Bodendecker arbeiten.

Gruß
Gruß Manuel

Hook of Nature
User avatar
Korny
Posts: 595
Joined: 12 May 2015 14:08
Feedback: 4 (100%)
Postby schokojula » 05 Aug 2015 22:04
Ok, danke für deine Antwort.

die Filterwaren sind nur so drinn, die können auch anders platziert werden.


Ich dachte, dass ich links und rechts an die Seiten Didiplis diandra mache, davor bisschen Pogo helferi und als Bodendecker HCC. Auf die Steine ein wenig Süßwassertang. Die meiste Fläche soll HCC werden, Didiplis nur links und rechts je ein kleinerer Busch...

Findest du es denn so vom Aufbau stimmig oder muss noch ein 5. größerer Stein rein?
Viele Grüße Julia
User avatar
schokojula
Posts: 103
Joined: 27 Jul 2013 21:33
Feedback: 4 (100%)
Postby Korny » 06 Aug 2015 15:08
Hey,

Würde keinem größeren Stein mehr dazu nehmen.
Gruß Manuel

Hook of Nature
User avatar
Korny
Posts: 595
Joined: 12 May 2015 14:08
Feedback: 4 (100%)
Postby schokojula » 06 Aug 2015 16:28
Hab mal wieder bisschen gespielt...


Viele Grüße Julia
User avatar
schokojula
Posts: 103
Joined: 27 Jul 2013 21:33
Feedback: 4 (100%)
Postby schokojula » 09 Aug 2015 11:00
Hab nochmal einen Stein ausgetauscht, nämlich den großen hinten rechts...



Viele Grüße Julia
User avatar
schokojula
Posts: 103
Joined: 27 Jul 2013 21:33
Feedback: 4 (100%)
Postby schokojula » 19 Aug 2015 21:51
So, hier mal ein Update. Das Becken läuft jetzt genau 1 Woche. Heute gabs den ersten Wasserwechsel.

Aufgrund einer Katastrophe läuft jetzt der Scapers Flow Filter am Becken.

Die Steine sollen noch bisschen mit Süßwassertang begrünt werden, das hab ich aber nicht mehr geschafft.
Rückwand fehlt auch noch, kann mich eh nicht für eine Farbe entscheiden.
Was meint ihr?

Viele Grüße Julia
User avatar
schokojula
Posts: 103
Joined: 27 Jul 2013 21:33
Feedback: 4 (100%)
Postby Korny » 19 Aug 2015 22:59
Hey Julia,

du hast entweder verdammt viel Pflanzen gesetzt oder ein wunderbares Wachstum ;)

Wegen der Rückwand hab ich auch lang überlegt und viel versucht.
Bin bei Milchglas (an weißer Wand) hängen geblieben.
Da kommen die Pflanzen und das Hardscape einfach am besten zur Geltung.
Gruß Manuel

Hook of Nature
User avatar
Korny
Posts: 595
Joined: 12 May 2015 14:08
Feedback: 4 (100%)
Postby steuerschnecke » 20 Aug 2015 13:03
Hallo Julia,

ich muss sagen, dass Becken sieht wirklich super und sehr gelungen aus. :thumbs:

Jetzt heißt es wohl weiter Geduld haben.
Hast du dich schon entschieden was reinkommt?
Viele Grüße
Christina
steuerschnecke
Posts: 7
Joined: 13 May 2015 20:37
Location: südl. Münchner Umland
Feedback: 3 (100%)
14 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Mein erstes Scape Aquarium - Scapers Tank 35l
Attachment(s) by SchnellerFisch » 26 May 2016 13:09
0 414 by SchnellerFisch View the latest post
26 May 2016 13:09
dennerle scapers tank
Attachment(s) by fischfütterer » 03 Jan 2013 21:51
29 10663 by Karo View the latest post
04 Mar 2013 20:54
Dennerle Scapers Tank Besitzer - Fotos mit Umgebung?
Attachment(s) by bouillabaisse » 16 Dec 2013 15:19
12 1386 by Franci View the latest post
17 Dec 2013 19:43
Scapers Tank 50l
Attachment(s) by Ismna » 12 Feb 2016 13:50
11 1385 by Ismna View the latest post
24 Apr 2016 12:41
Scapers Tank Bodengrundfrage
by Aldaron » 08 Aug 2013 19:57
1 669 by Kugelfisch View the latest post
08 Aug 2013 20:48

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests