Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby Tombox » 14 Dec 2012 17:21
Hallo,
Ich habe in meinem Sammelsurium eventuell 4 Steine für die Gestaltung meines 60er Beckens gefunden.
aquariengestaltung/kann-ich-noch-ein-scape-werden-t25396.html
Doch leider weiß ich nicht ob ich diese Verwenden kann, da ich nicht weiß um welche es sich handelt oder ob diese meine Wasserqualli in irgendeiner Art und Weise beeinträchtigen. Leider bin ich nicht so mutig oder erfahren wie so mancher hier der es vielleicht einfach ausprobieren würde.
In der Suche habe ich leider nichts gefunden und in der Hardscapeübersicht hier habe ich nichts vergleichbares gefunden.
Auch Dr.Google konnte mir nicht Helfen da ich nicht wirklich weiß was ich ihn Fragen soll.
"Rote Steine" oder "Gesteinsalts" bringen ja nur etwas wenn man weiß in welche Richtung man suchen muss.



Vielleicht ein Jasper?


Der Rechte von den Beiden könnte meiner Meinung nach, vielleicht ein Leopardenstein sein.

Ich danke euch schonmal für eurer Hilfe! :tnx:
LG Thomas
Tombox
Posts: 24
Joined: 07 Oct 2012 15:02
Feedback: 0 (0%)
Postby derluebarser » 14 Dec 2012 17:38
Hi Thomas,

mit etwas Salzsäure oder konzentrierter Essig-Essenz könntest du zumindest testen, ob die Steine kalkhaltig sind udn dein Wasseraufhärten würden.....wenne es schäumt, wäre dies der Fall.
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby Tombox » 14 Dec 2012 17:41
Hi,
also du meinst etwa so?
http://www.youtube.com/watch?v=Yt_B9IytFIg

:tnx: für den Tipp.

Können von den Steinen weitere Dinge beeinflusst werden, mal abgesehen von der Wasserhärte?

LG Thomas
Tombox
Posts: 24
Joined: 07 Oct 2012 15:02
Feedback: 0 (0%)
Postby RDA » 14 Dec 2012 17:46
Hallo,

der rote könnte in der Tat ein Jaspis sein. Bin mir aber nicht sicher. Ich hab Geologie studiert und eine Ferndiagnose ist immer schwer.

Bei dem grauschwarz/weißen handelt es sich wahrscheinlich um einen Gneis.
Könnte aber auch ein kalkhaltiger Stein sein. Das weiße wären die Kalkgänge.

Probier wirklich mal mit Salzsäure den Test.

Kalkhaltige Steine brausen (CO2 entgast, da das CaCO3 gelöst wird) --> diese Steine härten dein Wasser auf.

Wenn es nicht braust, kannst du die Steine bedenkenlos verwenden.
Gruß Jan

http://www.jannosch.de
User avatar
RDA
Posts: 69
Joined: 02 Jan 2011 18:03
Location: Schwerin
Feedback: 10 (100%)
Postby Tombox » 14 Dec 2012 18:04
Also ich habe alle mit 30%iger Salzsäure getestet.
Die beiden Roten zeigen keine Reaktion. Ebenso der kleinere von dem anderen Bild. Also der mit dem orangenem drin.

Der Schwarz-Weiße Reagiert etwas. Also nicht so Stark als wenn man puren Kalk nimmt. Und auch nicht so heftig wie in dem Video wo es ja richtig blubbelt. Bei dem perlt es nur etwas.
Schade drum. Werde dann wohl erstmal nur die Anderen drei Steine verwenden.

LG Thomas
Tombox
Posts: 24
Joined: 07 Oct 2012 15:02
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 14 Dec 2012 18:13
Hallo, Du kannst die Steine (den Geneiß?) auch 2 Wochen in einen Eimer legen und dann messen wie sich das Wasser verändert hat. Da sie nicht stark blubbern ist der Aufhärteeffekt vielleicht nicht so störend, wie angenommen?
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4229
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
6 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Woher bekommt man diese Steine
by Bernd.G » 25 Nov 2007 18:22
6 1435 by gartentiger View the latest post
27 Nov 2007 08:29
sind diese Steine bedenklich?
Attachment(s) by derSteve » 04 Jun 2011 11:14
7 1678 by Aniuk View the latest post
12 Jun 2011 12:46
Steine...
by Tobias Coring » 23 Nov 2008 15:38
7 2968 by fliPm0e View the latest post
05 Apr 2009 14:11
Steine
by Brot » 09 Feb 2010 21:27
0 1205 by Brot View the latest post
09 Feb 2010 21:27
Welches Moos für diese Wurzel?
Attachment(s) by Anika » 13 Oct 2010 11:40
10 2311 by Anika View the latest post
17 Oct 2010 15:44

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests