Post Reply
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Eneas » 17 Sep 2014 17:04
Hallo Zusammen,

Da ich neu bin, bzw. bisher nur stiller Leser war, würde ich mich gerne erstmal vorstellen:
Mein Name ist Marius, ich bin 25 Jahre alt und komme aus der wunderschönen Pfalz. Ich habe schon seit ca. 5 Jahren ein 180l Aquarium, welches allerdings alles andere als Aquascape ist. Mir ging es damals eher um die Fische als die Pflanzen und ein schönes aussehen.
Nun, nachdem ich Herr Knott im Kölle Zoo getroffen habe ist jedoch eine kleine Leidenschaft für Aquascaping entbrannt. Nun zu meinem Aquascape:

Ich habe einen Scapers Tank über den bald (sollte ende der Woche ankommen) eine Daytime Cluster 40.2 kommt. auch eine Co2 Anlage wird in 1-2 Wochen folgen.
Als Bodengrund habe ich das ADA Soil Amazonia gewählt. Unten das normale (9l) und darauf das powder (3l). Das führt mich zu meiner ersten Frage: Das powder hat eine andere Farbe. Es wirkt irgendwie "trocken" und ist von klitzekleinen Luftblasen umzingelt. Ich denke dass es deswegen nicht nass werden kann. Aber legt sich das mit der Zeit?

Pflanzen wollte ich am Freitag, wenn die Lampe da ist, einsetzen. Geplant ist nahezu alles mit HCC zuzupflastern und irgendwo einen rötlichen Akzent in Form der Rotala wallichii zu setzen. Habt ihr eine Idee wo die am besten zur Geltung käme? ich habe gedacht hinter den Filter Ein- und Auslauf. Als Besatz sind nur Garnelen und Schnecken geplant.
Kann ich den Filter schon mal einschalten oder sollte ich da wie oft empfohlen noch einen Tag warten?
Bevor ich das Ganze nun aber bepflanze wollte ich gerne noch von euch wissen, was ihr von dem Hardscape haltet und ob ihr Tipps für mich habt.

Bilder meines alten Aquariums und des Hardscapes hänge ich an.

Vielen Dank schonmal im Voraus!

Liebe Grüße
Marius

Dateianhänge

Eneas
Beiträge: 2
Registriert: 23 Mär 2014 18:45
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon AQ Dave » 17 Sep 2014 21:58
Hi Marius,

erstmal schön das du dich nun auch ans Scapen traust. Das mit dem Soil ist kein Problem, das ist normale und die Blasen verschwinden mit der Zeit.

Ich muss leider sagen das deine Steine zu klein sind. Die Anordnung ist schon soweit ok aber es verliert sich ein wenig. Wenn du aber sowieso alles mit HCC "zuzupflastern" willst mag das noch gehen. Die Idee mit der Rotala wallichii finde ich allerdings nicht so toll. Bei Iwagumis sollten meist nur kleine Pflanzen eingesetzt werden.

Ich könnte mir hier und da schön Eleocharis vorstellen. Gerne auch die eleocharis sp. mini.

Filter kannst du schon laufen lassen aber es macht nicht so viel Sinn. Ich würde wenn die Pflanzen da sind auch das Wasser so viele es nur geht wieder raus machen. Es lässt sich so viel einfacher einpfalnzen.

gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
Benutzeravatar
AQ Dave
Beiträge: 1251
Registriert: 18 Apr 2013 18:30
Wohnort: Chemnitz
Bewertungen: 44 (100%)
Beitragvon Matz » 18 Sep 2014 06:46
Hallo Marius :-),
schön, dass sich mal wieder ein Pfälzer hier anmeldet. Herzlich willkommen bei uns , Grüße aus Donsieders (Nähe PS). Woher kommst du, wenn ich fragen darf?
Die linke Seite sieht schon ganz gut aus, die rechte Seite, hmm. Die Steinchen werden wahrscheinlich schnell vom HCC überwuchert und sind dann nicht mehr zu sehen. Du hast auch noch jede Menge "Luft" nach oben, da könnte die linke Seite noch ein paar cm Erhöhung vertragen, inkl. der Steine.
Falls vorhanden, würde ich die Steinauswahl rechts nochmal zu Gunsten etwas größerer Brocken überdenken. Die kleineren kannst du ja zur Stabilisierung der "Abhänge" verwenden.
HCC zickt manchmal anfangs etwas beim einpflanzen in ganz frisches Soil. Ich würde an deiner Stelle gleich mal ein paar fette Wasserwechsel vornehmen, bevor du die Pflanzen steckst. Diese möglichst stark vereinzeln (je kleiner die "Fizzel" sind, desto besser), um danach umso schneller einen geschlossenen Teppich zu bekommen. Ist zwar eine meditative Aufgabe :pfeifen: :roll: , lohnt sich aber. Das Pflanzen geht echt besser, wenn du das Wasser vorher absaugst, auch wegen der ja noch nicht gegebenen Stabilität der Abhänge.
Das Vorhanden-sein eines Pflanzensprühers erleichtert das Ganze sehr :wink: !
Was die Mayaca anbelangt, muss ich meinem Vorredner recht geben: ich bezweifle, ob die da rein passt. Dann eher ein, zwei rötliche Bucen, oder Alternathera reinecki "Mini". Mal in unserer Pflanzen-Datenbank stöbern!
Die Kombination von Eleocharis mit HCC würde ich nicht empfehlen: Eleocharis wird recht schnell das HCC "überrennen"; die wuchert so dermaßen, dass sie nur äusserst schwer im Zaum zu halten ist (vorallem wegen der unterirdischen Ausläufer).
Dann eher Kombi mit Cryptocoryne parva, Marsilea spp. oder vlt. noch mit Glossostigma (wenn es überhaupt eine Kombi zweier Bodendecker sein muss?).
Bin gespannt,
wünsch' noch einen schönen Tag,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
Benutzeravatar
Matz
Team Flowgrow
Beiträge: 2429
Registriert: 30 Sep 2009 11:51
Bewertungen: 145 (100%)
Beitragvon Eneas » 18 Sep 2014 15:02
Hallo,

zuerst einmal vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten!
Ich komme aus Neustadt an der Weinstraße ;) also nicht soooo weit weg Matz. Aber an PS fahr ich öfter mal vorbei wenns in die Outlets geht :thumbs:

Ich hatte noch 2l Soil übrig und habe damit recht und links bestimmt nochmal 2cm erhöht. Größere Steine habe ich leider nicht. Ich musste um diese zu finden schon Himmel und Hölle in Bewegung setzten. Sind hier schwer zu bekommen. Ich habe sie allerdings auf der rechneten Seite bisschen aus dem Soil gezogen. Sieht nun schon wirklich besser aus. Desshalb danke für die Tipps ich war mit dem Hardscape selbst nicht so zufrieden.

Wegen den Pflanzen weiß ich nun nicht so richtig weiter welche ich nehmen soll. Die Rotala wallichii lasse ich nun weg. Ihr habt recht, die wird nicht so wirken. Ich habe überlegt nur grüne Pflanzen zu nehmen oder meint ihr das wäre zu langweilig? Falls nein: was wär denn ne schöne grüne sie im hinter- oder Mittelgrund passen würde? Staurogyne?

Vielen Dank und viele Grüße
Marius
Eneas
Beiträge: 2
Registriert: 23 Mär 2014 18:45
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon AQ Dave » 18 Sep 2014 20:22
Hi Marius,

ich finde es auch evtl ein wenig zu viel Soil musst du mal schauen. :wink:

Nö es ist gar nicht so schlimm nur grüne zunehmen, manche werden bei viel Beleuchtung auch rötlich/rosa. Zb auch die Helanthium Tenellum. Staurogyne repens ist auch meist eine tolle Pflanze für Iwagumis man muss sie nur sehr flach halten ( häufiges schneiden.)

Entscheide einfach was die gefällt und orientiere dich evtl an ein paar anderes Scapes.

gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
Benutzeravatar
AQ Dave
Beiträge: 1251
Registriert: 18 Apr 2013 18:30
Wohnort: Chemnitz
Bewertungen: 44 (100%)
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Fragen über Fragen von einer Anfängerin!
von - Patricia - » 25 Feb 2008 22:48
28 2429 von Roger Neuester Beitrag
26 Mär 2008 02:25
33cm Würfel Iwagumi Style erste Hardscape Versuche
von Sven71 » 10 Feb 2014 17:38
9 988 von Sven71 Neuester Beitrag
05 Mär 2014 23:08
Die „Flowgrow Hardscape Challenge“ - Fragen und Antworten
von GeorgJ » 10 Mär 2011 12:26
56 3834 von JohnK Neuester Beitrag
02 Mai 2011 15:58
Wurzel "Iwagumi" Hardscape Optimierung - Hilfe
Dateianhang von BettaSplendens » 29 Sep 2009 16:44
3 835 von BettaSplendens Neuester Beitrag
30 Sep 2009 09:38
Felsen über Felsen - Hardscape versuch für 200l
Dateianhang von marcel74 » 14 Okt 2014 06:46
18 1978 von marcel74 Neuester Beitrag
16 Jan 2015 14:09

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron