Post Reply
36 posts • Page 1 of 3
Postby mjac » 07 Feb 2014 10:29
Hallo!

Nach meiner kurzen Vorstellung in der Mitgliedervorstellung, hier nun mein erster richtiger Beitrag.
Wie so oft bei Neu- und Wiedereinsteigern suche ich nach Meinungen und Tipps zu meinem gestern Abend begonnenen "Projekt".
Mein Becken habe ich vor kurzen gebraucht gekauft. Vielen Dank an Lipfl!

Es handelt sich um ein Becken mit den Abmaßen 80cm x 40cm x 40cm mit einer Giesemannabdeckung und insgesamt 3x24W T5-Leuchtstoffröhren.

Die Fotos zeigen den Grob-Stand von gestern Abend 23:30Uhr. Dann konnte ich trotz aller Euphorie nicht mehr...
Heute habe ich noch vor, kleiner Details, wie Steinchen und eventuell noch Wurzelstückchen, einzuarbeiten.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich den rechten Bereich noch höher gestalten sollte :? . Links auf dem Plateau sollen Pflanzen bis zur Oberfläche wachsen und dadurch eine Dreiecksform entstehen.
Vielleicht habt Ihr noch den ein oder anderen Tipp für mich?!
23149

23150

Sorry! Die Bildqualität ist leider nicht berauschend.
Vorab schon vielen Dank für alle Antworten!
Grüße
Matthias
mjac
Posts: 59
Joined: 30 Jan 2014 11:22
Location: Mittweida
Feedback: 3 (100%)
Postby mjac » 07 Feb 2014 13:18
Hallo, hier ist ein Ungeduldiger!
Ich bin einmal ganz unverschämt und frage mal nach, ob nicht jemand seine Meinung zum meinem Hardscape kundtun möchte? :roll:
Mir ist bewußt, dass sich nicht gleich alle auf meinen Beitrag stürzen. Sonderlich lange ist der ja auch noch nicht abgestellt!
Da ich aber da ich heute Abend weitermachen möchte, lechze ich förmlich nach Kritik (positiv wie negativ).

Grüße
Matthias
mjac
Posts: 59
Joined: 30 Jan 2014 11:22
Location: Mittweida
Feedback: 3 (100%)
Postby CrazyJohannes » 07 Feb 2014 13:46
Hey,

ich habe zwar keine wirklichen Verbesserungsvorschläge, aber ich würde gerne wissen was das für Steine sind, die du verwendet hast und ob du mir evtl. verraten kannst woher du diese hast?

Ich persönlich finde die Gestaltung sehr gelungen!

LG
Johannes
mfg Johannes
User avatar
CrazyJohannes
Posts: 53
Joined: 17 Dec 2010 12:12
Feedback: 2 (100%)
Postby mjac » 07 Feb 2014 14:19
Hallo Johannes,

vielen Dank für deine Antwort und Einschätzung!!!
Da ich nicht weiß wo du wohnst, weiß ich auch nicht, ob dir meine Beschreibung zu den Steinen etwas sagt...
Ich wohne in Mittweida (Sachsen). An Mittweida fließt die Zschopau vorbei und schneidet sich stellenweise durch den Fels (Ich glaube Granulit :? ). Am Fuße so eines Felshanges habe ich die Steine aufgelesen.

Die Steine habe ich nur grob vom Schmutz befreit da sie meiner Meinung nach eine schöne "Patina" besitzen.

Grüße
Matthias
mjac
Posts: 59
Joined: 30 Jan 2014 11:22
Location: Mittweida
Feedback: 3 (100%)
Postby -serok- » 07 Feb 2014 15:15
Tach auch!

Der Grundaufbau sieht gar nicht mal schlecht aus. Wenn du eine Keilform erreichen willst solltest du den rechten Teil nicht höher aufbauen. Da würde ich es bei ein wenig Detailarbeit belassen. Der linke Teil wirkt in sich stimmig. Im Hintergrund links hinter dem großen Brocken würde ich noch einen weiteren Stein positionieren, um die Keilform zu unterstützen und ein wenig Abwechslung zwischen den angedachten Pflanzen zu schaffen. Dann hat man nicht nur einen Pflanzenhaufen, sondern noch einen weiteren Blickpunkt. Ausserdem solltest du hinten links das Substrat noch etwas weiter aufschütten. Das Bäumchen macht sich auch nicht schlecht, bin mir aber nicht ganz sicher ob man damit nicht noch was anderes anfangen könnte. Hast du mal versucht den aufrecht hinzustellen? Am besten auf der linken Seite auf der Anhöhe. Hast du noch mehr von den Bäumchen?
Greetz Andy

Keep on scaping!
I Image Aquascaping

Image
User avatar
-serok-
Team Flowgrow
Posts: 1707
Joined: 26 Apr 2010 07:48
Location: Frechen
Feedback: 21 (100%)
Postby mjac » 07 Feb 2014 15:30
Hallo Andy,

auch dir danke für deine Antwort!
Einen weiteren Stein links oben werde ich setzen. Mal schauen ob ich noch etwas passendes in meiner Kiste finde :? .
Von den "Bäumchen" habe ich noch was da. Mir fehlt aber irgendwie die Fantasie, wie ich die noch einarbeiten sollte ohne dass es Überladen wirkt.
Das Bäumchen aufrecht stellen? Ich weiß nicht. Vielleicht bin ich da noch zu zaghaft aber momentan wäre mir das zu sehr designt. Bin wohl eher für natürliche Anordnungen. Wäre das auch nicht zu wenig Platz auf der Anhöhe?

Grüße
Matthias
mjac
Posts: 59
Joined: 30 Jan 2014 11:22
Location: Mittweida
Feedback: 3 (100%)
Postby robat1 » 07 Feb 2014 15:54
Servus Matthias

Ich find für dein erstes Layout sieht das schon super aus.

Aber überleg dir mal wie du die Steine und die Wuzel setzen kannst dass sie trotz der späteren Bepflanzung dann noch zu sehen sind.

So wie sie jetzt platziert und tief eingebettet sind sieht man später nur Pflanzen.

Robert
robat1
Posts: 911
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby -serok- » 07 Feb 2014 16:04
Hey ho!

@Robert
Findest du die Steine sind zu unscheinbar? Finde ich eigentlich nicht. Naja, es kommt natürlich auf die Pflanzenwahl an. Wenn man auf den Steinen und im Vordergrund nur Moose und kleine Pflanzen nimmt sollte das eigentlich ganz gut passen. Im Hintergrund dann die etwas höher und buschiger wachsenden Pflanzen.

Ich war so dreist und hab mal kurz meine grobe Vorstellung von dem Stein auf der Anhöhe umgesetzt. Wie gesagt, sehr grob. Aber so sollte das mit der Keilform gut hinhauen, auch später mit Bepflanzung.

Greetz Andy

Keep on scaping!
I Image Aquascaping

Image
User avatar
-serok-
Team Flowgrow
Posts: 1707
Joined: 26 Apr 2010 07:48
Location: Frechen
Feedback: 21 (100%)
Postby robat1 » 07 Feb 2014 16:13
Hi.

Ich hab doch nicht unscheinbar geschrieben.

Sie sehen sehr gut aus aber sind so tief im Sand dass die ganzen kleinen selbst unter flachen Moosen verschwinden.
Und ich hätte das dicke Endes des Baums auch sichtbar platziert.
Ist aber alles Geschmackssache.

Robert
robat1
Posts: 911
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby mjac » 07 Feb 2014 17:27
Hi Robert, Hi Andy,

danke für Eure Hinweise!
Für den Vordergrund habe niedrigwachsende Pflanzen vorgesehen. Mal sehen ob ich die kleinen Steine noch einmal ein wenig hervorhole.
Das Bild von Andy ist echt spitze! Denke aber mir fehlt dann langsam der Platz für schnellwachsende Pflanzen.
Mal sehen was ich heute noch daraus mache.

Grüße
Matthias
mjac
Posts: 59
Joined: 30 Jan 2014 11:22
Location: Mittweida
Feedback: 3 (100%)
Postby naturfreak » 07 Feb 2014 18:55
Hey,

also das Bild von Andy sieht echt super aus. :thumbs:

Gruß, alex
Alex von Aquafauna.de
User avatar
naturfreak
Posts: 250
Joined: 02 Jan 2011 14:31
Feedback: 29 (97%)
Postby mjac » 10 Feb 2014 12:31
Hallo,

ich habe am Freitag mein Becken weiter gestaltet und bepflanzt.
Das Bild von Andy hat mir dabei sehr geholfen und ich bin jetzt mit dem Hardscape sehr zufrieden :D !

Folgende Pflanzen habe ich eingesetzt:

- Blyxa japonica var. japonica
- Pogostemon erectus
- Staurogyne repens
- Anubias barteri var. nana 'Petite'
- Anubias barteri var. nana
- Hemianthus callitrichoides "Cuba"
- Glossostigma elatinoides
- Hydrocotyle cf. tripartita
- Vesicularia ferriei "Weeping Moss"

Logischerweise sieht alles noch irgendwie hingesetzt aus aber ich hoffe, dass die Pflanzen schnell zulegen und ich nach und nach weiter gestalten kann.
Jetzt sieht man auch deutlich den Nachteil der T5-Leuchten (3x 24W) in einem 80'er Becken. Die Ecken werden ziemlich schlecht ausgeleuchtet und ich frage mich ob die Randbepflanzung damit noch zurecht kommen wird :? . Den original Doppelleuchtbalken kann man zwar verschieben aber bei meinem Layout kommen immer einige Pflanzen zu kurz. Von der Seite her wäre ein Insellayout wohl besser gewesen (Gefiel mir aber nicht so.).
Über die Hintergrundgestaltung bin ich mir noch nicht so ganz klar. Da werde ich noch abwarten, wie sich das Becken entwickelt.
So wie es nach dem Wochende aussieht, kann ich den Heizstab wieder entfernen da die Temperatur auch ohne diesen nur zwischen 25°C (Nacht) und 26°C(Tag) schwankt. Die Wärme der T5-Lampen und die Zimmertemperatur von knapp über 20°C reichen anscheinend aus die Temperatur relativ konstant zu halten.
Hier nun einige - schnell geknipste und überbelichtete - Bilder direkt nach dem befüllen.
Wenn Interesse besteht, will ich versuchen die Entwicklung hier weiter zu dokumentieren?!


23198

23197

23196

23199

Grüße
Matthias
mjac
Posts: 59
Joined: 30 Jan 2014 11:22
Location: Mittweida
Feedback: 3 (100%)
Postby Sven71 » 10 Feb 2014 15:24
Hi Matthias,
Ich finde das Becken wirklich sehr gelungen!
Vielleicht würde ich den Kies vorne an der Scheibe noch planieren. Wirkt etwas unruhig so.
Bin gespannt wie es weitergeht! :)
LG Sven
Gruß
Sven S. aus Fs.
Sven71
Posts: 75
Joined: 29 Jan 2014 01:00
Feedback: 0 (0%)
Postby mjac » 10 Feb 2014 21:08
HalloSven,

danke für deine Einschätzung und den Tipp mit dem Kies.
Ich werde das noch fix machen bevor die Glossos die Übermacht gewinnen :smile: . Diese wachsen zu meiner Überraschung schon nach 3 Tagen recht ordentlich.
Für solch ein Detail hatte ich noch gar keinen Blick :? . Schon manchmal komisch.

Das japanische Fadenkraut sieht noch sehr mitgenommen aus. Habe aber schon gelesen, dass dies normal sei und später wieder neu austreibt. Hätte ich vielleicht alle Blätter radikal abschneiden sollen?

Auf dem Aststamm hat sich schon ein Bakterienfilm gebildet. Damit hatte ich aufgrund kurzer Wässerungszeit schon gerechnet. Hoffe der Verschwindet bald wieder.
Richtung Wochenende möchte ich (Amano) Garnelen einsetzen. Wieviele sind denn sinnvoll/erforderlich bei dieser Beckengröße? Fressen die Garnelen auch Bakterienfilme?
Weitere Bilder folgen in ein paar Tagen.

Grüsse
Matthias
mjac
Posts: 59
Joined: 30 Jan 2014 11:22
Location: Mittweida
Feedback: 3 (100%)
Postby mjac » 11 Feb 2014 12:22
Ich habe jetzt die aktuellen Wasserwerte vom Wasserversorger erhalten :thumbs: ! Hätte nicht gedacht, das das so problemlos klapp.

ph-Wert: 8,3
Gesamthärte: 5,4 °dh
Karbonhärte: 2,4 °dH
Elektrische Leitfähigkeit 25°C: 250 uS/cm
Nitrat: 12 mg/l
Nitrit: <0,01 mg/l
Phosphate: "Nicht in relevanten Mengen enthalten" (Also praktisch Null? :? )
Eisen gesamt: 0,033 mg/l
Ammonium: <0,03mg/l
Kalium: 1,8 mg/l
Mangan: <0,025 mg/l
Aluminium: <0,020 mg/l
Calcium: 27,6 mg/l
Magnesium:6,6 mg/l
Chlorid: 21,6 mg/l
Fluorid: 0,08 mg/l
Sulfat: 29 mg/l

Vielleicht könnt Ihr mir ja anhand der Werte ein paar Tipps zum Düngen geben. Da stehe ich ganz am Anfang. Bei Allem was ich mir hier im Forum angelesen habe, werde ich wohl Nitrat, Phosphate und Eisen düngen müssen. Aber wie sieht es mit Kalium und anderen Stoffen/Spurenelementen aus.
Aktuell besitze ich noch keine Wassertest (außer ph, GH, KH) um die genannten Stoffe im Aquariumwasser zu messen. Sobald ich mir im klaren bin, welchen Hersteller ich nehme, werde ich die besorgen (Das wird wieder ins Geld gehen :shock: !).
Mit welchen Dünger soll ich beginnen? Macht jetzt schon ein Eisenvolldünger Sinn?

Danke für jede Info!

Grüsse
Matthias
mjac
Posts: 59
Joined: 30 Jan 2014 11:22
Location: Mittweida
Feedback: 3 (100%)
36 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
Frage zur Gestgaltung/ Hardscape
by Dr.Daniel » 28 Sep 2009 19:08
2 496 by Dr.Daniel View the latest post
28 Sep 2009 19:50
Hardscape
Attachment(s) by fishmac » 07 May 2011 11:53
4 1208 by fishmac View the latest post
08 May 2011 16:53
Hardscape
by AQUARISTIK-LS » 03 Aug 2016 07:21
3 574 by AQUARISTIK-LS View the latest post
03 Aug 2016 14:15
Hardscape Riff
by Ben » 10 Mar 2008 19:15
23 3050 by Ben View the latest post
14 Mar 2008 15:03
Hardscape: Steine
Attachment(s) by Tobias Coring » 14 Mar 2008 13:53
60 29507 by kapnobatai View the latest post
04 Oct 2018 21:09

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 4 guests