Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby Natural » 10 Jan 2016 14:32
Moin Leute,

ich habe ein relativ einfaches Anliegen. In meinem nächsten Scape würde ich gerne mit Seegebirge relativ hohe Felswände simulieren. Einige der Brocken müssen dabei aufeinander gestapelt werden und halten nicht unbedingt von selbst. Da es sich hier um ein nagelneues Becken handelt und die Brocken insgesamt 20kg wiegen, würde ich das nur sehr ungern frei Schnauze ins Becken stellen, sondern lieber irgendwie befestigen. Wie handhabt ihr das? Nehmt ihr dafür Silikon wie schon andere Leute inklusive Mr. Amano oder eher Sekundenkleber oder was sonst noch?

Ich bin mir auch noch etwas unschlüssig, was das Anlehnen der Gesteinsbrocken an die Seitenscheiben angeht. Untendrunter kann ich ja immer noch Styropor legen, damit da keine Druckpunkte entstehen. Aber wie mache ich das an den Seitenscheiben, wenn ich da was anlehne? Muss ich mir da Gedanken machen, dass das Glas Schaden nimmt? :tnx:
Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby Sauron » 10 Jan 2016 14:47
Hi Tony,

mit eigenen Erfahrungen kann ich noch nicht dienen, plane aber etwas Ähnliches und bin bei meinen Vorbereitungen auf dieses Video von James Findley gestoßen:

https://www.youtube.com/watch?v=ad0pwwt17KU

Der Typ nimmt Heißkleber zur Fixierung. Vielleicht hilft Dir das weiter.
Schöne Grüße aus der Hauptstadt
Thomas


http://www.flowgrow.de/db/aquarien/silmarillion
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/simbelmyne
http://www.flowgrow.de/db/aquarien/seregon
db/aquarien/sirion
User avatar
Sauron
Posts: 519
Joined: 23 Nov 2010 10:50
Location: Berlin
Feedback: 8 (100%)
Postby Natural » 10 Jan 2016 15:47
Hallo Thomas,

das ist natürlich eine super Idee. Da werde ich wohl morgen mal in den Baumarkt shoppen gehen und dann geht es los... danke!

Noch eine Frage: Gibt es eine Alternative zum Substrate Support oder kann man das hier irgendwo kaufen?
Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby Neuling » 10 Jan 2016 16:05
Hallo Tony,

Natural wrote:Noch eine Frage: Gibt es eine Alternative zum Substrate Support oder kann man das hier irgendwo kaufen?


Du kannst mal bei Google nach Stegplatten suchen in der größe von 4mm.
Oder mal im Baumarkt schauen, bei unserem gibt es zumindest sowas in der Art wie eine Plexiglasplatte auf einer Rolle. Hat eine Dicke von 2 mm und ist Durchsichtig, weiß aber nicht wie das Material heißt.

Gruß Daniel
Gruß Daniel
Neuling
Posts: 523
Joined: 29 Dec 2010 16:19
Feedback: 34 (97%)
Postby MasterChief » 10 Jan 2016 16:06
Hallo,
wobei ich anmerken möchte daß der hierzulande erhältliche Heißkleber unter Wasser dann kaum mehr hält. Irgendwie wird der vom Wasser unterwandert und verliert seine Verbindung schon nach recht kurzer Zeit (wenige Tage).
Ich habe mir mittlerweile aus verschiedenen Ländern Heißklebestifte bestellt um was gutes zu finden (aus der EU). Leider alles ohne Erfolg.
Mir ist aber bekannt daß es in USA weicheren/flexibleren Heißkleber gibt, der härtet dann ähnlich wie ein Montagekleber aus. Hier bei uns ist da aber nix zu finden.

Ich würde Aquariensilikon empfehlen, das verbindet dauerhaft auch die Steine unter Wasser und ist insgesamt sicher wohl nicht teurer. Einzig es dauert länger bis es fest wird, bei dickeren Klebepunkten zwischen den Steinen kann es ca. 2 Tage dauern, länger brauchte es bisher noch nie bei mir.

Zum drunterlegen, ggf. dünne Doppelstegplatten.


Heidi
User avatar
MasterChief
Posts: 267
Joined: 16 Apr 2007 15:11
Feedback: 44 (100%)
Postby MrBaenrae » 10 Jan 2016 20:51
Kleben habe ich verstanden.

Aber mit was mixt der den Soil?
Mit freundlichen Grüssen

Mike
User avatar
MrBaenrae
Posts: 101
Joined: 30 Nov 2015 11:39
Feedback: 0 (0%)
Postby Natural » 10 Jan 2016 22:09
Hallo,

danke für die Tipps. Ich nehme dann also lieber Silikon. Mal sehen, ob ich das irgendwo auftreiben kann.

Das Substrate Support von James Findley ist nix, was man mit dem Substrat mischt. Das steckt man nur als zusätzliche Barrikade dazwischen, damit ein steiler Anstieg nicht abrutscht. Ich nehme mal an, dass das eine Art dünne Plastikplatte ist, die man relativ gut mit einem Cutter-Messer schneiden kann...
Viele Grüße,
Tony
User avatar
Natural
Posts: 667
Joined: 29 Sep 2010 15:24
Location: Großenhain bei Dresden
Feedback: 17 (100%)
Postby MrBaenrae » 11 Jan 2016 05:21
Es wird doch erklärt, dass er den Soil mischt um Faulnisherde zu vermeiden.
Bei der Ansicht siehts so aus als wäre es einfach ein grobes und ein feineres Material.
Hier wollte ich Details dazu. Ich plane nämlich einen ebenfalls sehr dicken Aufbau von ca 40 cm.
Mit freundlichen Grüssen

Mike
User avatar
MrBaenrae
Posts: 101
Joined: 30 Nov 2015 11:39
Feedback: 0 (0%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Ansteigenden Bodengrund wie realisieren?
by Obsidian » 26 Jan 2011 17:28
4 2742 by Simon View the latest post
26 Jan 2011 18:11
Sand/Kies-stark ansteigenden Boden realisieren?
by java97 » 15 Aug 2010 15:16
2 1160 by java97 View the latest post
16 Aug 2010 07:27

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 6 guests