Antworten
6 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon MarkusG » 17 Nov 2017 10:55
Hallo Leute,

ich möchte in einem Becken etwas am Layout ändern und mir gefallen generell bemooste Flächen sehr gut. Steine und Rückwände und Hölzer bemoost findet man ja immer schöne Anleitungen, aber ich möchte es etwas komplizierter.

Das Versuchsbecken ist ein 30 Liter Cube, momentan ist eine sehr große Wurzel drinnen die einen Großteil der Fläche verbraucht, das möchte ich gerne ändern.

Der Plan ist aus einem Gitter eine Struktur zu bilden (mehrere kleine Plattformen, von unten nach oben verjüngend), , ebenso eine Rückwand die mit der Struktur zusammenhängt, die Rückwand sollte dann auch noch in einer Ecke den Filter und Heizstab verschwinden lassen.

Es ist "relativ" viel Fläche, es wird also seine Zeit dauern bis es schön bewachsen ist.

Unschlüssig bin noch mit welchem Gitter ich das realisieren kann, ich denke auf jeden Fall ein Edelstahlgitter damit ins Wasser nichts abgegeben wird, ich bin aber irgendwie der Meinung Edelstahlgitter sind zwar biegsam, aber schwer in eine gewisse Form zu bringen, liege ich da richtig? Ebenso ist die Maschenweite ein Thema, es soll Moos angebunden werden und teilweise auch Pflanzen aufgesetzt werden.

Alternativ würde mir noch einfallen es aus dünnem schwarzem Filterschwamm zu Formen, hier wäre das Bepflanzen wohl einfacher (einritzen und Moos/Pflanze reinstecken), aber die Struktur ist schwieriger zu realisieren bzw zu verbinden (eventuell zuschneiden und dann vernähen?)

Hat von euch jemand so etwas schon gemacht oder hat Tipps für das Material?

beste Grüße
Markus
Benutzeravatar
MarkusG
Beiträge: 143
Registriert: 12 Aug 2017 09:38
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 17 Nov 2017 11:15
Moin Markus,

Edelstahlsiebgewebe mit 1-2mm Siebgröße sollte passen. Formen kann man das ganz gut.
Grüße,
Bene


Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig',
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1376
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 35 (100%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 17 Nov 2017 12:29
Und da könnte ich mir auch total gut nen Drystart vorstellen um schnell flächendeckend Moose zu kriegen

Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk
Gruß,
Fabian

Pleader / Distraction / Green Plains
villawuerstchenbude
Beiträge: 294
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon MarkusG » 17 Nov 2017 12:55
Thumper hat geschrieben:Edelstahlsiebgewebe mit 1-2mm Siebgröße sollte passen. Formen kann man das ganz gut.


ja, das sieht passend aus, danke :thumbs:


villawuerstchenbude hat geschrieben:Und da könnte ich mir auch total gut nen Drystart vorstellen um schnell flächendeckend Moose zu kriegen


Drystart wird schwierig, ist ein laufendes Becken wo ich die Tiere nicht umquartieren kann.
Und meinst du Drystart mit "Moos-Matsch" oder einfach nur mit aufbinden auf mehreren Stellen?
Eventuell könnte ich die geplante Form mit Moos Matsch bestreichen und außerhalb des Beckens in einem durchsichtigen Plastiksack einen Drystart machen ?

Habe momentan Flame und Weeping Moos, und noch ein unbekanntes drittes
Benutzeravatar
MarkusG
Beiträge: 143
Registriert: 12 Aug 2017 09:38
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 17 Nov 2017 13:15
Hallo, hab letztens was von Bodenfilterplatten gelesen. Das geht wohl sehr gut.
Biegen kann man es halt nicht.
Drystart kannst Du zb. auch in so einer Kunststoffbox mit Deckel machen. Die gibts ja in vielen Größen.
Einfach soviel Wasser einfüllen, das das Wasser gradso das Moos berührt und hell und warm aufstellen.
Paar Schnecken als Putzgeschwader mit rein und evt. Wasserflöhe oder was, gegen Bakterien.

Ein Moos das festwächst wäre besser geeignet.
zb. Mini x-mass, Taiwan oder Xmass.
Fissidens sieht toll aus.

Was auch sehr schön ist, ist die Xmassmoosart, die nicht festwächst. Da muß man dann halt irgendwann mal neu aufbinden.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3625
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 31 (100%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 17 Nov 2017 13:43
MarkusG hat geschrieben:
Thumper hat geschrieben:Edelstahlsiebgewebe mit 1-2mm Siebgröße sollte passen. Formen kann man das ganz gut.


ja, das sieht passend aus, danke :thumbs:


villawuerstchenbude hat geschrieben:Und da könnte ich mir auch total gut nen Drystart vorstellen um schnell flächendeckend Moose zu kriegen


Drystart wird schwierig, ist ein laufendes Becken wo ich die Tiere nicht umquartieren kann.
Und meinst du Drystart mit "Moos-Matsch" oder einfach nur mit aufbinden auf mehreren Stellen?
Eventuell könnte ich die geplante Form mit Moos Matsch bestreichen und außerhalb des Beckens in einem durchsichtigen Plastiksack einen Drystart machen ?

Habe momentan Flame und Weeping Moos, und noch ein unbekanntes drittes
Ja das mit der Tüte ist ne Idee :) und ich hätte dann moosmatschmethode Drystart gemacht :)


Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk
Gruß,
Fabian

Pleader / Distraction / Green Plains
villawuerstchenbude
Beiträge: 294
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 1 (100%)
6 Beiträge • Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste