Antworten
4 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Julian-Bauer » 19 Nov 2017 14:26
Hallo zusammen,

Gerne würde ich euch fragen ob ihr Bedenken habt mit meinem Vorhaben, HT-Rohre dafür einzusetzen, den Kies in mehrere Ebenen im Becken aufzuschichten.

Zum Becken: 60L Dennerle Nanocube mit 38x38 Grundfläche.
Als Besatz sollen vor allem Garnelen gehalten werden. Die HT-Rohre seien unbedenklich habe ich gelesen?

Mein Plan ist, den Kies in den hinteren Ecken höher zu Schichten (bis zu 20cm) und nach vorne hin stark abfallen zu lassen. Damit der Kies besser an Ort und Stelle bleibt habe ich die Überlegung, HT Röhre mit unterschiedlicher Länge senkrecht ins Becken einzubringen und dann den Sand darüber, also auch die Röhre damit füllen. Von oben gesehen gibt es dann eine Art Bienenwaben in rund.

Die Frage ist nur in wieweit das auch für Pflanzen gesund ist und ob dadurch der Bodengeund weniger durchlüftet wird und dadurch schneller fault?

Rohrsurchmesser wäre vermutlich ca DN 50mm bis 75mm

Die Röhren soll man später natürlich nicht sehen, sie sind mit Sand überschüttet, dienen nur der besseren Stabilität.
Oder gibt es diesbezüglich bereits bessere Lösungen?
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
Julian-Bauer
Beiträge: 594
Registriert: 12 Okt 2009 22:19
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 26 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 19 Nov 2017 15:02
Hallo, Du bringst mich gerade auf eine Idee für mein zukünftiges Krabbenbecken, um eine zweite Ebene einzubauen und darunter einen großen Wasserteil zu haben.
So im Kies zu versenken würd ich lieber nicht machen. Außer Du bohrst viele mind. 1cm große Löcher hinein.
Ich habe schon öfters versucht, Pflanzen in Bechern oder Tontöpfen nur in Kies zu halten und es endete immer damit, das der Kies, bzw. die Pflanze anfing zu faulen. Irgendwelche Schwebstoffe oder Organisches finden den Weg immer dorthin.
Das vertragen manche Tiere überhaupt nicht. Garnelen vorneweg.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3552
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon Julian-Bauer » 19 Nov 2017 16:20
Vermutlich wird es auch ohne Rohre ausreichen....

Haha gern geschehen :) du könntest sie aus längs aufschneiden und so einspannen?
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
Julian-Bauer
Beiträge: 594
Registriert: 12 Okt 2009 22:19
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 26 (100%)
Beitragvon NickHo » 19 Nov 2017 18:35
Hi,

stelle ich mir das richtig vor, dass der Aufbau nachher aussieht, wie ganze viele umgedrehte Panflöten nebeneinander?
Ich habe das immer so realisiert, dass ich entweder diese großen Blöcke aus grobem blauen Filterschwamm zurecht geschnitten und auf den Boden geklebt habe oder Lavasplitt aufgeschüttet und mit Plexiglasstreifen befestigt. Man kann auch groben Kies oder Lavasplitt in Nylon Säcke füllen und mit dem Bodengrund überdecken. Bei der Methode mit Schwamm sollte man darauf achten, dass dieser sich nur schwer eindrücken lässt, damit er nicht vom Gewicht des Bodengrunds gestaucht wird und somit seine Form verliert. Die meisten Blöcke sind aber steif genug.

Viele Grüße
Nick
NickHo
Beiträge: 255
Registriert: 27 Okt 2012 15:34
Wohnort: Westmünsterland
Bewertungen: 26 (100%)
4 Beiträge • Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste