Post Reply
15 posts • Page 1 of 1
Postby sadi » 06 May 2012 23:51
Guten Tag!
Ich habe einige Fragen, deren Versuche auf Beantwortung sich durch Eigenrecherche im Kreis drehen.

Zunächst zu meiner Ausstattung:
Ich habe einen NanoCube 30l Complete Plus mit Co2-Anlage zuhause stehen, der auf seine Einrichtung wartet.
Ich habe vor beim Bodengrund ADA Aquasoil New Amazonia zu verwenden. Wenn ich ADA Aquasoil benutze kann/muss/sollte ja eine Schicht PowerSand Special drunter. DIe gibts aber nur in 2l Packs, welches für eine Fläche von 45x45 geeignet ist. Mein Cube hat aber eine Fläche von 30x30. Sollte ich nun prozentual gesehen weniger nehmen?
Zum nächsten Punkt, der etwas heikel ist, habe ich gesehen, dass Tobias schreibt, dass ein häufiges Problem mit Naturaquarien die Unterversorgung mit CO2 ist. Da aber in meinen Cube ein Betta splendens soll und Labyrinthfische ja zum Teil über ihr Labyrinthorgan atmen, das CO2 sich aber auf der Wasseroberfläche absetzen würde, diese Art der Düngung ungeeignet scheint. Wäre es so gravierend, wenn ich die CO2 Anlage nicht verbauen würde? Natürlich möchte ich schöne Plfanzen, aber nicht auf Kosten meines Fisches. Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen, da ich momentan etwas ratlos bin, ob ich das denn alles so verwirklichen kann.

Vielen Dank und liebe Grüße,

Sascha
Beste Grüße,

Sascha

Wir sind das, was wir wiederholt tun, Vorzüglichkeit ist daher keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.
sadi
Posts: 24
Joined: 06 May 2012 23:37
Location: Bad Soden-Salmünster
Feedback: 0 (0%)
Postby scottish lion » 07 May 2012 00:27
Hallo Sascha,

Ich würde folgende Vorgehensweise vorschlagen: Für ein high-end-scape bräuchtest du eine stärkere Beleuchtung (zweite Lampe) und auf jeden Fall CO2-Düngung. Wenn du dich auf Pflanzen beschränkst, die auch mit relativ wenig Licht zurechtkommen (davon gibt's Einige!), dann klappt das auch ohne zusätzlich CO2 (im Aquarium ist immer CO2, die Frage ist nur wieviel).

Dann würde ich gar keinen soil nehmen, sondern (im Set vorhandenen) feinkörnigen Kies.

Gruß, Bernd
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Posts: 523
Joined: 19 Oct 2011 19:01
Location: Wuppertal
Feedback: 5 (100%)
Postby sadi » 07 May 2012 09:43
Hallo Bernd,

vielen Dank für deinen Beitrag! Der Garnelenkies, der dabei war, entspricht nicht so meinem Geschmack, der Soil von ADA sieht einfach gut aus. Aufgrund der Ästhetik hab ich mich eben dort ein wenig eingelesen, wodurch dann meine Verwirrung zustande kam.

Zur Bepflanzung wollte ich als Bodendecker Utricularia graminifolia nehmen, Schwimmpflanzen (vereinzelt, nicht über die gesamte Oberfläche) und eine etwas großblättrigere Pflanze für meinen betta. Also gehe ich recht in der Annahme, dass ich erhöht CO2 zuführen muss, je stärker die Beleuchtung ist? Im Set war eine 11W Lampe, mit der ich, denke ich, keine Probleme haben werde. Mein Vater hat bei seinen Cubes (4x 60l) jeweils zwei Lampen und die laufen auch super. Da es der betta eh dunkler bevorzugt bin ich mit dieser Antwort also doppelt glücklich!

:tnx:
Danke nochmal,

Sascha
Beste Grüße,

Sascha

Wir sind das, was wir wiederholt tun, Vorzüglichkeit ist daher keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.
sadi
Posts: 24
Joined: 06 May 2012 23:37
Location: Bad Soden-Salmünster
Feedback: 0 (0%)
Postby Aquariophilo » 07 May 2012 10:15
Guten Morgen,

ich pflege jetzt seit mehr als einem Jahr Zwergfadenfische (Colisa lalia), die ja auch über ein Labyrinthorgan atmen, in meinem abgedeckten Aquarium mit CO2-Düngung und einem recht hohen CO2-Wert von ca. 35 mg/l. Die Tiere sind vital und prächtig gefärbt und bis jetzt noch nicht krank gewesen, außerdem atmen die fleißig an der Oberfläche, ohne an CO2-Vergiftung zu sterben.
Auch wenn ich ebenfalls gelesen habe, dass die CO2-Düngung ein Problem mit Labyrinthern sein soll, hat sich das bei mir nicht bestätigt...
Den Pflanzen tust Du jedenfalls einen großen Gefallen und die Algen haben es schwerer mit CO2, ich würde es auf jeden Fall mal probieren und Deinen Betta halt erstmal gut beobachten.

Viele Grüße
Stefan
Liebe Grüße
Stefan

Red Sun - Green Veins
Aquariophilo
Posts: 717
Joined: 30 Mar 2012 16:31
Location: Mainz
Feedback: 29 (100%)
Postby scottish lion » 07 May 2012 10:28
Hallo,

Um mit der Utricularia einigermaßen sicher Erfolg zu haben, sollte die Nährstoffversorgung optimal sein, und dafür ist ADA soil in der Tat nicht schlecht. Aber CO2 würde ich da ebenfall zudüngen.

Viel Licht macht Betta gar nix aus. Denk mal an Reisfelder :wink:

Liebe Grüße, Bernd
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Posts: 523
Joined: 19 Oct 2011 19:01
Location: Wuppertal
Feedback: 5 (100%)
Postby Stefan76 » 07 May 2012 12:01
Etwas Verwirrung gefällig:
Ich hatte im 30er Cube problemlos bei 11 W einen dichten UG-Rasen.
Die 2. Lampe ist aus meiner Sicht keine Pflicht.
Viele Grüße
Stefan
Stefan76
Posts: 158
Joined: 16 Jun 2009 09:42
Location: Hünstetten
Feedback: 31 (100%)
Postby sadi » 07 May 2012 12:02
Mahlzeit,

also, zusammenfassend lässt sich festhalten:
ADA Aquasoil, PowerSand Special, CO2-Anlage und eine stärkere Lampe = Optimale Bedingungen
Substratschicht und Garnelenkies, keine CO2-Anlage und 11-Watt = Suboptimale Lösung, dafür wesentlich günstiger

Wie sieht die Sache mit dem Düngen generell aus? Vom Powersand her bräuchte ich ja dann auch knapp nur etwas mehr als einen Liter, nicht die komplette Packung, oder machen die zwei Liter nichts aus? Immerhin enthält der Special ja schon Bacter 100 und Clear Super. Und wie ist das mit der Dünung? Soll ich eher einen Eisenvolldünger nehmen, oder den mitgelieferten Volldünger von Dennerle? Der wird aber auf das Substrat abgestimmt sein... Fragen über Fragen, ich mach mir grade echt viele Gedanken, da ich auf keinen Fall etwas falsch machen will.

Sascha
Beste Grüße,

Sascha

Wir sind das, was wir wiederholt tun, Vorzüglichkeit ist daher keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.
sadi
Posts: 24
Joined: 06 May 2012 23:37
Location: Bad Soden-Salmünster
Feedback: 0 (0%)
Postby sadi » 07 May 2012 13:31
UPDATE:

Ich probiers jetzt einfach aus. ADA Aquasoil mit Powersand, Pflanzen rein und einfahren lassen. Dann mess ich die Werte regelmäßig und beobachte das Wachstum der Pflanzen. Jetzt wüsste ich nur noch gerne welchen Dünger ich am besten nehme. Mir juckts echt ganz schön in den Fingern.

Sascha
Beste Grüße,

Sascha

Wir sind das, was wir wiederholt tun, Vorzüglichkeit ist daher keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.
sadi
Posts: 24
Joined: 06 May 2012 23:37
Location: Bad Soden-Salmünster
Feedback: 0 (0%)
Postby scottish lion » 07 May 2012 14:19
Hallo Sascha,

wenn du mein post genau liest, dann siehst du, daß ich nicht geschrieben habe, für das UG sei viel Licht notwendig :wink: .

@ Stefan: hatte ich editiert :wink:

In der Anfangsphase gibt das ADA-soil ordentlich Nährstoffe an das Wasser ab, außer jeden Tag 80% WW ist da nichts weiter notwendig. Danach kannst du für Spurenelemente ohne irgendwelche Bedenken den dennerle-Dünger verwenden. Da ist nix "aufeinander abgestimmt". Aber du solltest dir Gedanken über Hauptnährstoffe oder Makroelemente machen. Du findest hilfreiche Artikel hier unter Aquascaping Network und z.B. hier: naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html.

Bitte nicht das deponit mix unter das Soil packen.

Gruß, Bernd
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Posts: 523
Joined: 19 Oct 2011 19:01
Location: Wuppertal
Feedback: 5 (100%)
Postby sadi » 07 May 2012 16:36
Hey Bernd, vielen Dank für deinen ausführlichen Post!

Den Deponit-Mix lass ich selbstverständlich weg! Das stand für mich außer Frage. Im Kies wäre ja weder Dünger noch sonst irgendwas enthalten gewesen, dann hätte das drunter gehört, nicht jedoch beim Soil, das ist mir bewusst.

Den Link werde ich mir zu Gemüte führen, danke dafür, genau sowas hatte ich gesucht!

Wenn alles soweit ist stell ich die Einrichtung und das Hardscape natürlich hier im Forum vor!

Liebe Grüße,

Sascha

:jubel:
Beste Grüße,

Sascha

Wir sind das, was wir wiederholt tun, Vorzüglichkeit ist daher keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.
sadi
Posts: 24
Joined: 06 May 2012 23:37
Location: Bad Soden-Salmünster
Feedback: 0 (0%)
Postby scottish lion » 07 May 2012 17:40
Hallo Sascha,

noch ein kleiner Hinweis: Zu dem Düngen von Spurenelementen gibt es zwei Schulen: die einen können nicht gut schlafen, wenn sie nix per Test nachweisen können, da muß dann "Eisen bis zum Messen" rein - mal lästerhaft ausgedrückt. Das ist eine zugegeben sehr beliebte Vorgehensweise.

Ich gehöre der anderen Schule an. Es sind nun mal Spurenelemente, benötigt in Spuren. Solange meine Pflanzen ohne Mangelerscheinungen wachsen, bin ich happy. Mit z.B. dennerle nach Gebrauchsanweisung kommt man nicht an die Grenze der Nachweisbarkeit - na und?

Liebe Grüße, Bernd
Liebe Grüße, Bernd

Der einzig wesentliche Moment ist JETZT
scottish lion
Posts: 523
Joined: 19 Oct 2011 19:01
Location: Wuppertal
Feedback: 5 (100%)
Postby sadi » 07 May 2012 20:51
Hallo Bernd,

ich glaube in sowas wächst man rein. Welcher "Schule" ich mich anschließe, das mach ich von meinem Schlafverhalten abhängig wenn das Becken steht. :lol:

Ich guck mir jetzt noch, nachdem ich den Düngerartikel gelesen habe, nen passenden Dünger raus und dann versuch ich mich mal.

Liebe Grüße und einen schönen Abend,

Sascha
Beste Grüße,

Sascha

Wir sind das, was wir wiederholt tun, Vorzüglichkeit ist daher keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.
sadi
Posts: 24
Joined: 06 May 2012 23:37
Location: Bad Soden-Salmünster
Feedback: 0 (0%)
Postby sadi » 08 May 2012 13:26
Okay, letzte Frage, ehrlich :thumbs:

Die Bepflanzung kommt doch zu Anfang direkt mit rein, oder?
Ich hab gestern gelesen, dass die Pflanzen erst nach dem Einfahren rein sollen... Das würde für mich aber wenig Sinn machen, oder?

Lg

Sascha
Beste Grüße,

Sascha

Wir sind das, was wir wiederholt tun, Vorzüglichkeit ist daher keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.
sadi
Posts: 24
Joined: 06 May 2012 23:37
Location: Bad Soden-Salmünster
Feedback: 0 (0%)
Postby Aniuk » 08 May 2012 13:42
Hi Sascha,

die Pflanzen kommen natürlich sofort rein und sind Teil der Einlaufphase.
Ohne Pflanzen kannst du Probleme mit Algen bekommen, außerdem möchtest du doch ein Pflanzenbecken.. Also welchen Grund sollte es geben die Pflanzen weg zu lassen?
Viele Grüße, Anni
User avatar
Aniuk
Posts: 1641
Joined: 22 Mar 2011 18:34
Feedback: 49 (100%)
Postby sadi » 08 May 2012 15:32
Hey,

genau das hab ich mir eben auch gedacht. Aber in dem Forum (es war ein englisches, dessen addy ich leider nicht gebookmarked habe) schien niemand Einwände zu haben...

Danke!

Sascha
Beste Grüße,

Sascha

Wir sind das, was wir wiederholt tun, Vorzüglichkeit ist daher keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.
sadi
Posts: 24
Joined: 06 May 2012 23:37
Location: Bad Soden-Salmünster
Feedback: 0 (0%)
15 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Hardscape Planung - 30er Cube
Attachment(s) by Aniuk » 30 Oct 2011 16:20
107 5901 by Aniuk View the latest post
22 Dec 2011 15:49
Ich bin zurück - 30er Cube - "The Cliff"?
Attachment(s) by Anferney » 16 Jan 2017 18:27
18 1567 by Anferney View the latest post
07 Feb 2017 21:24
Planung 30er AquaArt
by Stobbe98 » 08 Mar 2008 20:00
0 823 by Stobbe98 View the latest post
08 Mar 2008 20:00
Neustart meines 30er Würfels
Attachment(s) by Dieß » 27 Nov 2009 21:13
4 682 by senf View the latest post
29 Nov 2009 15:46
Mein erster Versuch: 30er Aquascape - Tipps
Attachment(s) by Manni13 » 18 Apr 2011 09:01
12 952 by Manni13 View the latest post
18 Apr 2011 11:29

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests