Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby Maestro » 14 Jul 2019 16:06
39488

39487



Guten Tag zusammen,

Ich habe jetzt schon seit Monaten Probleme mit einer Algenart. Nun bin ich mir nicht sicher ob es sich um Haaralgen oder die üble Version einer Cladophora sp. handelt.
Nun bin ich auf die Hilfe von euch angewiesen. Welcher dieser beiden Arten auf den untenstehenden Bilder handelt.

VG Philipp
Maestro
Posts: 8
Joined: 08 Feb 2015 12:00
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 15 Jul 2019 06:54
Hei, das kann man so nicht sagen. Man sieht ja nix...
Cladophora ist verzweigt und riecht stark.
Am besten einzelne Fäden auf einen weißen Teller legen, mit etwas Wasser und möglichst nah rangehen.
Sollte aber scharf sein.

Im Prinzip ändert sich nix an der Vorgehensweise um sie loszuwerden...
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4225
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby nik » 15 Jul 2019 09:10
Hallo Phillip,

das ist irgendeine fädige Grünalge, genauer muss ich das nicht wissen. Eine Clado ist das einigermaßen sicher nicht.

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Maestro » 16 Jul 2019 11:01
Vielen Dank für eure Antworten,
Also ich habe mal dran gerochen, und nen unangenehmen Geruch hatte die Alge nicht
, nur den typischen Aquariumwassergeruch... Deshalb kann man wohl wirklich von Nik seiner These ausgehen.
Heute werden noch 15 Amanos ins Becken gesetzt, womit hoffentlich die Ausbreitung dieser Grünalgen eingedämmt wird. Wenn es sich um die Cladophora gehandelt hätte, so würde dieser Schritt doch keinen Sinn machen....? Ich habe nämlich gelesen, dass die Zellwände der Cladophora
dicker und robuster im Gegensatz zu beispielsweise Fadenalgen sind, sodass Amanogarnelen sie nicht fressen. Hat jemand Erfahrungen mit den Algenfressverhalten der Amanos in der Hinsicht zu Grünalgen und der Cladophora?

VG Philipp
Maestro
Posts: 8
Joined: 08 Feb 2015 12:00
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 16 Jul 2019 13:55
Hei, wenn Du sie loswerden willst, auf jedenfall immer soviel wie möglich entfernern.
Was weg ist, kann sich nicht vermehren.
Das kann durchaus frustrierend sein, oder meditativ :lol: je nach Einstellung.
Schnellwachsende Pflanzen, bei denen man nur die sauberen Triebspitzen wieder einsetzt, können das etwas abmildern, weil es einfach schöner aussieht. Die alten Pflanzenteile einfach zusammen mit den Algen entsorgen.
Irgendwann wendet sich das Milieu im Becken und die Algen sind nurnoch latent, irgendwo im Hintergrund.
Können aber bei großen Reinigungsaktionen oder wenn man Pflanzen entnimmt und in ein frisches Becken packt wieder ausbrechen...
Ich nehm an, das ihnen irgendwelche Vorgänge in älteren Becken nicht behagen.
Hab ich x-mal erlebt und auch solche "0ptisch Algenfreien" Becken, bei denen ich aber weiß, das die Algen noch da sind und auch noch können, wenn ich diverse Aktionen mache...
zb. Bartalgen, die sofort wieder da sind, wenn ich auf dem Düngertrip bin und dauernd mit dem Tagesdünger rumrenne...
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4225
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Verdacht auf Rotalgen...Alkoholtest negativ
by ckh » 28 Jun 2020 08:51
0 180 by ckh View the latest post
28 Jun 2020 08:51
Cladophora?
by Sven71 » 11 Mar 2014 14:33
6 1373 by chrisu View the latest post
12 Mar 2014 22:11
Ist das Cladophora?
by DrZoidberg » 19 Jan 2016 23:32
7 1374 by DrZoidberg View the latest post
21 Jan 2016 01:36
Cladophora?
Attachment(s) by Tassine » 06 Aug 2017 18:53
2 892 by Tassine View the latest post
07 Aug 2017 05:05
Cladophora Plage
by Ben » 22 Jul 2011 18:34
2 1655 by Ben View the latest post
22 Jul 2011 21:38

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests