Post Reply
9 posts • Page 1 of 1
Postby Matthaei » 21 Dec 2019 17:18
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und besitze auch erst seit kurzem ein Aquarium.

Nach der Einfahrphase, die mit Kieselalgen einhergingen, habe ich nun seit Wochen(hell und dunkel) grünliche Beläge auf meinen Auqarienpflanzen und den Einrichtungsgegenständen.

Siehe hier:

40210

40209

40208

Eine Recherche im Internet hat mir nicht so wirklich weitergeholfen, den Bildern nach würde ich auf Cyanos oder irgendeine Grünalge tippen. Jedoch ist mir (auch beim zerreiben des grünlichen Belags) auch kein unangenehmer Geruch aufgefallen, der ja mit Cyanos verbunden sein soll.

Ich mache den Belag, soweit ich kann, immer wieder weg. 1 Woche später ist er wieder da.
Die Beleuchtungszeit habe ich mittlerweile auch auf 8,5 Stunden reduziert.

Mit Tröpfchentests versuche ich meine Wasser und Düngewerte unter Kontrolle zu halten, welche derzeit folgende sind:

PH 6,5
GH 7
KH 5
NO3 10
PO4 0,5
Fe 0,05 - 0,1
K ca. 12

Zusätzlich Dünge ich noch CO2 per Druckgasanlage (Einwaschung über Diffusor).

Kann mir jemand sagen, um welche Algenart es sich hier wahrscheinlich handelt?

Viele Grüße
Ralph
Matthaei
Posts: 13
Joined: 21 Dec 2019 16:38
Feedback: 0 (0%)
Postby WolfgangR » 21 Dec 2019 20:20
Hallo Ralph,

das sind leider Cyanos
WolfgangR
Posts: 102
Joined: 11 Apr 2009 12:37
Feedback: 0 (0%)
Postby themountain » 21 Dec 2019 20:52
Yop...kein Zweifel...die blaugruene Pest :nosmile:
Andreas wuenscht euch bienvenidos y saludos de Terrassa/BCN !
User avatar
themountain
online
Posts: 296
Joined: 13 Jun 2013 10:29
Feedback: 0 (0%)
Postby Matthaei » 21 Dec 2019 21:10
Hallo zusammen,

danke für die Identifizierung. Ach, so ein Mist. :(

Was mich wundert ist, dass manche dunkelgrünen Beläge total hartnäckig auf den Oberflächen sind. Während die hellbrünen relativ weich abzuwischen sind.

Ich hatte mir vorsichtshalber gestern schon mal Easy Carbo und Blue Exit organisiert (hatte es schon befürchtet) und soeben begonnen die Mittel einzusetzen. Blue Exit im Gesamteinsatz und täglich Easy Carbo per Einnebelmethode (die Idee dazu habe ich hier irgendwo mal gelesen).

Ich habe vorhin auch in einem anderen Thread von dem Ultralife Blue Green Slime Stain Remover gelesen. Hab es soeben bestellt, aber es wird leider über einen Monat dauern, bis das hier eintrifft. Hoffentlich ist mein Becken bis dahin noch am leben.

Wie gehe ich denn nun am besten vor? Jeden Tag die Beläge von den Pflanzen/Hardscape abwischen? Oder ist das für die Mittelchen kontraproduktiv?
Wasserwechsel ist nach Anleitung von BlueExit ja erstmal untersagt (14 Tage), oder soll ich das lieber dennoch weiter machen?

Weiterhin düngen, bzw. Werte so lassen?

Gruß
Ralph
Matthaei
Posts: 13
Joined: 21 Dec 2019 16:38
Feedback: 0 (0%)
Postby WolfgangR » 22 Dec 2019 20:24
Hallo Ralph,
ja, jeden Tag soviel von der blaugrünen Pest manuell entfernen wie möglich.

Auf Wasserwechsel während der Dauer des Einsatzes von Blue Exit (hoffentlich hilfts - ich hatte da in der Vergangenheit unterschiedliche Erfahrungen gesammelt) verzichten.

Düngen wie gehabt.
WolfgangR
Posts: 102
Joined: 11 Apr 2009 12:37
Feedback: 0 (0%)
Postby Matthaei » 22 Dec 2019 22:45
Hallo Wolfgang,

vielen Dank für den Tipp!
Dann werde ich das so versuchen.

Ich habe mich zusätzlich entschlossen auch noch eine Dunkelkur als Unterstützung mit einzubringen. Die Läuft seit heute Mittag. Die Co2 Anlage habe ich natürlich in dem Zeitraum abgeschaltet.

Dies hat den Hintergrund, dass ich zwischen Weihnachten und Neujahr für ein paar Tage weg bin. Daher bleibt mir jetzt leider nur eine gute Woche, um die Cyanos erstmal so in den Griff zu bekommen, dass das Aquarium zumindest während meiner Abwesenheit (ca. 7 Tage) über die Runden kommt. Danach habe ich wieder mehr Zeit und könnte eine weitere Kur durchführen, falls nötig.

Mein Plan sieht momentan folgendes vor:
- Zugabe von BlueExit (doppelte Dosis) über einen Zeitraum bis zum 1. Weihnachtstag.
- Täglich 1x Einnebelmethode mit Easy Carbo an verschiedenen gezielten Stellen (4 ml auf 50 Liter)
- Während der Einnebelmethode händisches entfernen der Beläge und ggf. abschneiden alter befallener Blätter.
- Parallel Dunkelkur bis einschließlich zum 28.12, und 2 große Wasserwechsel (80%) am 27.12 und am 28.12.
- Nach den WWs Becken wieder normal einstellen am 28.12 (Beleuchtung 8,5h, Co2, Düngung auf Normalwerte)
- Zusätzlich noch eine unterstützende Impfung mit Special Blend (28.12) und Nite Out II (27.12).
- Parallal dazu, zur Prophylaxe noch 2x BlueExit (oder das Femanga Algenstop Spezial, welches ich nach Empfehlung noch mal dazugekauft habe).

Ich hoffe damit zunächst über die Runden zu kommen. Leider ist das ganze natürlich nicht nach Plan, da BlueExit ja eigentlich 14 Tage lang wirken soll (ohne WW). Andererseits kann ich ja mit den drei zusätzlichen Dosen am 27.12, 28.12 und ggf. 29.12 (Tag der Abfahrt) wieder etwas Wirkstoff in das Wasser mit einbringen, was ja dann (diesmal mit Licht) noch bis zu meiner Rückkehr noch wirken kann.

Ob das wohl so passt?

Muss der Filter eigentlich auch gereinigt werden, oder setzen sich dort keine Cyanos an, da kein Licht?
Ich würde ungern meinen Filter während meiner Abwesenheit komplett clean laufen lassen, da ich ggf. nicht auf Nitritpeaks reagieren kann.

Gruß
Ralph
Matthaei
Posts: 13
Joined: 21 Dec 2019 16:38
Feedback: 0 (0%)
Postby WolfgangR » 23 Dec 2019 11:21
Hallo Ralph,

dann drüpck ich Dir mal die Daumen, dass die Dunkelkur was bingt.

Wichtig noch, während der Dunkelkur für ausreichende Belüftung sorgen.

Nach Abschluss aller Maßnahmen - und erst dann - würde ich Special Blend einsetzen (ich habe mit den ML-Produkten bisher sehr gute Erfahrungen gemacht) .

Viel Erfolg
WolfgangR
Posts: 102
Joined: 11 Apr 2009 12:37
Feedback: 0 (0%)
Postby Matthaei » 23 Dec 2019 20:17
Hallo ihr beiden,

vielen dank für die Tipps!

Ich habe das Aquarium mit mehreren Badehandtüchern übereinander abgedeckt. Das sollte eigentlich reichen, hoffe ich.

1x pro Tag mache ich kurz (10-15 minuten) das Licht an,um die Cyanos per Hand von den Blättern zu entfernen und die EC Nebelmethode anzuwenden. Alles bekomme ich leider nicht weg, manche Blätter sind sehr hartnäckig begrünt. Ich frage mich, ob dort nicht noch andere Algen vorherschen, Cyanos sollten ja eher schleimig weich sein.

Das Hardscape habe ich soweit es ging entfernt und in der Küchenspüle ordentlich geschruppt. Ich denke ich werde dieses erst mal komplett draußen lassen, solange ich die Cyanos nicht im Griff habe. Vorher noch mit Easy Carbo oder so abspülen.

Mittlerweile kann ich leider auch den ekligen Geruch der Cyanos riechen :nosmile: Besonders die Cryptocoryne sind total bedecket und auch die Blätter werden immer löchriger. Die Hygrophilias und die Pogostemon haben nur sehr wenig Befall bis jetzt. An einigen stellen der Blätter gibt es komischerweise Kreise, die nicht bedeckt sind, aber ob das heißt, dass das Blue Exit wirkt?!

Ich denke es war wirklich dringend an der Zeit jetzt diese Maßnahmen zu beginnen, hoffentlich erholt sich das Becken wieder. :-/
Besonders hoffe ich, dass meine Maßnahmen irgendwie bis zum 28.12 greifen,.... Sonst kann ich wohl erstmal nicht anderes mehr machen, oder?

Viele Grüße
Ralph
Matthaei
Posts: 13
Joined: 21 Dec 2019 16:38
Feedback: 0 (0%)
Postby Matthaei » 28 Dec 2019 13:31
Hallo zusammen,

heute ist der letzte Tag meiner Dunkelkur.
Vom 25.12 - 27.12 habe ich das Becken komplett in Ruhe gelassen und nur noch täglich BlueExit in doppelter Dosis (Morgens und Abends) nachdosiert. Davor hatte ich mit EC per Einnebelmethode immer mal wieder Problemstellen (z.B. bei den Pflanzen) behandelt, hierzu jedoch immer kurz das Licht anmachen müssen (ca. 15 Minuten).

Mittlerweile habe ich auch das meiste Hardscape herausgenommen. Steine habe ich abgekocht. Bei der Wurzel weiß ich noch nicht genau, ob ich die abkochen kann, ohne das diese Schaden nimmt. Das ganze Zeug bleibt jetzt auch erstmal draußen, zumindest solange ich im Urlaub bin.

Gestern erfolgte dann der erste große Wasserwechsel (ca. 80-90%). Das Becken sah nun auch schon etwas besser aus, einige befallene Stellen hatten statt zuvor eine hellgrüne Farbe nun eine deutlich dunkelgrüne bis schwarze Farbe. Vielleicht handelt es sich dabei um abgestorbene Cyanobakterien?!

Bevor ich das Wasser gewechselt habe, habe ich die meisten Pflanzen und das verbliebene Hardscape noch mal abgewischt, auch die Fenster und die Technik im Becken.
Kaputte Blätter oder Blätter, die sich nicht abwischen ließen, habe ich größtenteils weggeschnitten. Leider ist das eine extrem aufwändige Arbeit, weshalb ich das nicht in einem Durchgang geschafft habe.

Drei cryptocoryne wendtii "green" haben die Dunkelkur leider nicht überlebt. Die waren jedoch zuvor schon von den Cyanos geschwächt, sodass ich diese dann komplett rausgenommen habe. Habe mir dann auch gleich gestern noch schnell Ersatz im Zochfachgeschäft gesucht.

Heute werde ich den zweiten großen Wasserwechsel durchführen und dann das Becken wieder komplett in Betrieb nehmen. Zuvor wieder den verbliebenen Rest der Pflanzen bearbeiten. Also dort auch kaputte Blätter wegschneiden und Blätter, bei denen die Beläge extrem ausgeprägt sind.
Danach werde ich wieder auf die Soll-Düngewerte aufdüngen und das CO2 anschließen.

Unsicher bin ich mir noch bzgl. der Beleuchtung, ich habe bisher eine Beleuchtungszeit von 8,5h mit einer Mittagspause von 4 h. Ob eine weitere Reduktion sinn macht, um die Cyanos weiter zu verdrängen?

Weiterhin habe ich mir für die Zeit meiner Abwesenheit (1 Woche), das Femanga Algen Stopp General und Femanga algen Stopp Spezial organsiert. Welches in diesem Forum ja bereits (im Gegensatz zu Blue Exit) bei einigen besser geklappt hat. Der Hersteller hat empfohlen, bei größeren Cyanoproblemen, beide Produkte zu kombinieren. bzgl. der Dosierung bin ich mir noch unsicher, ob ich es nicht etwas höher dosieren sollte, wie angegeben.

Heute Nacht werde ich auch das Nite Out II in das Becken eingeben und morgen früh, kurz vor der Abfahrt, das Special Blend, um mit Bakterien den ganzen Prozess etwas zu unterstützen.

Dann hoffe ich irgendwie, dass das Becken die 1 Woche ohne mich über die Runden kommt, ohne das die Cyanos wieder die Überhand gewinnen.

Hinsichtlich der Ursachenforschung habe ich noch keine Ahnung, was eigentlich schief gelaufen ist. Mein Becken ist vollgestopft mit Pflanzen, ich achte auf meine Düngungswerte, habe eine Co2 Anlage. Lediglich meine Beleuchtungszeit war bei Beginn zugegebener Maßen sehr hoch (12 h).
Eine weitere Möglichkeit, die mir dann nur noch einfällt ist, dass evtl. mein Außenfilter nicht gut genug arbeitet, bzw. die Filtermaterialien nicht wirklich gut funktionieren. Ich habe noch den standard Außenfilter mit den standard Materialien im Einsatz.

Viele Grüße
Ralph
Matthaei
Posts: 13
Joined: 21 Dec 2019 16:38
Feedback: 0 (0%)
9 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Grüne Beläge auf Steinen
Attachment(s) by Bidli90 » 21 Jul 2015 14:19
3 740 by Bidli90 View the latest post
22 Jul 2015 07:45
Cyanos oder nicht?
Attachment(s) by TomDK » 05 Jun 2014 10:58
4 964 by NanoCubeDreamer View the latest post
06 Jun 2014 08:10
Cyanos oder Kieselalgen?!
by JoergiNRW » 03 Sep 2015 18:48
9 808 by aqua! View the latest post
04 Sep 2015 09:27
Cyanos durch alte Röhren oder zuviel Filterschlamm?
by garnele1234 » 30 Mar 2014 12:37
8 1196 by greenling View the latest post
14 Apr 2014 17:16
Kieselalgen oder Grünalgen ??
Attachment(s) by markus1380 » 30 Jun 2011 19:11
1 738 by markus1380 View the latest post
03 Jul 2011 17:20

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests