Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby Wombelchen » 21 Jan 2014 22:07
Ich habe ein Problem mit meinem 180L Becken. Ich bekomme einfach die Algen nicht in den Griff.

Mein Becken:
Standzeit: ca. 6 Wochen
Volumen: 180L Juwel Rio Becken
Beleuchtung: 2 x 45 W T5 jeweils mit Reflektor JBL
Beleuchtungszeiten: 10:30 - 14:30 und 17:30 - 21:15
Filter: Eheim Aussenfilter Pro 3
Wasser Temperatur 22 - 25 C°
Düngung: Co²
Flüssigdünger:
Morgens: AR - Mikro Basic - Eisenvolldünger 4ml + Makro Spezial - N 3,5ml
Abends: AR Makro Basic - NPK
Bodengrund: Kies ca, 2 - 5cm + 3 - 10cm ADA Amazonia Soil
Keine direkte Sonneneinstrahlung

Wasserwerte: Getestet mit JBL Tröpfchentest
Temperatur:25 C°
KH: 3 °dKH
PH: 6,0
GH: 6,0 °dGH
NH4: unter 0,05 mg/l
No2: 0,01 mg/l
No3: 20 mg/l
PO4: 0,02 mg/l
SIO2: Weit über der Skala kommt aber so vom Wasserversorger
Fe: 0,2 mg/l
Co2: 18-19 mg/l

Planzen:
4 Bund Vallisneria spiralis (Schraubenvallisnerie)
5 Bund Echinodorus bleherae (Große Amazonas-Schwertpflanze)
3 Taxiphyllum spec. (Spiky-Moos)
1 Hygrophila pinnatifida (Gebuchteter Wasserfreund)
2 Anubias barterie var. nana (Zergspeerblatt)
3 Helantium bolivianum
5 Bund Cabomba caroliniana (Grüne Haarnixe)
5 Bund Ludwigia repens Kriechende Ludwigie
5 Bund Aöternanthera reineckii (Schmalblätriges Papageinblatt)
3 Rancunculus inundatus
4 Dosen Marsilea hirsuta

Besatz:
21 Armano Garnelen
11 Perlhuhnrasbora

Problem:
Kiesel und vor allem Faden-Algen
Ich komme im Moment einfach nicht so recht weiter. Ich reinige das Becken jeden Tag von Hand.
Ich fächere die Algen aus dem Moos da Sie sich dort ganz besonders fest setzen. Dann sauge ich die schwimmenden Klumpen ab. Mit der Pinzette zupfe ich große bzw lange Fäden von den Pflanzen.
Gestern habe ich einen radikalen Kahlschlag gemacht und viele Pflanzen beschnitten da sich die Algen nicht mehr entfernen ließen Nach der ganzen Aktion wechsel ich ca 50 % vom Wasser und so viele schwebe Partikel abzusaugen.
Nach dem ganzen Procedere sieht das Beken auch wieder ganz gut aus bis zum nächsten Abend. Dann ist alles wieder voll.
Langsam bin ich richtig gefrustet ich komme von der Arbeit freue mich auf das Aquarium und nun ist jeden Abend 1 - 2 Stunden Arbeit angesagt..

Ich könnte mal einen Tip gebrauchen wo ich ansetzen soll das ich die Algen irgendwie los werden kann.
Wombelchen
Posts: 22
Joined: 07 Jul 2013 17:23
Feedback: 0 (0%)
Postby kiko » 22 Jan 2014 00:23
Düngung optimieren, so daß Pflanzen zügig wachsen. Denn umso schneller sie wachsen, umso leichter ist es durch fortwährende Rückschnitte die Algen gleich (mitsamt den u.U. teilbefallenen Pflanzen) zu entfernen, etwaige verbliebene Reste erledigen mit der Zeit die Amanos.

Falls die Buntpflanzen noch emers sind, ist das grundsätzlich nicht die beste Wahl - da die eine Zeit brauchen sich submers umzuwandeln und leichter von Algen überrollt werden können, als wenn man direkt schnellwachsende submerse Pflanzen einsetzt.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby Wombelchen » 22 Jan 2014 07:52
Hättest du Vorschläge bezüglich der pflanzen?
Und wie optimierte ich die Düngung am besten?
Bin blutiger Anfänger und dankbar über jede Hilfestellung
Wombelchen
Posts: 22
Joined: 07 Jul 2013 17:23
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 22 Jan 2014 10:38
Hallo XY,
bitte setze einen Gruß mit Deinem (echten) Namen unter Deine Beiträge! Das gehört hier zum guten Ton.

Wachsen die Pflanzen denn? Ich würde PO4 auf 1mg/l aufdüngen.
Wie sieht´s mit dem Ca-/Mg-Verhältnis aus? Ist genügend Mg (mind. 8-10 mg/l) im Wasser?
Wenn nicht: mit Bittersalz aufdüngen.
Fe ist viel zu viel im Wasser. Lass den Mikrobasic erst mal komplett weg (Zielwert max. 0,05 mg/l) und dünge dann mit 1ml/Tag weiter.
Beleuchte vorerst durchgehend 6-7 Stunden. Wenn´s läuft, kannst Du die Beleuchtungsdauer langsam steigern.
Die Beleuchtungspause bringt algentechnisch übrigens nichts.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Wombelchen » 29 Jan 2014 20:02
Hallo, so ich habe mal etwas umgestellt die alten Pflanzen zum teil raus und mit Hornkraut und Harnixe sowie Eichenblatt ausgetauscht also alles was schön schnell wächst. Leider habe ich wohl zu wenig gewässert und meine Armano Population arg dezimiert :(

Seit Montag wechsel ich jeden Tag ca. 80% wasser dünge Morgens 1ml Eisen + n und abend 2 ml NPK
Leider bleiben die Algen auch wenn es im moment kaum Faden-algen gibt.

ich habe mal Bilder gemacht.

Ich glaube auch nicht das ich zu viel fütter.Es gibt jeden Abend nur ein paar Krümel die ich zwischen den Fingern zerbrösele damit die Bröckchen klein genug sind für die Perlhühner.

23054

23053

23052

23051

CA/MG kann ich leider nicht messen.Ich habe keinen Test gefunden der für Süßwasser geeignet ist.

Die Beleuchtungszeiten habe ich so gewählt da ich immer wieder im netz darauf Stoße das man das bei Algen machen soll. Und es mir auch entgegen kommt da ich ja selber nur Abends Zuhause bin und ja auch etwas vom Aquarium haben möchte.
Wombelchen
Posts: 22
Joined: 07 Jul 2013 17:23
Feedback: 0 (0%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Ich werde die Algen einfach nicht los
Attachment(s) by Jonny94 » 10 Nov 2016 21:24
7 830 by Biotoecus View the latest post
12 Nov 2016 12:26
Werde einfach nicht Herr über die Algen
Attachment(s) by edition » 14 Feb 2013 10:27
12 1103 by tobischo08 View the latest post
23 Feb 2013 20:25
Fadenaleg/ Haaraleg warum werde ich sie einfach nich los?
by Immanuel » 22 Mar 2009 22:13
9 4456 by Immanuel View the latest post
23 Mar 2009 21:18
Bartalgen-werde sie nicht los
by andreas76 » 09 Sep 2009 08:32
22 1455 by MarcelD View the latest post
20 Sep 2009 12:58
Pinselalgen? Und ich werde sie nicht los!
Attachment(s) by freestyler777 » 28 Jan 2013 18:56
14 2237 by Ebs View the latest post
09 Mar 2013 22:11

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests