Zusätzlichen Filter zur mechanichen Filterung

DJNoob

Active Member
Moin moin, ich hatte vor etwa ein paar Monaten die Filterkammer meines Eheim Pro 3 600 gegen blaue und weiße ausgetauscht gehabt. Wollte damit pure Meschanische FIlterung erreichen, um ein klares Wasser zu erzielen. Nun ist dies erreicht und der Filter müsste mal wieder gereinigt werden. Dabei werden warscheinlich auch einige nützliche Bakterien flöten gehen.

Nun ist es mir in den SInn gekommen, einen Eheim Pro 3 250 zu bestellen mit 3 Kammern und diese ohne jegliche Reinigung als Biologische Filterung nutzen. Quasi ein neues Heim für die Bakis erreichen.

Dazu wollte ich mal eure Meinung hören, ob das Sinnvoll wäre. Den Meschanischen Filter würde ich dann Monatlich reinigen, wobei dann der neue vielleicht einmal im Jahr gereinigt werden soll.

Mein Bedenken ist nur der Nährstoff im Wasser. Ich dünge Wöchentlich auf Stoß Nitrat und täglich Eisenvolldünger alles von AR. Würden die Nitrat Nährstoffe durch die Biologische Filterung flöten gehen? Würde sich damit eventuell weniger Schmierstoff (bakis) an der Frontscheibe meines Beckens entstehen?
 

omega

Active Member
Re: Zusätzlichen Filter zur Meschanichen Filterung

Hi,

Du solltest bei Deinen Ausführungen zuerst einmal klären, worin Du den Unterschied zwischen einer mechansichen und einer biologischen Filterung siehst. Deine blauen und weißen Filtermatten, sofern sie nicht jeden Tag gereinigt werden, filtern biologisch.
Du schreibst ja selbst, Bakterien würden bei ihrer Reinigung flöten gehen. Wie kommst Du dann auf die Schlußfolgerung, derartige Filtermaterialen würden - auch nach einer so langen Standzeit - nur mechanisch filtern?
Ein bischen mehr Logik, bitte!

Grüße, Markus
 

DJNoob

Active Member
Re: Zusätzlichen Filter zur Meschanichen Filterung

Hi Markus, eine Mechenische Filterung müsste ja jeden Tag gereinigt werden. Andernfalls siedeln sich Bakterien an und es kommt in dem Sinne zu einer Biologischen Filterung.

Ich versuche es dann mal anders zu fragen :eek:ps: , wenn ich nun mein FIlter reinigen würde, womit ich versuche, Abfallprodukte aus dem Becken zu entfernen, wie Schmodder und Mulm, würde ich damit auch ne menge Bakis rausschmeißen, die sich an dem mulm ja befindet. Würde ich damit eine Gewisse Ungleichgewicht ins Becken bringen?
 

omega

Active Member
Re: Zusätzlichen Filter zur Meschanichen Filterung

Hi,

DJNoob":37y9dk5c schrieb:
wenn ich nun mein FIlter reinigen würde, womit ich versuche, Abfallprodukte aus dem Becken zu entfernen, wie Schmodder und Mulm, würde ich damit auch ne menge Bakis rausschmeißen, die sich an dem mulm ja befindet. Würde ich damit eine Gewisse Ungleichgewicht ins Becken bringen?
bei entsprechender Futterlast (tierischer Besatz, der gefüttert werden will) sollte der Filter möglichst nicht komplett gereinigt werden. Ohne solchen Besatz ist es egal, da keiner da ist, dem das mögliche Nitrit schaden könnte.

Mulm und Filterschmodder bezeichne ich nicht als Abfall. Der ist höchst sinnvoll im Aq., wirkt stabilisierend, auch auf den pH-Wert bei sehr niedriger KH. Sehr schwer abbaubar und daher kaum wasserbelastend. Abfall ist für mich das, was am Ende der Mineralisation im Wasser gelöst übrigbleibt: Nitrat, Phosphat, Huminsäuren, Fulvosäuren ... Die bekommt man am einfachsten mit Wasserwechsel raus.

Grüße, Markus
 
Re: Zusätzlichen Filter zur Meschanichen Filterung

Hallo

Was ihr da als Abfall bezeichnet nenne ich Dünger und wenn man Probleme bekommt weil man den Filter säubert sollte man sich mal mit seinem Becken auseinandersetzen , da stimmt einiges nicht

mfg. Heiko
 
Oben