Wie Pflanzenwuchs bei neuem Becken auf die Sprünge helfen ?

susaana

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Pflanzenwuchs schleppend

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

verschiedenes - Becken läuft erst 1,5 Monaten

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 1,5 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 200x60x61 (732 l) - davon ca.25 cm Tiefe 3-Kammer-Innenfilte

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> feiner Kies 0,7-1,2 mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> 2 x Amtra Moorwood-Wurzeln

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> Im Moment 7,5 h (mit Dimmphasen) - bin langsam am Steigern

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

3 x 140 cm lange LED-Leuchten (eco+) von Ledaquaristik.de
1x grow5 - gedimmt auf 94 %
1x Sunset (gelblich, 3500 K) - gedimmt auf 94 %
1 x Sky (bläulich, 6500 K) - gedimmt auf 60 %

Leider hab ich keine Idee, wieviel Watt/l das entspricht. - müsste aber mittelstarke Beleuchtung sein.


[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

3-Kammer-Innenfilter + Schnellfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Filtermatte blau,5 kg Siporax,1,5 kg Zeolith,etwas Silikatex

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> max. 2000 l/h

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): JBL runder CO2-Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: ca. 100 Blasen/Minute

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] UV-Klärer mit 24 Watt in der Klarwasserkammer
zusätlicher Schnellfilter mit runder Filterpatrone
Heizer Eheim 300 W.


[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 16.8.17

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> ca. 28 Grad

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tropfentest


pH-Wert: 7

KH-Wert: 4

GH-Wert: -

Fe-Wert (Eisen): gegen O

NH4-Wert (Ammonium): -

NO3-Wert (Nitrat): kleiner 5

K-Wert (Kalium): K.vorhanden

Mg-Wert (Magnesium): -

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Düngung nach ca. 3,5 Wochen begonnen
morgens Dennerle S7 + V30 täglich wenige Tropfen (Ca. 1/2 der angegebenen Menge)
Bin grad am Umsteigen auf Sera Basisdünger+Eisendünger (UV-stabil)
davon geb ich abends ein wenig dazu

vor ca.2 Wochen hab ich Düngestäbchen unter die Echinodorus+Cryptocorinen+Tigerlotus gegeben


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> einstweilen erst 1x Wasser gewechselt, später 1x/Woche 40%

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: ca.80 % Osmosewasser,20 % Leitungswasser(Enth??rtungsanlage)

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: kleine Menge Preis Diskusmineralien, Easy Life

[h3]Pflanzenliste:[/h3] 2xEchninodorus Red Flame, 1xEchinodorus Osiris, Red Chamäleon, Vesuvius (hat einige gelbe/bräunliche Blätter)
Cryptocoryne Wendti Tropica + wendti kompakt (hat z.T. Löcher)
Aponogeton longiplumulosus, crispus (wächst nicht gut), ulvaceus
Rote (Blätter sind dünn/farblos) und grüne Tigerlotus
großes Fettblatt (hat z.T. glasige Blätter)
Hygrophila Siamensis (untere Blätter haben Löcher und sind hell)
Sumatrafarn (Pflanzenteile lösen sich, z.T. gelb/bräunlich)
Pogostemon quadrifolius + stellatus
Ind. Wasserstern+Nymphoides spec.Taiwan+Vallisnerie spiralis Tiger kümmern vor sich hin
Schwimmpflanzen: Hornkraut + Büschelfarn
Pflanzenlieferung mit einigen neuen Pflanzen folgt in den nächsten Tagen


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 35 %

[h3]Besatz:[/h3] 20 Brillantsalmler
10 Corydoras Schwartzi
3 Corydoras Gold stripe (7 folgen noch)
20 Amanogarnelen

Es folgen in ca. 2,5 Wochen:
11 Diskus (mind. 12 + 10 cm groß)


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> sehr hoch

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 6

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> -

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> -

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> -

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> -

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): -

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo, Ihr Lieben! :bier:

Wie gesagt läuft das Becken jetzt erst seit ca. 1,5 Monaten.

Bin beim Herantasten, was die Düngung betrifft.

Beleuchtungsdauer wird auch noch erhöht. (auf ??? )

Ein Problem ist unsere Wasserenthärtungsanlage, die anscheinend die ganzen Werte völlig durcheinander bringt.
Bin schon am Überlegen, ob ich nicht 100 % Osmosewasser verwenden soll und es dann aufhärte.
Das ist halt dann mühsam, weil man es vorher auf Temperatur bringen muss...
Ein anderes (zumindest für die Düngung) ist sicher der UV-Klärer. Drum hab ich mir jetzt den UV-stabilen Dünger von Sera besorgt. Bei regelmäßiger Eisendüngung erschlagen mich allerdings die Kosten. Kennt Ihr vielleicht günstigere Alternativen, die auch bei Einsatz eines UV-Klärers geeignet sind ?
Verwenden möchte ich ihn auf jeden Fall, da dieser bei der Diskushaltung hilfreich sein kann.

Das Pflanzenwachtum ist nicht generell schlecht, könnte aber auf jeden Fall besser sein. Manche Pflanzen schieben überhaupt nicht an (Hygrophila difformis, Nymphoides spec.Taiwan), andere haben Löcher in den Blättern + gelbliche Blätter (Hygrophila Siamensis), zum Teil auch glasige Blätter (Fettblatt)
Algen hab ich (Gott sei Dank) keine. Davor hab ich am meisten Spundus.

Bei diesen Werten wäre ja eine NPK Düngung zu überlegen, nicht ??
Allerdings wird sich das, wenn die Diskus mal da sind, sicher bald ändern (höhere NO3+PO4-Werte)

Ich möchte kein üppiges Pfanzenaquarium mit ausgefallenen, schwierigen Pflanzen, würd mich aber freuen, wenn die von mir ausgesuchten diskustauglichen Pflanzen zumindest halbwegs gut wachsen und ich keine Algen bekomme.
Mein Focus liegt auf den Fischen und ich hoffe, dass man beides gemeinsam gut hinkriegt...

Vielen Dank, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, das alles hier zu lesen.

GLG
Sonja




 

Anhänge

  • Aquarium Wohnzimmerseite.jpg
    Aquarium Wohnzimmerseite.jpg
    626,3 KB · Aufrufe: 836
  • Aquarium Küchenseite.jpg
    Aquarium Küchenseite.jpg
    611,5 KB · Aufrufe: 836
  • Hygrophila Siamensis.jpg
    Hygrophila Siamensis.jpg
    325,9 KB · Aufrufe: 836
  • Hygrophila Siamensis Detail.jpg
    Hygrophila Siamensis Detail.jpg
    724 KB · Aufrufe: 836
  • Sumatrafarn.jpg
    Sumatrafarn.jpg
    380,1 KB · Aufrufe: 836
  • Tigerlotus, Echninodorus, Cryprocoryne Tropica.jpg
    Tigerlotus, Echninodorus, Cryprocoryne Tropica.jpg
    426,1 KB · Aufrufe: 836

Andreas Kolls

New Member
Re: Wie Pflanzenwuchs bei neuem Becken auf die Sprünge helfe

Hallo Susaana. Nun ich denke so schlimm ist es nicht mit deinem Pflanzenwuchs. Du machst ja schon alles erdenklich mögliche. Allerdings kann es sein das die Temperatur im Becken etwas zu hoch ist. Diskusbecken werden ja so um die 28 bis 30 Grad gefahren. Pflanzen haben es da doch gerne ein bischen kühler. Zum Thema UV Licht im Aquarium.Warum? UV Licht ist dazu da um Bakterien zu töten und eine Trübung des Wassers zu verhindern bzw die Trübung mit aufzulösen.
Hast du dir mal Gedanken gemacht eventuell Stentker Diskusfische zu kaufen. Die halten es auch zwischen 27 und 29 Grad Wassertemperatur aus. Die leben in ganz normalem Leitungswasser garantiert. Werden in Deutschland gezüchtet und haben Weltweit einen super Ruf. Das spart Geld für Osmose und ko. Kannste lieber für schöne Diskus ausgeben.
Und wie immer. Geduld,Geduld;Geduld.
PS. Gehe mal in YouTube und sehe dir die Doku über Stendtkerdiskus an.
Gruß Andy
 

Andreas Kolls

New Member
Re: Wie Pflanzenwuchs bei neuem Becken auf die Sprünge helfe

Nachtrag. Falls es mit den Pflanzen nicht so klappen sollte versuche nur solche Pflanzen zu kaufen die auch im Temperaturspektrum deiner Diskusfische passen. Also höhere Temperaturen gewohnt sind. dann klappt das auch.
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Re: Wie Pflanzenwuchs bei neuem Becken auf die Sprünge helfe

Hei, wenn die Scheißerchen mal da sind, wird das sicher besser.
Wie heißt es so schön? Von nix kommt nix.
Das Zeolith und die Filterröllchen binden auch Nährstoffe, die von den Pflanzen gebraucht werden.
Das Du Dennerle verwendest, find ich gut, das ist nach wie vor der Dünger mit dem meine Pflanzen am besten werden. Allerdings hört sich das an, als ob Du das nicht komplett hättest?
In mein 120cm/240Liter Becken kommen alle paar Wochen nach dem Wasserwechsel und Filterputz 3ml V30, 1 E15, 1 Plantagold und 20 Tropfen S7. Das reicht erstmal ne Weile als Grunddüngung und ist herrlich komplett :grow: .
(Liebigsches Minimumgesetz>Googel)

Wurzelnde Pflanzen bekommen noch Dennerle Nutriballs (die größte Packung rechnet sich auf die Jahre :gdance: ) oder Aquamax NPK Kugeln. Jeweils immer nur eine Kugel pro Wasserwechsel immer eine andere Pflanze, sonst wird das evt. zuviel.

Der E 15 ist ein stark Chelatierter Eisendünger! Wenn man die größten Packungen kauft, ist er garnicht so teuer, wenn man sich das mal ausrechnet und reicht Jahrelang, weil die Dünger hochkonzentriert sind. Und vor allem macht es einfach Spaß, wenn die Pflanzen so schön wachsen und sehr einfach.
Muß nachfassen und hab bei der Preisrecherche festgestellt, das die große Plantagoldpackung bei Aquasabi genauso günstig wie in der Bucht ist, deswegen werde ich selbstverständlich dort nachfassen :grow:
Wenn Du mal mehr Pflanzen drin hast, kannst Du das so in etwa übernehmen auf Deine Beckengröße umgerechnet.
Wenn die Pflanzen dann später melden, das sie hungrig sind, gehts dann weiter mit allen möglichen Düngern, die sich hier bei mir angesammelt haben. NPK braucht das Becken ehr weniger (Fischfutter tut sein übriges), kann aber kurz vor dem WW im Mangel sein und dann gibts tropfenweise nach Guck AR Estimative Index, dazu den AR Nitrat, bzw. den AR Nitrat Gh+, wenn man zuviel Kalium hat. Löcher in Deinen Pflanzen können aber auch von Kaliummangel kommen. Dann wär der AR Nitrat besser.
Was ich auch sehr gerne Tröpfchenweise zum Nachschieben nehme, ist Kramer Drak oder Profito. Die sieht man auch deutlich, das sie gutes tun. Als Ersatz für die beiden würde ich gerne ein Aquarebell Produkt einsetzen. Mit dem Basic komm ich da irgendwie nicht klar :irre:
Insgesamt braucht mein Becken nicht viel, habe allerdings auch keine Co2Anlage.
Wichtig ist, das alle Nährstoffe immermal komplett sind, dann ist es nicht so wichtig, viel reinzuschütten.
Das kommt ja auch den Diskus zu gute.
Am Ende, kurz vor dem Wasserwechsel sollte der Nitratwert bei 10mg/LIter liegen. Das ist ausreichend für die Pflanzen, dieses Level nicht zu unterschreiten, dann haben sie immer was zum naschen. Bei mir sind dann die Werte in den meisten Becken bei Nitrat 10-20mg, Nitrit 0, GH7, Kh3 und Ph 6,8-7,2
Mehr messe ich nicht. Ich weiß was mein Leitungswasser (Wasserksanalyse)+Regenwasser mitbringt und was vom Dünger kommt.
Der Rest wird nach "Guck" mit den Tropfflaschen austariert.
Das mit Eurem Wasserfilter ist natürlich doof, aber das läßt sich sicher auch beitätscheln.
Aufhärtesalze sind teuer, vor allem bei der Beckengröße.
Aber gerade auf Diskusseiten oder auch hier bei Flowgrow, gibt es Rezepte, wie man sein Wasser billiger genausogut aufhärten kann. Ist dann halt etwas anspruchsvoller im Händling, aber durchaus machbar.
Viel Spaß mit dem großen Becken...beneide Dich darum...
Hoffe Du kannst durch meine Art zu düngen etwas für Dein Aquarium ableiten.
Lieber mit der halben Dosis anfangen(meins ist die halbe Dosis und reicht ohne Co2) mehr geben kann man immernoch, wenn das Becken mal voll ist mit wüchsigen Pflanzen.
Chiao Moni
 

susaana

New Member
Re: Wie Pflanzenwuchs bei neuem Becken auf die Sprünge helfe

Hallo, Andy + Moni !

Danke für Eure Antworten. :smile:

Stenker Diskus kenn ich. Der Züchter, von dem ich meine Diskus kaufen werde, hat sogar
irgendwas mit Stenker zu tun. Eher weiches Wasser tut den Diskus aber auf jeden Fall gut, auch wenn
viele Züchter die Tiere in härterem Wasser aufziehen.
Die Temperatur in meinem Becken liegt bei 28 - 28,5 Grad und da soll auch so bleiben.
Die Pflanzen wurden auch danach ausgesucht.
Lustiger Weise wachsen in meinem kleinen Becken (welches vorher am gleichen Platz stand)
Hyrophila difformis + Nymphoides spec. Taiwan gut und im großen Becken kümmern sie total.

Den UV-Klärer hab ich deswegen im Einsatz, weil im Bezug auf Diskus immer wieder dazu geraten wird, um die Keimdichte zu reduzieren.

Danke für die Ausführungen bezüglich Düngung, Moni !
Dennerle kann ich gut nachvollziehen, der Rest ist mir schon fast ein bissl zu hoch.
Ja, stimmt. Der Verkäufer hat gemeint, dass im V30 eh Eisen drin ist und dass ich daher E15 nicht brauche.
Ist E15 auch bei einem UV-Klärer geeignet ? Ich hab ja von Sera den UV-stabilen Eisendünger gekauft, aber um das Eisen im Becken auf einen halbwegs vernünftigen Wert zu bringen, müsste ich dauernd neuen Dünger kaufen...
Und den gibt's nicht in Großpackungen.

Hab irgendwo gelesen, dass man gar nicht mit Eisen/Volldünger düngen braucht, wenn die Makros (NPK) nicht stimmen und das sonst nur Algen verursacht. Hoffe nicht, dass das bei mir passiert...

LG
Sonja
 

DJNoob

Active Member
Re: Wie Pflanzenwuchs bei neuem Becken auf die Sprünge helfe

Hi, habe auch gestern alles neu eingerichtet bzw. umstrukturiert und danach aufgedüngt. Mein Geheim rezept ist da Ordentliche Portion Phosphat. Auch wenn mich jetzt ein paar besteinigen würden, bei mir läuft es so. 2mg/l Nitrat bis zum 3. WW danach wieder runter wie immer auf 0,5mg/l ;).
 

Thumper

Well-Known Member
Re: Wie Pflanzenwuchs bei neuem Becken auf die Sprünge helfe

DJNoob":3q4wirml schrieb:
Hi, habe auch gestern alles neu eingerichtet bzw. umstrukturiert und danach aufgedüngt. Mein Geheim rezept ist da Ordentliche Portion Phosphat. Auch wenn mich jetzt ein paar besteinigen würden, bei mir läuft es so. 2mg/l Nitrat bis zum 3. WW danach wieder runter wie immer auf 0,5mg/l ;).
Moin,

Nitrat bei <2mg/L ? Oder meintest du Phosphat?
 

DJNoob

Active Member
Re: Wie Pflanzenwuchs bei neuem Becken auf die Sprünge helfe

Hey, natürlich war Po4 gemeint :D. Danke für die Korrektur :thumbs:
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
T Pflanzen schneiden,wann und wie Pflanzen Allgemein 1
T Wie Aquarien von bestimmten Usern finden? Kein Thema - wenig Regeln 1
M Welche Alge ist es und wie bekämpfe ich sie? Algen 3
A Wie den Arbeitsdruck von der CO2 Druckregelarmatur erhöhen? Technik 2
CAP Neues Aquarium (700 Liter): Filterung und automatischer Wasserwechsel wie planen? Technik 19
Peter47 Wie oft werden Dosiergeräte z.B. für Flüssigdünger undicht? Technik 17
Skippy Brauche Hilfe, Düngen aber wie? Nährstoffe 16
T Wie heisst diese pflanze? Artenbestimmung 2
Kobi79 Wie soll ich Düngen in meinem Aquarium ? Nährstoffe 2
moskal Wie viel Sulfat ist noch gut? Nährstoffe 7
M Bauchwassersucht-Wie vorgehen? Fische 0
R wie dehnbar sind Silikonschläuche? 15mm mit 17mm Rohr verbinden Technik 8
Witwer Bolte Nährstoffrechner: Ergebnisse deuten, Zielwerte wie erreichen Nährstoffe 6
Plantamaniac Fetrilonlösung, wie lange haltbar? Nährstoffe 6
zpm3atlantis Ich druck mir diese Welt wie sie mir gefällt Bastelanleitungen 19
C UV-C Klärer - Wie viel Watt? Technik 6
E Anreicherung von Kalium - doch wie? Nährstoffe 4
Valiantly Wie viele Rennschnecken in einem 350 Liter Becken? Schnecken 5
Valiantly Phyllanthus fluitans - Wie in Zaum halten/einsetzten? Pflanzen Allgemein 0
Alexander H Mulm im Bodengrund wie oft absaugen? Substrate 17

Ähnliche Themen

Oben