Wie Moose u. Pflanzen auf Rückwand/Filtermatte befestigen ?

Zeltinger70

Active Member
Hallo,

wie befestige ich am einfachsten Moose, Anubien und Javafarne an mittelgrober Filtermatte?

Die JBL Pflanzennadeln sind für das feine Moos wenig geeignet ...

Die Möglichkeit eines anheftens mit Angelsehne habe ich schon in Betracht gezogen,
aber aufgrund der Maße ca. 150 x 45 cm wird das eine schöne Schinderei ...

Was haltet Ihr davon:
Feststecken mit Edelstahl-Nägeln, falls ich welche bekomme die sehr dünn und nur etwa 1,5 cm lang sind?
Oder gibt es andere geeignete Nadeln ?

Gruß Wolfgang
 

Frankieboy68

New Member
Hallo Wolfgang

Ich hab bei meinem Mattenfilter mit halbierten Büroklammern gearbeitet. Ging ganz gut, vorallem bei Anubias und Javafarn. Für Moos brauchst du ne ganze Menge, aber bei dem Preis ist das kein Problem.

Ob das bei deiner Matte geht, hängt wohl von der Struktur ab. Ich hab ne feine und muss die Klammern richtig reindrücken. Ich kann mir vorstellen das es bei einer mittelgroben immer noch gut hält.


Gruss
Franco
 

Zeltinger70

Active Member
Hi Franco,

danke für die Idee.

Haben sich die Büroklammern nicht negativ auf die Wasserwerte ausgewirkt? Ich werde nämlich das AQ zeitig besetzen weil ich vom anderen Filter eingefahrene Filtermedien verwende...

Vor einiger Zeit hat mal verzinkter Draht einigen meiner Garnelen den Gar aus gemacht .... deshalb frage ich.

Gruß Wolfgang
 

Jay

Member
Hey, wieso nähste das nicht einfach mit dünnem GArn an der Matte fest?
Schönen Gruß, jay
 

sirius

Member
Hallo Wolfgang,

einfach die Matte leicht einschneiden und die Pflanze, ob Moose oder Farne in die Schnittstelle "einklemmen" - hat bei mir super geklappt.

Gruß Konrad
 

Zeltinger70

Active Member
Hi,

@jay,

sollte auch gehen, ist aber mühsam.

@ Konrad,

jepp, diese Methode ist mir sehr gefällig!

Werde ich mal testen, denke aber wenn es bei Dir geklappt hat sollte es bei mir auch funktionieren!

Gruß Wolfgan
 

Frankieboy68

New Member
Zeltinger70":3adjkqe5 schrieb:
Haben sich die Büroklammern nicht negativ auf die Wasserwerte ausgewirkt? Ich werde nämlich das AQ zeitig besetzen weil ich vom anderen Filter eingefahrene Filtermedien verwende...

Ich hab im 300L Becken richtig viele Garnelen. Neocaridina sp., Caridina Japonica und Ringelhandgarnellen.
So ca um die 30-40 Stück. Ich hatte absolut keine schlechte Erfahrungen gemacht.

Ich muss erwähnen, dass ich nicht mehr als 6-7 Klammern benutzt habe, danach war der HMF voll bepflanzt.

Irgendwo hab ich mal gelesen, dass die Klammern beim oxidieren das Wasser mit Eisen anreichern sollen. Aber ich geb da nicht zuviel Gewicht drauf.

Gruss
Franco
 

axelrodi

Member
Hallo Wolfgang,

ich habe es auch wie Konrad gemacht, Filtermatte mit Teppich oder Bastelmesser einschneiden und das Moos in die Spalten festgeklemmt. Hat sehr gut funktioniert. Allerdings war das Trimmen der eingebauten Matte manchmal etwas mühsam.

[albumimg]2976[/albumimg]

Grüße und viel Erfolg,
Bastian
 

Tim Smdhf

Active Member
Hallo Basti,

das sieht ja unglaublich geil aus, wie du die Rückwand mit Moos bewachsen hast.

Wie groß ist das Becken? Besteht es noch?

Welche Probleme ergaben sich denn sonst noch aus den Moospolstern?
 

Mausespeck

New Member
Hi,

in "garnele-online" hat jemand dieses problem beschrieben und hat sich aus Q-Tips Klammern gebastelt. Also Seiten schräg beschnitten, natürlich ohne Watte und dann Mittig einfach zweimal gebogen (mit Föhn die Plastikteile leicht erwärmt), ist zwar etwas aufwendiger, aber er hatte auch Angst vor "Büroklammer-Schadstoff-Absonderung"....

LG Kati
 

axelrodi

Member
JapanBlue":2bfq6x1y schrieb:
Hallo Basti,

das sieht ja unglaublich geil aus, wie du die Rückwand mit Moos bewachsen hast.

Wie groß ist das Becken? Besteht es noch?

Welche Probleme ergaben sich denn sonst noch aus den Moospolstern?


Hi Tim,
das Becken hat in der Form etwa 1 Jahr bestanden und ist 100 x 50 x 50 groß, das Trimmen war wie gesagt etwas mühselig, habe ein Schere flach angesetzt und dann die oberste Schicht abgeschnitten, wenn man damit zu lange wartet und die Polster eine dickere Schicht bilden, werden sie innen natürlich bräunlich, was nach dem Rückschnitt bis zum Neuaustrieb nicht so schön aussah. Außerdem haben sich immer wieder treibende Hemianthus micranthemoides Stängel im Polster festgesetzt (im Bild aus dem ersten Beitrag in der Mitte oben erkennbar), die dann mit den Moospolstern verfilzen und beim entfernen auch immer größere Moosbüschel gekostet haben, was Löcher in der Wand bedeutete.
Schließlich machten dann Algenprobleme (NO3-Mangel) die Wand zunichte, habe da bis auf einige Reste alles rausgerissen, die Wurzelpolster scheinen jetzt langsam nach täglicher NO3 Düngung und Algenabsaugerei wieder besser zu werden.
Sieht zur Zeit so aus:

Soviel dazu ;-)
Grüße
Bastian
 

HansAPlast

Member
Hallo,

Filtermatte einschneiden und dann mit Pinzette Moose einklemmen mache ich auch immer. Ist zwar
viel Arbeit , auch bei der Pflege, sieht aber super aus. Hier mal als Beispiel ein 30 Liter Becken mit Willowmoos:

Tag 1:


und nach 4 Wochen:



Gerd
 

Zeltinger70

Active Member
Hi,

ok, danke Ihr habt mich überzeugt,
nun überlege ich gerade ob es so klug war die Mattenstärke von 3 auf etwa 1,5 cm zu halbieren. *g*

Warum kommt man manchmal auf das einfachste nicht von selbst ?

Egal, habe ja Euch. *g*

Gruß Wolfgang
 

Zeltinger70

Active Member
Filtermatte einschneiden u. Moos festklemmen funktioniert !

Hi,

wollte nur mal ein Feedback geben.

Die Methode mit dem Einschneiden der Matte ist hervorragend!
Dauert etwas aber hält sehr gut.

Die Anubias barteri var. nana habe ich mit den JBL-Kunststoffklammern angesteckt, geht auch sehr gut.

Allerdings muss ich sagen wenn ich das Bild von Gerds AQ sehe muss ich noch üben. *g*

Naja, sage mal das verwächst sich.

Bild 1: Vesicularia montagnei "Christmas Moss an der Seitenscheibe, darunter eine Anubias barteri var. nana
Bild 2: Taxiphyllum cf. barbieri "Java Moss" die Rüchwandmitte

Gruß Wolfgang




 

HansAPlast

Member
Re: Filtermatte einschneiden u. Moos festklemmen funktionier

Zeltinger70":m5j138cc schrieb:
Hi,

...

Allerdings muss ich sagen wenn ich das Bild von Gerds AQ sehe muss ich noch üben. *g*

Naja, sage mal das verwächst sich.

...

Ok, dann hier noch ein Bild zum üben, ein Hmf mit Spikymoos, ca. 5 Wochen alt:



Mit dem Moos begrüne ich gerade ein Fläche von 150 x 40, sieht bombastisch aus...

Gerd
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
B Mehrere Moose im Becken - Wie ein Vermischen verhindern? Moose & Farne 1
C Moose wie Mooskugeln Pflanzen Allgemein 0
Larsmd Wie versende ich Moose/Wie versende ich Stengelpflanzen? Kein Thema - wenig Regeln 4
nik Lean Dosing - oder wie Soil funktioniert. Nährstoffe 16
gory95 Stromverbrauch Aquarium, oder auch: Wie viel bringt eine Abdeckung? Technik 23
S Wie heißen diese Pflanzen? Artenbestimmung 7
Sommer78 Wie weit muss ich den Dünger denn noch erhöhen? Nährstoffe 9
V Erstes Aquarium, wie geht es meinen Pflanzen? Pflanzen Allgemein 1
Alexander H 15 mg/ l im Osmosewasser, wie kann das sein? Nährstoffe 22
B Wie auf Eisenmangel reagieren? Nährstoffe 2
T Wie heisen diese pflanzen Artenbestimmung 1
T Pflanzen schneiden,wann und wie Pflanzen Allgemein 1
T Wie Aquarien von bestimmten Usern finden? Kein Thema - wenig Regeln 1
M Welche Alge ist es und wie bekämpfe ich sie? Algen 3
A Wie den Arbeitsdruck von der CO2 Druckregelarmatur erhöhen? Technik 2
CAP Neues Aquarium (700 Liter): Filterung und automatischer Wasserwechsel wie planen? Technik 19
Peter47 Wie oft werden Dosiergeräte z.B. für Flüssigdünger undicht? Technik 17
Skippy Brauche Hilfe, Düngen aber wie? Nährstoffe 16
T Wie heisst diese pflanze? Artenbestimmung 2
Kobi79 Wie soll ich Düngen in meinem Aquarium ? Nährstoffe 2

Ähnliche Themen

Oben