Welche HQI Brenner für Süsswasser ?

Jörg_O.

Member
Hallo,
ich bin gebeten worden für die Frage einen neuen Thread zu offnen: :smile:

Man muß ja nicht immer die HQI Brenner der Aquarienindustrie kaufen, zumal die ihre Brenner soundso nicht selbst herstellen.
Daher meine Frage:
Welche Brenner benutzt ihr für Süsswasser? Und wer hat Erfahrungen, weil er schon verschiedene ausprobiert hat?
Zudem: wer benutzt 70W bzw. 150W Lampen ?

Grüsse Jörg
 

Jörg_O.

Member
Zitat:
Hallo Jörg,

ich benutze folgende Brenner:

LEUCHTMITTEL Halogen-Metalldampflampe

Leistungsaufnahme: 150 Watt
Sockel: zweiseitig RX7s
Lichtfarbe: Tageslicht 5.200 Kelvin
Mittlere Lebensdauer: 10.000 Stunden

Typenbezeichnung BLV: Hitlite HIT-DE 150 dw
Typenbezeichnung Osram: Powerstar HQI-TS 150/D

Artikelnummer BLV: BL-22170401
Artikelnummer Osram: OS-37545

Die Pflanzen wachsen wie blöde :) und die Brenner kosten deutlich weniger als 10 euros. Es muss nicht immer nur das teure Zeug aus dem Zoohandel sein....

MfG

andreas


Hallo Andreas,
danke für den Tipp. Dann bin ich ja auf dem richtigen Weg. Ich habe folgenden Brenner in 150W und in 70W installiert:

Osram Powerstar HQI-TS 150W/NDL Excellence RX7S-24 (neutralweiss deluxe)
Das müsste der sein den du einsetzt, nur in der 4200K Variante.

Ich habe aber noch keine richtigen Erfahrungswerte, weil ich erst kürzlich mit der HQI-Beleuchtung angefangen habe und vorher noch Leuchten umbauen musste. :roll:

Grüsse Jörg
 

omega

Well-Known Member
Hallo Jörg,

ausprobiert habe ich
  • Osram Powerstar HQI-TS 70W/D (5600K): mir zu kalt für's Wohnzimmer
  • Methline HIT HQI 70W 6.000K: sehr schlechte Farbwiedergabe, viel zu wenig Rot und Gelb
  • Philips Mastercolour CDM 830 70W (3000K): schöne Farbwiedergabe, aber doch zu gelb/rotstichig
  • Philips Mastercolour CDM 942 70W (4200K): bei denen bin ich geblieben. Sehr schöne Farbwiedergabe. Passen perfekt ins Wohnzimmer.

Bei mir hängen 2 davon 26cm oberhalb 390l brutto (130x60x50, LxBxH) am EVG. Die Ecken des Aq. werden wegen des Lichtkegels nur mässig ausgeleuchtet.
Gewachsen sind mir Pflanzen unter der Osram und den Philips gut genug.

Die Methline hatte ich nur ein paar Tage im Einsatz, konnte mich an dieses Licht einfach nicht gewöhnen und fand es am Ende häßlich. Meine Rotkopfsalmler sahen aus wie Leiche (wenig rot, sonstiger Körper fahl). Das Spektrum dieser Lampe auf einer CD betrachtet wies auch eine Lücke zwischen Grün und Rot auf. Da war gar kein Orange und wenig Gelb.

Grüße, Markus
 

Jörg_O.

Member
omega":23su7kur schrieb:
Hallo Jörg,

ausprobiert habe ich

[*]Philips Mastercolour CDM 830 70W (3000K): schöne Farbwiedergabe, aber doch zu gelb/rotstichig

Die Methline hatte ich nur ein paar Tage im Einsatz, konnte mich an dieses Licht einfach nicht gewöhnen und fand es am Ende häßlich. Meine Rotkopfsalmler sahen aus wie Leiche (wenig rot, sonstiger Körper fahl). Das Spektrum dieser Lampe auf einer CD betrachtet wies auch eine Lücke zwischen Grün und Rot auf. Da war gar kein Orange und wenig Gelb.

Grüße, Markus

Hi Markus,
mit 3000K habe ich den Brenner von Osram in 150W ausprobiert. Den hatte ich auch nur ganz kurz eingebaut. Die Pflanzen "sprudeln" nur so, aber das Licht ist auch mir zu gelb.

Das mit der CD und dem Spektrum verstehe ich nicht ganz. Du hälst eine CD unter die Leuchte und siehst das Spektrum? :? Muss ich morgen mal ausprobieren.

Gibt es sichtbare Unterschiede bei den verschiedenen Herstellern (Osram, Philips...) wenn ich bei der gleichen Lichtfarbe (4200K) bleibe?

Grüsse Jörg
 

omega

Well-Known Member
Hallo Jörg,

Jörg_O.":17xasn7s schrieb:
Das mit der CD und dem Spektrum verstehe ich nicht ganz. Du hälst eine CD unter die Leuchte und siehst das Spektrum? :? Muss ich morgen mal ausprobieren.
die Struktur auf einer CD bricht das darauffallende Licht in sein Spektrum wie ein Prisma. Variiere den Abstand und den Winkel der CD zur Lichtquelle. Dann wirst Du es schon sehen. Das Licht vom Brenner sollte dazu schon direkt auf die CD fallen, dann erscheint das Spektrum umso deutlicher.
Man sieht damit z.B. auch den Unterschied zwischen Drei- und Fünfbandenlampen sehr deutlich.

Gibt es sichtbare Unterschiede bei den verschiedenen Herstellern (Osram, Philips...) wenn ich bei der gleichen Lichtfarbe (4200K) bleibe?
Ich meinte mal gelesen zu haben, die Osram HCI 942 seien einen Tick heller als die Philips CDM 942. Kannst ja mal in den Specs nachsehen.

Grüße, Markus
 

flashmaster

Member
Hy Jörg

also ich habe lange Zeit jetzt über meinem 160er, die 70W Methline Hqi 6000K Brenner genutzt
eine leichte Rot/Gelb Schwäche kann ich bestätigen , aber nicht so extrem wie Markus es beschreibt ,
allerdings habe ich keinen Vergleich wie Fische unter den Brennern aussehen , ich kann nur sagen
rote Pflanzen sind rot unter den Brennern ,
wenn die Beleuchtung voll läuft also 2x30W T8 (840er) plus die 2 Methline , ist von der Farbschwäche nicht mehr viel zu sehen
da ich eh wechseln mußte , habe ich gestern versuchsweise mal wieder meine osram powerstar hqi-ts 70w 4200k eingebaut ,
und das war schon ein Unterschied zu den Methline
etwas gelber ist das Licht der Osrams (wie Sonne halt ;) ) , dafür kamen die Farben der Pflanzen wesendlich besser zur Geltung
wer also auf wärmeres Licht steht , dem kann ich die osram powerstar hqi-ts 70w 4200k empfehlen (bei denen werde ich jetzt wieder bleiben)
mit den HCI Brennern habe ich leider keine Erfahrung

die Bilder hier sind zwar schon was älter und an verschiedenen Tagen aufgenommen , aber ich denke man sieht den Unterschied , ich hatte sie voriges Jahr für einen Vergleich fotografiert


Bild 1 :
2x70W Methline 6000K +2x840er 30W T8



Bild 2
2x 70W Osram Powerstar 70w 4200k + 2x840er 30W T8
 

Anhänge

  • methline.jpg
    methline.jpg
    248,8 KB · Aufrufe: 5.317
  • PICT2075.jpg
    PICT2075.jpg
    422,5 KB · Aufrufe: 5.316

Ähnliche Themen

Oben