Was bin ich? Hygrophila oder...?

Guten Abend an alle,

Als ich am Samstag mal wieder mit Frauchen shoppen war :? , hab ich in einem Zooladen ein Pflänzchen endeckt. Das hab ich mir natürlich sofort gekauft, aber nun das Problem. Der Verkäufer konnte mir auch nix zu sagen :| was es für eine Gattung ist, ich denke sie gehört mit zu den Hygrophilaarten. Vieleicht kennt ja jemand von euch den genauen Namen oder die Voraussetztungen die das Pflänzchen braucht?





So noch was zum Pflänzchen: Der Stängel ist sehr fest und steif in der farbe rot grün, die Blätter sind grün und die Blattäderchen gehen auch in das rot über. An dem Stängel bilden sich kronenförmig Blätter aus und kleine Knospen ähnliche Dinge. Die Blattunterseite ist eher weißlich und keine Äderchen unterm Blatt, nur auf dem Blatt. Die Pflanze hat irgendwie was von einer Weide oder so ähnlich?!

Ich Tippe vieleicht in die Richtung Hygrophila sp. 'Araguaia' ?

Also was denkt ihr? :D

MfG Carsten
 

Anhänge

  • Pflanze 1.jpg
    Pflanze 1.jpg
    551,8 KB · Aufrufe: 690
  • Pflanze 3.jpg
    Pflanze 3.jpg
    341,7 KB · Aufrufe: 690

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo Carsten,

ich glaube, Du liegst mit Hygrophila richtig. Offenbar emerse Stängel, u. ich bilde mir ein, Blütenknospen in den Blattachseln zu sehen. Näheres kann ich nicht sagen, Hygro-Bestimmung ist zwar anhand von Blüten(ständen) möglich, aber auch nicht ganz einfach... Wie lang ist ein einzelnes Blatt ungefähr?
Wer weiß, ob H. sp. 'Araguaia' es schon nach Deutschland geschafft hat. Es gibt noch verschiedene andere schmalblättrige Hygros (H. salicifolia etc.).

Gruß
Heiko
 
Hallo Heiko,

Die längsten sind so ca. 4-5 cm, das was ich als Knospen beschrieben hab ist eher wie von einem Weidenzweig so ein weiches Puschelding. Ich habe auch schon eines aufgeschlitzt und drin war der anfang von einem neuen trieb? Bis jetzt macht sie sich ganz gut, zumindestens hat sich nicht verschlechtert. An die Emerse form hab ich auch schon gedacht mal schauen wie die nächsten neuen Blätter werden?
Das Ganze errinnert auch ein wenig an Bammbus?

MfG Carsten
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hi Carsten,
Die längsten sind so ca. 4-5 cm, das was ich als Knospen beschrieben hab ist eher wie von einem Weidenzweig so ein weiches Puschelding. Ich habe auch schon eines aufgeschlitzt und drin war der anfang von einem neuen trieb?
Nanu... das hört sich an wie ein behaartes Hüllblatt um eine Seitenknospe... dann wohl doch nicht Hygro. Aber was es sein könnte, weiß ich auch nicht. Könntest Du Detailfotos von den seltsamen Puschelknospen u. dem was sich drin verbirgt machen?
Was Bambus-, also Grasartiges ist es nicht, weil bei Deinem Rätselkraut die Blätter gegenständig (statt wechselständig) am Stängel sitzen.

Gruß
Heiko
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo noch mal,
auf der japanischen "rayon vert"-Seite sind recht gute Fotos von Blüten von Hygrophila sp. 'Araguaia'. Die (nach dem Abblühen stehen bleibenden) Kelchblätter scheinen etwas behaart zu sein. Sieht es bei Deiner Pflanze so aus?:
http://www.rva.jp/plants/hygrophila_sp_ ... _hygro.htm

Gruß
Heiko
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hi Sebastian,
die Händler hatten sich schön verwechselbare Bezeichnungen für 2 unterschiedl., aber auch ähnlich schmalblättrige Pflanzen einfallen lassen:
-Hygrophila sp. 'Rio Araguaia' = Staurogyne stolonifera
-Hygrophila sp. 'Araguaia', ohne 'Rio' (die auf der Rayon Vert - Seite und im APC-plantfinder) = eine richtige Hygro, aber noch nicht bis zur Art bestimmt.
EDIT: ich meinte die letztere.

Gruß
Heiko
 
Hallo Heiko und Sebastian,

So ich hab mal versucht bessere Bilder zu machen?!
Zu den Knospenähnlichen Gebilden, kann ich nach dem aufschlitzen jetzt noch mehr sagen. Also es schaut so aus das es immer eine Knospen Traube ist, in der Mitter von der Traube ist eine einzige Knospe immer Schwarzbraun mit einer Spitze. Diese ist sehr Holzig, in dieser befinden sich kleine Samenkörner, denke ich?! In den Restliche Knospen ( Grün, weich behart) rundherum um die dunkle, befinden sich kleine neue Triebe. Die Knospen sind auch nicht Kronenförmig um den Stängel herum, sonder gehen von einem Punkt am Stengel aus. Noch was zu den Blättern, die sind richtig fest wie ein Lorbärblatt, Olivenblatt.

So aber jetzt die Bilder schaut mal selbst ob ihr was erkennen könnt? :D









Achso, die Bilder von der Japanischen Seite Stimmen nicht über ein mit meiner Pflanze, weil sie da recht wabbelich wirkt meine ist steif wie ein Stock! Das Farbliche passt auch ni ganz und da sind die Knospen eher Kronenförmig um den stängel angeordnet. :bonk:

MfG Carsten
 

Anhänge

  • Bild 11.jpg
    Bild 11.jpg
    311,9 KB · Aufrufe: 542
  • Bild 22.jpg
    Bild 22.jpg
    204,1 KB · Aufrufe: 542
  • Bild33.jpg
    Bild33.jpg
    189,3 KB · Aufrufe: 542
  • Bild 3 (2).jpg
    Bild 3 (2).jpg
    225,2 KB · Aufrufe: 542

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo Carsten,

danke für die Fotos - das ist dann meiner Meinung nach doch eine Hygrophila in der emersen Form, die "Knospen" sind kapselartige Früchte. Die Haare sitzen dann an den Hoch- und/oder Kelchblättern.
Könnte vielleicht was aus der Hygrophila costata - Ecke sein, oder aus der H. salicifolia-Gruppe. Hier sind unter H. salicifolia ähnliche Früchte wie bei Deiner Pflanze zu sehen:
http://www.heimbiotop.de/hygrophila.html#sal
(das sind formenreiche Gruppen, darunter auch Pflanzen mit sehr schmalen Blättern, wie bei Deiner)
Btw., wo ich gerade sehe, dass Du in Leipzig wohnst - vielleicht wird der Zooladen, von dem Du die Pflanze bekommen hast, von der Gärtnerei von Oliver Krause in Dessau beliefert. Evtl. könnte man von daher Genaueres rauskriegen.

Gruß
Heiko
 
Hallo Heiko,

Ich glaube dein Vorschlag, trifft Quasi den NAgel auf dem Kopf!

Ist diese Pflanze denn da eigendlich für´s Aquarium nicht genzlich ungeeignet?

MfG carsten
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo Carsten,
Ist diese Pflanze denn da eigendlich für´s Aquarium nicht genzlich ungeeignet?
Also so viel ich weiß, können die Pflanzen aus der Hygrophila-costata- und der H.-salicifolia-Gruppe unter Wasser wachsen (vielleicht sind die einzelnen Formen aber unterschiedlich von den Ansprüchen her), und ich glaube schon, dass Deine Pflanze eine Submers-Form bilden kann. Das wird sich ja jetzt herausstellen, wenn sie eine Weile im Aq. ist.

Gruß
Heiko
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied

Anja

Member
Hi Heiko,

ich habe von Carsten einen Ableger der Hygrophila bekommen.
Die ersten neuen Blätter sind auch schon zu sehen.
Bei mir wächst sie ganz brav nach oben.
 

Anhänge

  • hygrophila.jpg
    hygrophila.jpg
    181,2 KB · Aufrufe: 439
  • hygrophila2.jpg
    hygrophila2.jpg
    196,8 KB · Aufrufe: 439

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hi Anja,

danke für die Fotos! Vielleicht ist kriechender vs. aufrechter Wuchs kein ganz zuverlässiges Merkmal und hängt sicher auch von den Bedingungen ab, aber ich bezweifle dann doch, dass Carstens Pflanze das gleiche wie die H. sp. 'Araguaia' in den USA ist. Diese hat den Sprung über'n großen Teich dann wohl doch noch nicht geschafft.

Gruß
Heiko
 

Ähnliche Themen

Oben