warum Starklichtbecken?

Hallo,

die w/l Regel ist und bleibt eine Faustformel..eine gute Richtlinie mehr nicht. Man kann sich von der Beleuchtungsstärke schnell mal ein Bild machen.
Was spricht denn dagegen?


lg
Thorsten
 

Tiegars

Member
Hallo Thorsten,

naja spricht nix dagegen. Nur sie ist nicht überall anwendbar. Ist einfach wie du gesagt hast eine Faustformel die einen kleinen Überblick über die Beleuchtung aussagt wen sie anwendbar ist. :D
 
Hallo,

in der Aquaristik gibt es so große toleranzen ;)
Genauigkeit wird man da kaum finden....das geht bei den Wasserwerten weiter...du wirst nie genaue Werte messen können (Nitrat z.b.), da hast du auch nur große Richtwerte.

lg
Thorsten
 

ghostfish

Member
Hi Robert

Wuestenrose":2cnefa3x schrieb:
KVGs sind bei Neugeräten seit 2005 EU-weit verboten, es dürfen nur noch verlustarme Vorschaltgeräte (VVG) und elektronische Vorschaltgeräte verwendet werden.

Dann frage ich mich was Eheim da verkauft. Mit Starter dürfte es doch ganz gewiss ein KVG sein oder gibts das auch bei VVG ?

PS. Mit einem Strommeßgerät kann man keine Leistungen messen. Nur Ströme.

schau hier:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=7;LA=6; ... 226231.pdf

Die Abdeckung mit 2x18W zog etwa 70-80W !!
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo,

ghostfish":cxdq02n5 schrieb:
Dann frage ich mich was Eheim da verkauft.
Eine Abdeckung mit VVG, denke ich.

Mit Starter dürfte es doch ganz gewiss ein KVG sein oder gibts das auch bei VVG ?
VVG ist nur die verlustärmere Variante von KVG, Starter brauchen beide.

Du verlinkst auf einen Artikel über Leistungsmeßgeräte. Weiter oben schreibst Du noch von "Strommeßgerät". Was meinst Du jetzt? Leistungsmesser oder Strommesser?

Die Abdeckung mit 2x18W zog etwa 70-80W !!
Bestimmt nicht. Was Du gemessen hast, ist die Scheinleistung, also das Produkt aus dem Betrag des Effektivstrom mal dem Betrag der Effektivspannung. Die interessiert uns Privatverbraucher nicht, weil wir, im Gegensatz zu industriellen Verbrauchern, die Blindleistung nicht bezahlen müssen. Die Wirkleistung, also das, was der Zähler registriert, wird bei 2 mal 18 Watt am VVG in der Gegend von 40, 45 Watt liegen.

Viele Grüße
Robert
 

ghostfish

Member
Für mich als Elektroniklaie ist Strommessgerät und Leistungsmessgerät umgangssprachlich das selbe, weil das von unbedarften auch so genannt wird. Ich wiege nicht jedes Wort auf der Goldwaage auf :wink:
Aber die Dinger zeigen wirklich die Wirkleistung an. Man will ja schließlich auch wissen wieviel man bezahlt und man kanns sogar in € anzeigen lassen.
Ich habe noch ein zweites Gerät wo ich sogar zwischen Stromanzeige mit A und Wirkleistung in W umschalten kann und es wird auch cos phi angezeigt, nur ist dieses sehr ungenau.

Wenn ich Billiglampen messe z.B. 18W aus dem Baumarkt mit minimalst Billig EVG aus 10 Bauteilen, dann messe ich sogar weniger als auf der Lampe aufgedruckt ist. Die Dinger haben einen wirklich schlechten cos phi.
Wobei ich auch nicht verstehe warum man überhaupt noch so materialaufwendiges Zeugs in Abdeckungen verbaut, wenn man solche Billig EVGs für nichtmal 1€ herstellen kann.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo,

ghostfish":ugtr1gmn schrieb:
Für mich als Elektroniklaie ist Strommessgerät und Leistungsmessgerät umgangssprachlich das selbe, weil das von unbedarften auch so genannt wird.
Ein Strommeßgerät misst Ströme, ein Leistungsmeßgerät Leistungen. Das ist so simpel und eingängig, daß es sogar ein elektrotechnischer Laie kapieren sollte und keinerlei Notwendigkeit besteht, falsche Begriffe zu verwenden, zumal in dem von Dir verlinkten Artikel das Gerät richtig benannt wird.

Aber die Dinger zeigen wirklich die Wirkleistung an.
Nein. Wenn das Ding bei 2 x 18 watt T8 am VVG 70 bis 80 Watt anzeigt, dann misst es allen möglichen Schrott, aber garantiert nicht die Wirkleistung!

Viele Grüße
Robert
 

ghostfish

Member
Und warum werden dann andere Lampen richtig angezeigt? Bei 2x28W T5 komme ich genau auf die von Osram angegebene Systemleistung +-1W.
 

Daniel_F.

Member
Thorsten1987de":a9wli67p schrieb:
Hallo,

die w/l Regel ist und bleibt eine Faustformel..eine gute Richtlinie mehr nicht. Man kann sich von der Beleuchtungsstärke schnell mal ein Bild machen.
Was spricht denn dagegen?


lg
Thorsten


Hast Du das ganze mal mit guten LED´s probiert? Spätestens da bekommst Du arge Düngeprobleme.
 

flashmaster

Member
HY Daniel

ich dachte wir hätten weiter vorn schon geklärt , das die W/L Regel auf LED`s nicht anwendbar ist :wink:
und für Röhren ist und bleibt sie ne gute Faustformel
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo,

ja, und? Glühlampen besitzen als rein ohmesche Verbraucher einen Leistungsfaktor von 1. PC- und Monitornetzteile müssen seit 2001 EU-weit mit einer Schaltung zur Korrektur des Leistungsfaktors ausgestattet sein, deren Leistungsfaktor liegt daher ebenfalls in der Nähe von 1 (besser als 0,9).

Eine Wirkleistungsaufnahme von 70 bis 80 watt für 2 x 18 Watt T8-Lampen ist schlicht und ergreifend nicht möglich, selbst mit einem schlechten KVG nicht und wenn die Röhren einzeln mit Drosseln verschaltet sind.

Hier ein paar Links über die zu erwartenden KVG-Verluste:
http://www.rieste.at/Vorschaltger%C3%A4 ... d-EVG.html
http://www.stromeffizienz.de/stromspare ... lsl00.html
http://www.watt24.de/shop_le/products_d ... in_EVG.pdf

Nik hat oben ja auch schon mal Richtwerte genannt, eine ziemlich ausführliche Tabelle von Osram scanne ich heute abend mal ein, online gibt es die nicht.

Bevor man irgendwelche Meßergebnisse veröffentlicht, sollte man die Resultate auf Plausibilität abklopfen. Irgendwas zu messen (wobei man hier nicht mal weiß, wie du was gemessen hast) und dann zu behaupten, es ist so, weil es so ist, reicht nicht.

Viele Grüße
Robert
 

Daniel_F.

Member
flashmaster":30axraqb schrieb:
HY Daniel

ich dachte wir hätten weiter vorn schon geklärt , das die W/L Regel auf LED`s nicht anwendbar ist :wink:
und für Röhren ist und bleibt sie ne gute Faustformel

Ist scheinbar nicht bei jedem angekommen das es da Differenzierungen gibt. Genauso gut gibt es auch noch Aquarien ohne Reflektoren, da siehts wohl auch wieder ne ganze Ecke anders aus.

Und da immer mehr Leute dem LED-Wahn verfallen, kann man gar nicht häufig genug drauf hinweisen. 2x11W von diesen komischen Stecklampen sind halt doch etwas anderes als 22W LED :lol:
 

Tiegars

Member
Hallo,

auf das wollte ich aus. Bei LED sieht nämlich alles anderst aus. Darum ist diese Formel nur bedingt zu gebrauchen.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Wuestenrose Warum ist Tropica Aquarium Soil magnetisch? Substrate 8
F Warum sehen die Anubien (nana) welche viel Licht abbekommen so elend aus? Erste Hilfe 12
M Warum wachsen Algen weniger wenn es den Pflanzen gut geht? Pflanzen Allgemein 8
E Corydoras Panda - Plötzlicher Tod eingetreten - Warum? Fische 15
W Warum wird meine Anubia so gelb? Pflanzen Allgemein 15
nightblue Fische sterben , warum? Erste Hilfe 27
C Warum so wenig Lampen per App steuerbar? Beleuchtung 14
N warum gasen meine Pflanzen nicht mehr aus? Pflanzen Allgemein 8
F Starke Pinselalgen - und keine Idee warum?! Algen 13
juanico Warum bilden sich keine Algen im Teich? Algen 11
C Warum soll Nitrat nicht unter 10 mg/l liegen? Nährstoffe 21
L Warum sieht diese Pflanze so kümmerlich Aus? Pflanzen Allgemein 6
P Warum wachsen unsere Pflanzen so schlecht? Erste Hilfe 16
S Ab Wann, wie und Warum Assimilieren Pflanzen richtig? Pflanzen Allgemein 2
T Warum ?? Algen 7
F Welche Algen sind das? Warum wirft Hornkraut Blätter ab? Algen 10
AntjeK Siporax - erklärt mir jemand warum das so schlecht ist? Technik 21
stephan* Warum werden meine C. cordata Typ siamensis "Roseanervig grü Pflanzen Allgemein 10
F Warum wächst mein Nixkraut so unterschiedlich ? Nährstoffe 8
F Warum ist das Fissidens f. auf Fotos, hellgrün, ebenmäßig... Moose & Farne 6

Ähnliche Themen

Oben