Vorstellung - Diskus meets Stones

Ohligerj

Member
Liebe Forengemeinde,

als eifriger Leser möchte ich mich nun vorstellen. Ich Betreiber Aquaristik seit sehr langer Zeit, hatte mit dem aktuellen Becken jedoch seit einigen Jahren immense Probleme: Pflanzen wollten nicht wachsen und ich hatte so ziemlich alles an Algen, was es gibt. Besonders geärgert haben mich die Blau- und die Pinselalgen. Ich habe sehr viel ausprobiert, das Meiste davon war ohne Erfolg. Weiter gebracht hat mich das Lesen der zahlreichen Beiträge hier und damit verbunden ein neuer Denkansatz: Nachdem ich früher darauf bedacht war, Nitrat und Phosphatwerte niedrig zu halten, dünge ich nun NPK nicht zu knapp und erstmals erkenne ich deutliche Fortschritte in die richtige Richtung. Auch noch wichtig war die Erhöhung der Beleuchtungsstärke, wobei ich auch heute nur etwas über 20 Lumen/Liter (LED-Aquaristik) habe. Außerdem mache ich relativ wenig Wasserwechsel (2-3% pro Tag) mit 100% -Osmosewasser. Aufhärtesalze gebe ich unregelmäßig je nach pH-Wert dazu. Außerdem probiere ich aktuell die Zugabe von Bittersalz aus, weil das Pflanzenwachstum langsam ist und manchmal noch regelrecht einbricht. Da scheint dann irgendetwas zu fehlen.

Zum Becken selbst mögen die Bilder sprechen. Euren kritischen Blicken wird es nicht entgehen, dass da noch nicht alles paletti ist. Ich bin aber sehr zufrieden, was die Entwicklung angeht und vielleicht kann ich ja in einiger Zeit ein Update geben, was eine weitere Verbesserung zeigt.

Gruß vom
Jörg
 

Anhänge

  • 161111_Aquarium 009b (Andere).jpg
    161111_Aquarium 009b (Andere).jpg
    190,7 KB · Aufrufe: 944
  • 161111_Aquarium 002 (Andere).JPG
    161111_Aquarium 002 (Andere).JPG
    325,1 KB · Aufrufe: 940
  • 161111_Aquarium 004 (Andere).JPG
    161111_Aquarium 004 (Andere).JPG
    415,1 KB · Aufrufe: 931
  • 161111_Aquarium 006 (Andere).JPG
    161111_Aquarium 006 (Andere).JPG
    341,4 KB · Aufrufe: 940
Hallo Jörg,
herzlich willkommen hier.
Ein schönes Becken ist das was Du uns hier vorstellst.
Besonders die linke bemooste Seite und der hintergrund dort gefällt mir, ist das eine Strukturrückwand oder hast Du das selbst gemacht, vorne die Steine gefallen mir auch, sieht alles gut aus.
 

Ohligerj

Member
Hallo Frank,

danke, ja, das ist eine Strukturrückwand. Es ist eine der preiswerteren Sorte, die offensichtlich unter verschiedenen Handelsnamen vertrieben werden.
 

steppy

Member
Hallo Jörg,
eigentlich bin ich kein Fan von Strukturrückwänden, bei dir dieht das aber super aus! Harmoniert sehr schön mit dem Moos und den übrigen Pflanzen. Ein tolles Aquarium hast du.

Gruß
Stefan
 

Ohligerj

Member
Hallo zusammen,

nach nunmehr 4 Jahren hier ein Update in Bildern. Nach vielen up`s & down`s bin ich jetzt ganz zufrieden mit dem Becken. Gebracht hat eine Absenkung der Temperatur auf knapp 28°C, Abschalten UVC und viel NPK. Naja, überraschend sind die ersten beiden Gründe nicht.
 

Anhänge

  • DSC07460b.jpg
    DSC07460b.jpg
    454,6 KB · Aufrufe: 96
  • DSC07461b.jpg
    DSC07461b.jpg
    276,4 KB · Aufrufe: 94
  • DSC07462b.jpg
    DSC07462b.jpg
    263,1 KB · Aufrufe: 92
  • DSC07463b.jpg
    DSC07463b.jpg
    265,6 KB · Aufrufe: 103

Kejoro

Member
Hi Jörg,

schön, dass Du dich nach der Zeit hier noch meldest!
Mit Diskus habe ich keine Erfahrung, aber es ist immer wieder schön zu sehen, dass die auch mit Pflanzen gehen können!
Dein Becken gefällt mir gut. Besonders ansprechend finde ich, wie du die Staurogyne im MIttelgrund verwendet hast.

Jetzt würde es mich trotzdem die Betriebsweise, die du an dem Becken ansetzt, interessieren. Darüber lässt sich nämlich vieles einordnen und man kann Rückschlüsse ziehen.
Das darf gerne ausführlich sein :D

Bemerkenswert ist die Temperatur, die du fährst. Die gilt hier schon als "Da geht keine Pflanze mehr gut", aber du zeigst das Gegenteil! Danke dafür :)

Schöne Grüße und noch schönere Weihnachten
Kevin
 

Ohligerj

Member
Hallo Kevin,

in aller Kürze: 200 x 70 x 65, Wasserwechsel automatisch ca. 2,5%/Tag mit Osmosewasser, wird ganz leicht aufgehärtet mit Durdrakon, pH um 6, LF ca. 330, CO2 ca. 15 mg/l, Mikro- und Makrodünger gemischt täglich per Dosierpumpe, selbstgebauter Innenfilter mit ca. 20 l Schaumstoff.

Andere Wasserwerte messe ich selten, weil ich festgestellt habe, dass mich das nicht weiterbringt. Aktuell hatte ich NO3 50mg/l und PO4 1,5 mg/l. Fand ich recht hoch, deshalb habe ich NPK reduziert. Mal sehen was es bringt. Kann sein dass ich am Ende sage pfeif auf die Messung und wieder anhebe.

Probleme mit Algen hatte ich alle die es gibt. Anfangs Fadenalgen, dann Pinselalgen ohne Ende, Blaualgen. Im Moment bei hohen NPK-Werten habe ich so wenig Algen wie lange nicht. Die letzten Pinselalgen neble ich mit EC weg.

Wenn`s so bleibt bin ich sehr zufrieden. Mir ist aber auch klar, dass das Gleichgewicht immer labil ist.
 

strauch

Member
Hallo Jörg,

das Becken gefällt mir auch sehr gut. Danke für die schönen Bilder und ich drück dir die Daumen, das du einen stabilen Zustand findest. Sieht echt richtig gut aus und denk daran, kein Becken ist zu 100% perfekt :).
Die Diskusse sehen aber auch aus wie Rowdies, mit den "flatternden" Rückenflossen..... :D
 

p'stone

Member
Hallo Jörg,

selten so ein schönes Diskusbecken gesehen:)
Toll !
Ich wünsche Dir mit dem Becken viel Spaß.

Gruß Thomas
 

Ohligerj

Member
Hallo Andre,

Die Diskusse sehen aber auch aus wie Rowdies, mit den "flatternden" Rückenflossen

ja, das ist auch so eine Sache, die mich fast zum Verzweifeln gebracht hat. Die Diskus hatten massive Haut- und Flossenschäden und wurden zunehmend scheu, und ich wusste nicht warum. Einbringen von mehr Filtermasse brachte kurzzeitig scheinbare Verbesserung, aber nicht nachhaltig: das war es nicht. Ich dachte an Mineralienmangel und härtete mehr auf: kein Erfolg, es wurde eher schlimmer. Nächste Vermutung: das Aufhärten mit Duradrakon erzeugt einen feinen Nebel, könnte der aggressiv sein? Ich habe das dann sehr viel vorsichtiger zugegeben, hat auch nichts gebracht. Besser wurde es erst nach Abschalten des UV-Klärers. Ich denke der starke UVC hat alles an Huminstoffen und Chelatoren komplett zerlegt, so dass das Wasser für die Diskus zu aggressiv war. Die Hautschäden sind fast weg, die Schreckhaftigkeit auch, ob sich die Flossenschäden wieder auswachsen wird man sehen.
 

Erwin

Active Member
Hallo zusammen,

nach nunmehr 4 Jahren hier ein Update in Bildern.
Hallo Joerg,

das sind aber jetzt doch nicht die selben Tiere wie vor 4 Jahren.
Den Zusammenhang der Diskus-Probleme mit dem UVC sehe ich nicht.
Vermute eher, dass Rauffereien oder angewendete Mittelchen die Ursache waren.
Eventuell auch Bakterienunverträglichkeiten durch Neuzugänge.

MfG
Erwin
 
Zuletzt bearbeitet:

Ohligerj

Member
Hallo Erwin,

stimmt insofern, dass es nicht die gleichen Tiere wie vor 4 Jahren sind. Mittelchen verwende ich nicht, Neuzugänge gab es seit 2017 auch nicht und die Tiere raufen sich auch nicht. Bakterielle Geschichten hatte ich natürlich auch auf dem Schirm, das sieht m.E aber anders aus. Wenn es aber Bakterien wären, müsste es dann nach Abschalten des UV-Klärers nicht schlechter statt besser werden?
 

Erwin

Active Member
Hallo Jörg,

du bist näher dran und kannst es besser einschätzen. Ich konnte nur vermuten. Allerdings habe ich noch nie erlebt, gesehen, gelesen und gehört, dass das Abschalten eines UVC-Klärers Hautprobleme verbessert hat. "Aggressives" Wasser durch UVC-Klärer erscheint mir auch sehr unwahrscheinlich.
Denke das muss andere Ursachen gehabt haben. Die starken Flossenschäden werden kaum wieder ganz herauswachsen.
Hoffe das bestmögliche für dich und deine Fische.
Insgesamt gefällt mir dein Layout sehr gut.
Guten Rutsch ins Neue Jahr
Erwin
 

Ohligerj

Member
Hallo Erwin,

Du hast völlig Recht, normalerweise hätte ich das auch für sehr unwahrscheinlich gehalten und ich bin mir auch jetzt nicht sicher. Ich habe nur aktuell keine bessere Erklärung. Sollte ich etwas herausfinden, werde ich berichten.

Dir und allen anderen hier ein frohes neues Jahr!
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
A 1400 Liter Diskus Aq. Vorstellung! Aquarienvorstellungen 1
D Vorstellung: Juwel Lido 120 Nature Style Aquarienvorstellungen 3
C Vorstellung meines DIY-Aquariencomputers Bastelanleitungen 17
S Vorstellung und kleines Aquascape Aquarienvorstellungen 3
T Vorstellung meines Fluval Flex 57L Aquarienvorstellungen 2
A Salz im Aquascape und Vorstellung Aquascaping - "Aquariengestaltung" 17
S Vorstellung Mitgliedervorstellungen 0
R Falsche Vorstellung bei "Förderhöhe" von Aussenfiltern Technik 22
D Erstes Aquarium - 60F Vorstellung und Hilfe gesucht! Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
F Vorstellung Wabi Kusa Vase Aquarienvorstellungen 2
Olli73 Wieder-Einstieg mit 60L NanoCube/ Vorstellung&Fragen Nano Aquarien 48
Listiger-Lulch Vorstellung meiner ersten Wabi Kusa Versuche Emers 18
C Vorstellung - Gruß ausm Nürnberger Land Mitgliedervorstellungen 4
S 60P Driftwood - Vorstellung Aquarienvorstellungen 3
C Eine weitere Vorstellung Mitgliedervorstellungen 1
S Wabi Kusa Vorstellung - On the Rocks Emers 2
F Vorstellung / Erstes großes Scape - Eheim Proxima 250 Aquarienvorstellungen 10
LehTho Vorstellung eines Neumitgliedes... Aquarienvorstellungen 2
Heinz Klaus Thiesen Vorstellung aus Thailand Mitgliedervorstellungen 2
Nolfravel Kurze Vorstellung aus dem Norden Mitgliedervorstellungen 1

Ähnliche Themen

Oben