Vor Lampenwechsel keine Bartalgen, jetzt schon, zu viel...

Florian29

Member
Re: Vor Lampenwechsel keine Bartalgen, jetzt schon, zu viel.

Ok danke dir für den Tipp.

Also mein Planz sieht wie folgt aus.

Erstmal schaue ich das ich ne Woche den no3 und den po4 Bedarf abdecke, sollte in dieser woche weiterhin fleißig die Bartalgen wachsne und dort keine geringe besserung zeigen, reduziere oder erhöhe ich den volldünger das muss ich mir noch überlegen wie ich da verfahre, aber mal schauen und wenn ich merke die dinger wachsen nicht mehr packe ich noch EC rein und gut ist :D

Das wäre mein Master Plan ^^

LG

Flo
 

kiko

Active Member
Re: Vor Lampenwechsel keine Bartalgen, jetzt schon, zu viel.

hi,
ja das ist doch ganz ok der Masterplan. :D
Im Endeffekt macht auch nur "Versuch kluch". :wink:

Z.Z. nutzt du ja anscheinend noch einen Flipper, teils bringt ein Umstieg auf einen Diffusor auch nochmal en ticken - da die Co2 Verteilung im gesamten AQ damit meist schon was besser ist als mit Flippern, P-Schalen & so.
 

Florian29

Member
Re: Vor Lampenwechsel keine Bartalgen, jetzt schon, zu viel.

Hey kiko hätte da noch
Myriophyllum mattogrossense im angebot, weiss nicht ob die auch so schnell reagieren aber ich denke schon oder=?

Lg Florian
 

Florian29

Member
Re: Vor Lampenwechsel keine Bartalgen, jetzt schon, zu viel.

nik":2n1jxgkm schrieb:
Solange das nicht irgendein Sinterglas-, Hochleistungs-, Ionenaustauschfiltermedium ist, soll es mir recht sein. In einem pflanzenlastigen Aquarium genügt Filterschaum völlig und davon nur so wenig wie notwendig. Im Grunde ist nur die Nitrifikation zu gewährleisten - die in Pflanzenbecken schon häufig vollständig im Becken ablaufen kann, so dass mehr Filtersubstrat nur zu Nährstoffverlusten führen kann. Suche mal nach älteren Beiträgen von mir zum Stichwort "Geringfilterung". Bei dir ist jetzt ein Nährstoffmangel zutage getreten, der bei schwachem Licht einfach nicht entstanden ist.



Gruß, Nik

So hatte nachgeschaut es sind Kugeln aus Keramik mit einer rauhen oberfläsche.
Was mir noch aufgefallen ist, vielleicht hilft das ja, das wenn ich mal den Filter sauber mache dann iss da immer so ein gelee braune matsche drinne, ist nicht viel aber ist schon vorhanden :)

Lg Flo
 

nik

Moderator
Teammitglied
Re: Vor Lampenwechsel keine Bartalgen, jetzt schon, zu viel.

Hi Flo,

mit den Zeigerpflanzen ist das so eine Sache. Im Grunde nimmt man die von den eigenen Pflanzen, die zuerst auf einen Mangel reagiert. Problem ist, man muss erst mal wissen, welche Pflanze das dann ist und wie sich der Mangel äußert.

Am Anfang ist bei NO3 und PO4 messen besser, um einen Überblick zu bekommen und wenn dann irgendwann eins länger in den Mangel läuft, kann man einen entstehenden Pflanzenmangel auch zuordnen. Mit der (durchaus längeren) Zeit bekommt man einen Blick für Pflanzen.

Gruß, Nik
 

Florian29

Member
Re: Vor Lampenwechsel keine Bartalgen, jetzt schon, zu viel.

Hallo zusammen, so ich glaube es lag wohl wirklich an Po4 Mangel und bedingt no3.

Hatte gestern um die Selbe zeit 0,5 mg/l po4 zugedüngt, und jetzt war nur noch ! 0,05 da.ca.
Und habe ja davor höchtens 0,1 mg/l pro tag zugefügt, ich meine sie sind gewachsen die Pflanzen keine frage aber anscheinend doch net gut genug um die Bartalgen zu verdängen, ich habe halt nur angst das die fast 0,5 po4 irgendwie ausfallen und nicht den Pflanzen zur verfügung stehen.

desweiteren hatte ich oben geschrieben das beim Filter sauber machen nach ca. 2 Monaten so ein bissel braunes Gelee zeug im Filter war, war jetzt nicht extrem viel aber war da, was ist das?

Lg

P.s. aus meiner eigenen sicht her und gefühl habe ich das Gefühl das die Bartalgen stagnieren und dünner werden geht das? also es sieht so aus das die von dunkelgrün sich nach leicht weiss verfärben und mittlerweile so dünn sind auf meiner Mooskugel das ich ne lupe brauche um die dünnen fädchen noch zu sehen, vorhher war es mit bloßem auge zu erkennen, bedeutet da das die evtl zurückgehen?


Lg Flo
 

Florian29

Member
Re: Vor Lampenwechsel keine Bartalgen, jetzt schon, zu viel.

So hallo zusammen,

nun habe ich meinen Po4 verbrauch ermittelt, er liegt bei 0,7 mg/l täglich No3 bei 0,25 täglich.... iss viel oder?
Naja auf jedenfall habe ich dann damit 3 Tage verfahren und die Bartalgen wuchsen dennoch weiter und waren dunkelgrün, Dann habe ich vorgestern angefangen anstatt täglich 0,7 ml profito, täglich 1,0 ml zu geben, jetzt werden die Bartalgen weislich und wachsen nicht mehr, was bedeutet das jetzt?

Sterben die ab wenn Sie weiß werden? Habe ich es wohl geschafft? :)

Lg

Florian
 

Florian29

Member
Re: Vor Lampenwechsel keine Bartalgen, jetzt schon, zu viel.

java97":1md668mb schrieb:
Hallo Floran,

Neben der Mikrodünger-Reduzierung (habe Dir gerade auf Deine PN geantwortet) solltest Du mehr Nitrat düngen.

Hallo Volker :)
Der Meinung bin ich nun auch, bartalgen haben aber anscheinend wirklich nichts mit den Microdünger zu tuen, weil ich habe echt mal Probeweise direkt von normale 4ml die woche auf 6 ml erhöht und das durch 7 geteilt. Ergebniss ich bekam sehr schnell Fadenalgen und Grüne Punkt algen sowie Pinselalgen. Also war der Dünger anscheinend schon richtig dosiert mit den 4ml : 7 :)

Aber hatte bis jetzt 15-18 no3 und habe das gefühl das die Bartalgen schon nicht mehr so stark wucherten.

Ich werde den no3 noch was anheben müssen oder?

Lg Florian
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
S Welcher Nährstoffmangel liegt hier vor? Nährstoffe 9
n7mob H2O2 Behandlung vor dem Einsetzen. *Dippen* Erste Hilfe 3
I Feedback gesucht - Verbesserungspotenziale vor dem zweiten Versuch Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
D Schmetterlingesbuntbarsch Weibchen versteckt sich vor Männchen Fische 11
S Angst vor Inbetriebnahme nach Wasserschaden Bastelanleitungen 11
N Stefan - Nasse Fuesse- stellt sich vor Mitgliedervorstellungen 3
A Der Neue aus Köln stellt sich bzw. sein Becken vor Aquarienvorstellungen 2
D Bepflanzte Filtermatte vor 3 Kammer Innenfilter Technik 6
W Stell mich mal vor Mitgliedervorstellungen 6
A Amanos vor dem becken Garnelen 8
M Algenproblem seit Neueinrichtung vor zwei Jahren Algen 0
WilloX Neo CO2 Diffusor vor dem Einlass vom Außenfilter=Inline? Technik 27
D (Faden)-Algen in der Einfahrphase, gehe ich richtig vor? Algen 4
E Welche Alge ist es und wie geht man vor? Algen 0
T Algen vor dem Urlaub Erste Hilfe 0
L ADA Soli Amazonia 2-3 Tage vor dem fluten ins Becken geben ? Substrate 1
D Ein Neuer stellt sich vor Mitgliedervorstellungen 3
Thumper Vollentsalzer regenerieren - wie gehe ich am besten vor ? Technik 22
P Stelle mich und meine Aquarien mal vor Mitgliedervorstellungen 0
stef_330 Algenbestimmung vor Neueinrichtung (Cladophora sp. ??) Erste Hilfe 4

Ähnliche Themen

Oben