Verstellbare Füsse für Selbstbau-Aquarium-Unterschrank?

java97

Active Member
Hi!

Ich plane gerade einen ADA-Style-Aquariumschrank für mein neues 70x45x50cm Weissglasbecken (Maßanfertigung von der Fa. Emmel...sieht toll aus, super Verarbeitung!) und habe gerade festgestellt, das der Pakettboden in der dafür vorgesehenen Zimmerecke nicht ganz plan und nicht ganz in waagerecht ist, so das ich wohl verstellbare Füsse unter den Schrank montieren muss. Kann mir einer von Euch dazu Tipps geben? Der Schrank soll fast würfelförmig/schlicht werden und die Füsse sollten so gut wie "unsichtbar", also möglichst flach sein.
Ich habe mir gedacht, 6 Stck. unter den Schrank zu montieren, um das Gewicht gleichmäßig zu verteilen.
Würde mich, wie gesagt, über Tipps hierzu freuen.
 

sylvio.braun

New Member
Flache Verstellbare füße zu finden die dem Gewicht auch noch standhalten wird wohl nix werden!
Ich würde an deiner stelle versuchen das mit Filz oder dünnen Styrodorplätchen auszugleichen.

Oder du Spühst den Boden mit silikonspray ein machst dir mit Silikon so 6 punkte stellst den schrank drauf und richtest ihn schnell aus. Wenn das Silikon Hart ist sollte es dank dem Silikonspray (wachs geht auch)nicht auf dem Fussboben haften und du hättest die ideale und Winklige unterlage.
Wenn du das silikon dann nicht mehr am schrank haben willst kannst du einfach mit dem Cuttermesser weggschneiden!
Mfg Sylvio
 

java97

Active Member
Hi, Sylvio!

Wahrscheinlich hast Du Recht, ich sollte den Schrank einfach durch andere Maßnahmen (ich werde es wohl mit dünnen Holzeisten oder Filz o.ä. machen) ausrichten. Ich habe mir die hier selbstgebauten Schränke nochmal angesehen und habe bei kaum einem verstellbare Füsse entdecken können. Also scheint das nicht möglich/nötig zu sein. Mache mir vielleicht auch zu viele Gedanken. Man will ja auch nix falsch machen...
 

V2.

Member
Hallo Volker,

wenn du die Bodenunebenheiten unsichtbar ausgleichen willst, mußt du einen Sockel mit einplanen der die Verstellfüße mit aufnimmt. Nach dem Aufbauen des Schrankes wird dann die Unterkonstruktion mit Elementen (Blindseiten/Sockelblenden) verkleidet die an die Unebenheiten angepasste sind. Du kannst auch vorher einen seperaten Sockel konstruieren und anpassen auf den dann das Möbel gestellt und dann verschraubt wird.

Das Hier sind Verstellfüße die man dafür verwenden könnte. Sind dann von oben einstellbar.
http://www.haefele.de Artikelnummer 637.05.001

oder auch möglich
http://web2.hettich.com/hbh/catalog/Start.do;jsessionid=35926782F15CE12728FB33601C8E0D97 Bestell-Nr. 44747

5cm Sockelhöhe wirst du dafür min. einplanen müssen.

Schau mal hier, so ähnlich müsste das aussehen. Du kannst auch die Türen über den Sockel gehen lassen um dem ADA Style etwas näher zu kommen. Überlege dir vorher im Detail wie du das lösen willst, dann wird es hinterher auch sauber.
 

Anhänge

  • DSC_2283_1195x800.jpg
    DSC_2283_1195x800.jpg
    90,7 KB · Aufrufe: 3.808

moskal

Well-Known Member
Hallo,

ich bevorzuge, auch von Häfele, den Trnnwandverstellfuss Nr.637.67.900. Der hat eine Auflage für den Korpus und trägt 200kg.

Gruß, Helmut
 

rrnetz

Member
hallo

weiß ja net ob dein schrank schon fertig ist?
Da ich beruflich küchen aufbaue, weis ich das diese füsse von küchen unterschränken sehr hohes gewicht aushalten können. Denn die auflage des Fusses sind wesenlich grösse als von (Normalen) Möbel Füssen,Denn diese füssen tragen auch schwere Granit Platten.
Ein tipp um ganz sicher zu gehen, immer in die mitte ein je nach länge auch zwei Füsse bauen.

mfg René
 

Ähnliche Themen

Oben