Um welche Aufsitzerpflanze handelt es sich hier?

WolfgangR

Member
Hallo,
seit etwa 2 Monaten wächst diese etwa 5 cm hohe stark assimilierende Pflanze auf meinem jahrealten Moorkienholz (von mir nicht aufgepflanzt).
Ich finde sie weder in der flowgrow-Datenbank noch sonst im Internet wieder.
Hat Jemand einen Plan, um was es sich hier handelt.
Vielen Dank
Wolfgang
 

Anhänge

  • 56.jpg
    56.jpg
    3 MB · Aufrufe: 806

Sven-O.

Member
Ich hatte das gleiche Phänomen in meinem 240 Liter Becken.....
Plötzlich tauchte es auf, ohne das neue Pflanzen o. ä. ins Becken gekommen sind.
Ich selber hatte auch schon ewig keine Riccia mehr in den Becken verwendet.
Mir war es auch ein Rätsel.....

Gruß
Sven
 

Plantamaniac

Active Member
Hei, das läßt sich leicht rausfinden, weil die schwimmt nicht, bleibt auch ohne irgendwo festzuhängen unten und ist dunkler grün, weil ihr die Lufteinschlüsse in den Thalli fehlen. Eigentlich ist es die Überwinterungsform von der normalo Riccia. Sollte also nur in kühleren Becken vorkommen. Kann in meinen unbeheizten Becken im Winter passieren. Hatte ich schon öfters.
VG Monika
 

Totto

Member
Plantamaniac":267cu1lk schrieb:
Sollte also nur in kühleren Becken vorkommen. Kann in meinen unbeheizten Becken im Winter passieren. Hatte ich schon öfters.
VG Monika
Sicher? Ich hatte es in geheizten Becken. Beide Formen. Nur das schwimmende wurde mir auf die Dauer zu viel.

Teichpflanzen gut Angegangen ? Na, ja, erst mal durch den Winter bringen ist das Ziel.
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo,

die Sache mit "Riccia rhenana" war schon mal vor langer Zeit Thema, finde den Fred auf die Schnelle nicht wieder...
ich versuche es kurz zu halten:

- es gibt mehrere unterschiedliche Pflanzen aus der Riccia fluitans-Gruppe. Das heißt, unter gleichen Wuchsbedingungen zeigen sie Unterschiede. Teilweise werden sie zu verschiedenen Arten gezählt. Man kann sie aber auch als R. fluitans im weiteren Sinne zusammenfassen.
- Riccia rhenana ist zwar auch eine Art aus der R. fluitans-Gruppe, aber die Riccia, die in Aquarien meistens unter Wasser bleibt ("Absinkendes Teichlebermoos"), entspricht NICHT den Beschreibungen von R. rhenana. Ganz im Gegenteil, R. rhenana ist eine Art, die emers breite, besonders kurze Thallus-Äste bildet. Das "Absinkende Teichlebermoos" hat emers hingegen viel länglichere Thallus-Äste. Also ist der Name R. rhenana für das "Absinkende T." offenbar falsch. Welche Art aus der fluitans-Gruppe das ist, weiß ich nicht, aber es ist sicher auch keine R. fluitans im engeren Sinne (die u.a. in Deutschland heimisch ist).

Gruß
Heiko
 
Oben