Totaler Dünger-Laie brauche dringend Hilfe

Daisy Duck

New Member
Hallo liebe Foris,

ich brauche bitte unbedingt eure Hilfe.
Ich bin absoluter Dünger-Laie und blick echt gar nicht durch :?

Unser Aquarium steht jetzt seit knapp einem Jahr und seit Anfang an haben wir Probleme mit Algen, hauptsächlich Fadenalgen und so ein grüner flauschiger Belag überall. Daraufhin wurde uns geraten erst mal ne Zeit lang den Dünger weg zu lassen. Nun wachsen eigetlich nur noch die Mosse und der grasblättrige Wasserschlauch wirklich gut, die anderen Pflanzen fast gar nicht, die Blätter haben braune Stellen und lösen sich teilweise auf. Wir haben zwar jetzt keine Fadenalgen mehr, dafür nun Pinsel- und Bartalgen und die Scheibe ist immer grün.
Die Bepflanzung ist eigentlich schon nicht wenig und die Pflanzen nicht sehr anspruchsvoll.





Hier mal ein paar Daten zum Becken:
ca. 180l
Beleuchtung von 11Uhr bis 22Uhr
4 x 1m LED mit je 2400lm = 9600lm
Bio Co2 Anlage, Dauertest zeigt immer hellgrün ca. 10 Tage lang, dann machen wir ne neue Mischung
Dünger:
Easy-Life Easycarbo 5ml tägl.
Easy-Life Profito 20ml wöchtl.

Was muss ich tun, dass meine Pflanzen wieder wachsen und endlich diese sch... Algen weg sind? Vor allem die an der Scheibe machen mich wahnsinnig! :keule:
Welche Dünger könnt ihr mir empfehlen (genauer Name bitte)?

Danke im Voraus für eure Hilfe!

Liebe Grüße
Daisy Duck
 

D-ZEPP

Member
Hallo 'Ente'
Bitte zuerst Profit stark reduzieren, das andere Gift (carbon Zeug) ganz absetzen.
Dann erzähle uns bitte wie oft und wieviel du Wasser wechselst, was da alles in dem Filter für Materialien drinn stecken.
In der Zwischenzeit besorge dir paar schnellwüchsige Pflanzen.
Und dann schauen wir mal was da noch von der Profi Ecke kommt.
Schönen Abend
Darius


Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk
 

Daisy Duck

New Member
Danke für eure schnellen Antworten!

Wasserwechsel alle zwei Wochen ca. 60% .
Filter ist ein Hamburger Mattenfilter mit Luftheber.
Eigentlich möchte ich nicht noch mehr Pflanzen rein haben, ich finds jetzt schon ganz schön voll :-/
Für Wasserwerte hab ich leider nur einen kleinen Testkoffer, drum kann ich nur mit folgendem dienen:
GH: 8
KH: 7
PH: 7
NO2: 0,02
NO3: zwischen 1 u. 5
FE: 0 (keine Farbveränderung)
 

chillhans

Member
Hallo Daisy,
ich kenne die EasyLife Dünger nicht, kann dir daher nur AquaRebell Produkte ans Herz legen.
Schau doch mal in die Düngerempfehlung.
Mir fällt z.B auf dass du relativ wenig NO3 im Becken hast. Versuch das auf ca 5-10 aufzudüngen, deine Co2 Zufuhr konstant zu halten und mit einem Volldünger (z.B. AquaRebell NPK) zu arbeiten.
Ein gutes Düngesystem findest du hier.

VG,
Moritz
 

Daisy Duck

New Member
Ok, danke!
Heißt das, ich kann die beiden vorgeschlagenen Dünger aus deinem Link in der angegebenen Menge
- 2 ml Makro Basic NPK auf 50 Liter am Tag
- 0,5–1 ml Mikro Basic Eisenvolldünger auf 50 Liter am Tag
reinkippen und das passt dann? Oder muss ich noch was beachten oder berechnen?

Was ist mit Lösungsvorschlag 1 aus diesem Beitrag?
naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html
Der sagt was von drei verschiedenen Düngern :?

Gruß Steffi
 

chillhans

Member
Daisy Duck":2rpmpxpx schrieb:
Ok, danke!
Heißt das, ich kann die beiden vorgeschlagenen Dünger aus deinem Link in der angegebenen Menge
- 2 ml Makro Basic NPK auf 50 Liter am Tag
- 0,5–1 ml Mikro Basic Eisenvolldünger auf 50 Liter am Tag
reinkippen und das passt dann? Oder muss ich noch was beachten oder berechnen?

Was ist mit Lösungsvorschlag 1 aus diesem Beitrag?
http://www.flowgrow.de/naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html
Der sagt was von drei verschiedenen Düngern :?

Gruß Steffi


Hey,

ob es dann "passt" wirst du im Laufe der Zeit sehen. Sicherlich solltest du regelmäßg deine Wasserwerte kontrollieren.
In dem von dir genannten Beitrag wird zusätzlich noch der Stickstoffdünger "N" verwendet, um nicht zu viel Kalium ins Becken zu bekommen. Bei deiner Bepflanzung solltest du aber mit dem NPK Dünger gut zurecht kommen.
Fang erstmal mit ca. 3/4 der Dosierempfehlung an und schau wie dein Becken reagiert.

VG,
Moritz
 
Hallo
Dein Problem war das du einen Volldünger plus EC genommen hast , jedoch keine Macros gedüngt hast. Dein angesprochener Lösungsvorschlag 1 wäre ein Volldünger und ein NPK Dünger für die Basics und dann einen N Dünger um den erhöhten No3 Bedarf zu decken. Dazu besorge dir am Besten den NO3 Test von Machery und Nagel und dünge dann gezielt dein Becken mit No3 auf den gewünschten Wert auf. Mit der Zeit weisst du dann was dein Becken verbraucht und kannst das Messen runterfahren ;-). Die bessere Variante wäre allerdings die Macros einzeln auf Zielwerte zu düngen und PO4 beim WW auf Stoss so das es bis zum nächsten WW gegen Null fährt. Versuch macht klug ;-)
mfg. Heiko
 

D-ZEPP

Member
Hallo,
Noch besserer Vorschlag wäre es die Algen soweit möglich mechanisch zu entfernen,
Wenn sie fest auf der Pflanze sitzt, dann leider diese entfernen und durch neue ersetzen. Zusätzlich z.b Nixkraut reinschmeissen, diese kannst du später immer noch entfernen.
Gleichzeitig grosszügige Wasserwechsel unterstützen das ganze.
Der andere Vorschlag mit düngen und messen , finde ich nicht zielführend, da du durch das vorkommen von Algen, die immer schnell zur Sache kommen wenns ums nährstoffverbrauch geht,
Kommst du nicht auf den grünen Zweig. Nach dem Motto : kippe ich Alles rein, beim Test kommt eine knappe null, und die Algen wachsen wie verrückt, die Pflanzen dagegen. ...
Gruss Darius


Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk
 

java97

Active Member
Hallo Moritz,
chillhans":2p60e35d schrieb:
und mit einem Volldünger (z.B. AquaRebell NPK) zu arbeiten.
Ein gutes Düngesystem findest du hier.
Volldünger sind Mikrodünger (also Eisen plus Spurenelemente).
NPK-Dünger enthlten meistens viel zu viel Kalium und ein für die meisten Becken unpassendes N/P-Verhältnis.
Einzelkomponenten sind da viel besser geeignet.
 

Daisy Duck

New Member
Oh Gott, bitte verwirrt mich doch jetzt nicht noch mehr :shocked:
Das ist alles so kompliziert,jeder sagt was anderes. Was soll ich denn nun nehmen??

Gibts eigentlich ne Liste was die ganzen Abkürzungen bedeuten?

Gruß Steffi
 

Daisy Duck

New Member
D-ZEPP":3ujfggn5 schrieb:
Hallo,
Noch besserer Vorschlag wäre es die Algen soweit möglich mechanisch zu entfernen,
Wenn sie fest auf der Pflanze sitzt, dann leider diese entfernen und durch neue ersetzen. Zusätzlich z.b Nixkraut reinschmeissen, diese kannst du später immer noch entfernen.
Gleichzeitig grosszügige Wasserwechsel unterstützen das ganze

Die ganze Prozedur hab ich schon einmal durch.
Algen entfernt, befallene Pflanzen entfernt, mehr und schnellwachsende Pflanzen rein. Nach drei Wochen sah das Becken wieder aus wie vorher :nosmile:
Hat also alles nix gebracht, drum möchte ich jetzt was anderes versuchen.
Die Algen entferne ich sowieso bei jedem Wasserwechsel.

Welche Wassertest sollte ich mir noch besorgen um raus zu finden woher das Algenproblem kommt?

Ich hab jetzt mal angefangen mir die Nährstoffe genauer durchzulesen aber das ist mir ehrlich gesagt viel zu viel Input :irre: :eek: :eek:ps:
Mich interessiert eigentlich nur, welche Werte erreicht werden sollten und wie das am einfachsten funktioniert (Düngerart, - marke und Dosierung?)
Muss das wirklich so kompliziert mit zig Flaschen gemacht werden? Ich hab doch eigentlich gar nicht so anspruchsvolle Pflanzen :?

Viele Grüße
Steffi
 

Frank2

Active Member
Nun wachsen eigetlich nur noch die Mosse und der grasblättrige Wasserschlauch wirklich gut, die anderen Pflanzen fast gar nicht, die Blätter haben braune Stellen und lösen sich teilweise auf.

Steffi, um herauszufinden woher das Algenproblem kommt ist herauszufinden warum die Pflanzen so schlecht wachsen. Solange diese nicht wachsen wird sich das Algenproblem unter Düngung nicht beheben lassen. Du musst Dir also die Frage ganz anders stellen. Hierzu ist es notwendig dass Du Dich grundsätzlich damit befasst. Das Forum ist voll mit Hinweisen was zu tun ist damit die Pflanzen wachsen. Man kann Algen nicht wegdüngen!

Ich hab jetzt mal angefangen mir die Nährstoffe genauer durchzulesen aber das ist mir ehrlich gesagt viel zu viel Input :irre: :eek: :eek:ps:
Mich interessiert eigentlich nur, welche Werte erreicht werden sollten und wie das am einfachsten funktioniert (Düngerart, - marke und Dosierung?)

Na ja also Du hast Dir da ne Menge Licht drüber verbaut, damit wird die Sache schwerer zumal dann, wenn kaum schnellwachsende Pflanzen vorgesehen sind wie in Deinem Layout. Ich muss Dir auch sagen dass dieses Becken in der ganzen Struktur kein Becken ist für roter Neon. Das sind keine Fische, die unter gleisendem Licht ohne "Gestrüpp" stehen wollen. Es gibt wirklich genug Fische für sonnige Becken,


Grüße
Frank
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
S Aquarebell Dünger Dosierung Nährstoffe 22
Marco B. Dünger Ablagerungen (Tropica Premium) Nährstoffe 2
M Estimative Index mit anderem Dünger Nährstoffe 19
TeimeN Komplettset zum Dünger selbst mischen Biete Technik / Zubehör 0
Marco B. Vergleich / Übersicht - Aqua Rebell Dünger (grafische Darstellung) Nährstoffe 2
Boiled_Frog Selbst gebaute Dosierpumpe für Dünger, Chemikalien, Dünger Biete Technik / Zubehör 1
C Dünger - Haltbarkeit bei hohen Temperaturen Nährstoffe 1
Subsub Aqua Rebell Dünger verdünnen!? Nährstoffe 8
Les Paul Nano CO2 Anlage, Dünger, Skimmer Biete Technik / Zubehör 1
M Unterschied Tropica Dünger Nährstoffe 4
K Dünger selbst machen Nährstoffe 10
E Dünger von Aqua Rebell??? Nährstoffe 3
A AR Dünger mit Destilierten Wasser verdünnen *Dosierpumpe* Nährstoffe 2
R Kaliumcarbonat als Kalium Dünger Nährstoffe 2
R Dünger Neuling Nährstoffe 8
A Estimative Index und Eisen Dünger AquaRebell Pflanzen Allgemein 3
S Algenbekämpfung klären bevor neuer Dünger eingesetzt wird Erste Hilfe 4
Nightmonkey Dünger an die Wurzeln spritzen Nährstoffe 9
K N Dünger aus Kaliumnitrat, calciumnitrat und magnesiumnitrat Nährstoffe 2
D Welcher Dünger und welche Tests (Anfänger im Aquascaping) Nährstoffe 6

Ähnliche Themen

Oben