Suche richtige Förderpumpe....

BL!zZ4rD

Member
Da denkt man: Geb mehr Geld aus und hast was gescheites.... pffff wo denkste hin....

Neues Becken : Innenfilter! 4 Kammern! Tunze 6015 1800l/h

Becken knappe 1000L... Der Filter ist wie folgt aufgebaut:
Kamm und erste Kammer: Filterwatte + Bioballs.
2. Kammer: Tonröhrchen
3. Kammer: Biomesh
4. Kammer Klarwasser und die Tunze 6015

Die Tunze ist leider zu hoch da der Aquarienbauer leider die Bohrung zu hoch gesetzt hat. Damit muss ich mit einem Silikoschlauch die Tunze etwas schräg nach unten versetzen damit sie keine Luft zieht...

Somit, und da sie keine Förderleistung hat kann sie kaum noch Wasser transportieren. Somit keine Zirkulation im Becken. sumasumarum Hab ich ne Dreckbrühe durch mein Bodenpersonal da nix in den Filter gelangt zum Filter den das Wasser steht vor dem Filtereinlass quasi.

Mein JBL 1501 den ich noch angeschlossen habe nutze ich zum CO2 einschwemmen in Kombi mit dem Aqua Medical Aussenreaktor und im Beibass via T Stück und Druckminderer wird die Led Kombi noch wassergekühlt.

vorher 620L und Sauberes Wasser mit Kombi JBL 1501 und Eheim 2028. Klares Wasser, kaum Schwebeteilchen.

Der 4 Kammer Innenfilter wollte ich erst nicht und wollte ihn raustrennen lassen, mein Händler meinte er schenke mir ne Tunze dazu und das wäre der Beste Filter überhaupt....ich seh davon jedenfalls nix. Heute habe ich dann bei ihm eine Förderpumpe geholt. Das Teil rattert aber wie sau und da das Becken im Wohnzimmer steht, ein absolutes NoGo.

Der Klarwasserschacht hat die Maße 100x110mm uns ist 679mm hoch. Vlt kann mir jemand einen Tipp geben was ich machen soll, welche Pumpe die Beste ist oder was ich ändern kann um ein "sauberes" ergebnis zu erhalten....

Vielen Dank im Voraus
 
Hallo Sascha,

es gibt meines Wissens keine vernünftige Pumpe mit den erforderlichen Maßen und technischen Daten für deine offensichtlich zu klein ausgelegte Klarwasserkammer. Ich frage mich auch ernsthaft, ob - und wenn ja, was - dein Händler gedacht hat, als er das Teil zur Befilterung eines 1000L-Beckens konstruierte. Mal ehrlich, da ne 1800er Nanostream reinzusetzen ist eine Frechheit. Mit so einer Pumpe kriegt man gerade mal eine halbwegs akzeptable Strömung in einem 100L-Becken hin.

Du könntest versuchen, einen (oder auch zwei) kräftige Außenfilter mit dem Filterkasten zu verknüpfen, also das Ansaugrohr in der Klarwasserkammer zu installieren. Die Filtertöpfe bräuchtest du dann nicht bestücken. Auf Dauer wird aber die beste Lösung, sein, den Filterkasten rauszuschneiden. Dann hast du auch noch mehr Platz für Grünzeug... :D

Viele Grüße,
Werner
 

BL!zZ4rD

Member
Hallo Werner,

Ich hatte heute so einen Zorn, das ich erst mal abgesaugt habe. Dann als das Wasser unterkante am Kamm war, hab ich den Filter leer gemacht u den ganzen Mulm abgesaugt. Als der Filter leer war, das Becken auf max wieder geflutet.

Dann zu dem 1501er noch nen 2228 von eheim dazu u siehe da innerhalb von 5h Wasser fast klar... Den Filter werde ich beim Umbau auf Salz im Feb 2014 rausschneiden.... Ich hab die Schnauze grad so voll von Aquaristik
 
Hai Sascha,

shit happens, also immer locker bleiben. Dein Becken sieht doch ansonsten klasse aus und den Spaß daran
solltest du dir nicht von so einer "unkoordinierten Ansammlung von Glasscheiben" vermiesen lassen. :thumbs:

Und aus Erfahrung sage ich dir: wenn du zu den Salzwasserfuzzies wechselst, dann wird es zumindest in der Anfangszeit noch lustiger... :rocket:

Viele Grüße,
Werner
 

Ada

Member
Re:

BL!zZ4rD":3k3dg1ta schrieb:
... Den Filter werde ich beim Umbau auf Salz im Feb 2014 rausschneiden ...
Hallo Sascha,

vielleicht ist es eine Möglichkeit, beim Umstieg Deinen Innenfilter auf 3 Kammern mit ausreichend großer Klarwasserkammer und Kammer für einen Abschäumer umzubauen.
Vorteil: keine Technik im Becken *

Freundliche Grüße
Adam

* schreibt jemand, der diese Eimer mit Schläuchen nicht mag
 

BL!zZ4rD

Member
Vielen Dank Adam,

werd mir die Pumpen mal genauer anschauen. Das ist eigentlich genau das was ich gesucht habe.

zum Anderen ist es vlt wirklich eine überlegung wert, die unkontrollierte Ansammlung von Glasscheiben drin zu lassen und dafuer nur ne 3 Kammer Lösung zu bauen.

Wenn das dann wirklich so funktioniert, dann wäre das nicht schlecht.

Kollege war heut nochmal da u hat mit mir alles durchgerechnet. Also ich kann aber nicht das Becken einrichten un dann im neuen Haus wieder aufbauen das haut nicht hin mit dem Riff und allem.

Also wenn dann erst alles im Haus machen und dann über Jahre wachsen und gedeihen lassen.... das Thema wird immer interessanter.... zum leiden meiner Frau....
 

Ähnliche Themen

Oben