Sind das diegleichen Pflanzen?

kiko

Active Member
hallo,
obige (rote) Pflanze stand als Schildchen Rotalla indica drauf, der VK sagte es wäre eine rotundifunda.
Zusätzlich kaufte ich woanders noch die untere Pflanze (wo jedoch dranstand rotalla rotundifunda)

Die Pflanzen sehen jedoch irgendwie aber unterschiedlich aus, die obere hat längere Blätter und größere Internodien - die untere/"grünere" scheint eher dicht/gedrungen. Dachte erst es liegt ielleicht an der Beleuchtung zusammen - nur da ich andererseits mir aber auch nicht wirklich sicher bin, was ich da nun gekauft hab - würde ich gerne wissen, ob das auch tatsächlich diesselben PFlanzen sind oder falls nicht, was für Rotallas sind das?
 

Anhänge

  • rotalla.jpg
    rotalla.jpg
    187,1 KB · Aufrufe: 605

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Olaf-Peter,

beides sind verschiedene Formen der einen Art Rotala rotundifolia. Möglicherweise ist die rote als "indica" verkaufte sogar identisch mit R. sp. "Colorata" (das könnte Dieter (diditsch) besser beurteilen, er hat die).
Rotala rotundifolia wird schon seit Ewigkeiten unter dem irrtümlichen Namen R. indica gehandelt. Echte R. indica (pflanzen/Rotala-indica-352.html) ist eine andere, bisher als Aq.pflanze sehr seltene Art (u.a. als Ammannia sp. "Bonsai" verkauft). Aber an der vom Botanischen her falschen Benennung im Handel wird sich wohl so bald nichts ändern.

Gruß
Heiko
 

kiko

Active Member
hi,
dankeschön Heiko für die Hilfe.
War schon drauf und dran mir ne andere Lampe zu kaufen, weil ich Depp dachte erst läg daran das die sich so unterschiedlich färben. :bonk:

Läßt sich mal generell gefragt eine Rotfärbung intensivieren durch spezielle Lampen oder geht das expliziert (wenn) immer nur durch ein bestimmtes Düngeverhältniss? (die in der Datenbank abgebildeten Rotundifundas sehen jenach PHoto ja farblich teils ocker/orange aus ...)
Und wg. der roten, könnte es statt einer colorata auch die in der Datenbank stehende "Rotala macrandra 'Narrow Leaf'" sein, die sieht der irgendwie auch recht ähnlich? :?:
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi Olaf-Peter,
Läßt sich mal generell gefragt eine Rotfärbung intensivieren durch spezielle Lampen oder geht das expliziert (wenn) immer nur durch ein bestimmtes Düngeverhältniss? (die in der Datenbank abgebildeten Rotundifundas sehen jenach PHoto ja farblich teils ocker/orange aus ...)
Ich habe damit kaum Erfahrungen... da müssen andere ran :wink:
Und wg. der roten, könnte es statt einer colorata auch die in der Datenbank stehende "Rotala macrandra 'Narrow Leaf'" sein, die sieht der irgendwie auch recht ähnlich? :?:
Die schmalblättrigen R. macrandra-Formen kenne ich nicht so genau, die sind wirklich ziemlich R. rotundifolia-ähnlich. Ohne Gewähr würde ich sagen, dass bei submersen schmalblättrigen macrandras die Blattbasis relativ breiter ist als bei submerser rotundifolia.
Ich habe auch mal eine zieml. rote "indica" gekauft, die die gleiche wie Deine sein könnte u. bei der ich mir mit R. rotundifolia sicher bin. (Habe sie jetzt emers, soll mal zum Blühen kommen)

Gruß
Heiko
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo,

die Referenz für R. sp. "Colorata" in unserer Datenbank ist der entsprechende Eintrag im aquaticplantcentral.com - Plantfinder. Ich weiß nicht, ob die in den USA als "Colorata" bekannte Rotala genau das gleiche ist wie die bei uns "Colorata" genannte, aber das wird wohl so sein. Ich würde die plantfinder-"Colorata" für eine R. rotundifolia-Form halten, aber das "sp." im plantfinder-Eintrag bedeutet, dass die Artzugehörigkeit noch nicht klar ist. Allerdings steht dort auch "This is most likely a regional form of Rotala rotundifolia."
Die plantfinder-R. sp. "Colorata" könnte identisch sein mit der bei uns als "R. indica" verkauften roten. Das müsste man mal durch Vergleichskultur testen.

Gruß
Heiko
 
Hey!

Die Rotfärbung kannst du unter Umständen beeinflussen.
Ich hatte mal einen Nitratmangel, den ich aber nur am Zustand meines Glossos entdeckt hatte.
Zeitgleich war mir aber das dunkle rot der rotala aufgefallen, die ja sonst eher orange war.
Erst nach Nitratzugabe hatte sich das wieder gelegt. Aber ob ich das nun unbedingt provozieren würde, da ja andere Pflanzen durchaus darunter leiden??? :roll:

Gruß Alex
 

kiko

Active Member
Hallo,
Die Pflanzen haben sich zwischenzeitlich was weiter entwickelt und bei der"Colorata" werden die Internodienabstände bei (mehr) Licht wohl größer (recht lange/schmalle-große Blätter imo). Bei der "grüneren" Version ist mittlerweile auch ein leichter Rotton zu sehen, die Rotallas scheinen ja sehr variabel :lol: , bin mal gespannt wie die später im Aq sich mit der Zeit ev. so entwickeln werden.
 

Anhänge

  • rot2x.jpg
    rot2x.jpg
    187,2 KB · Aufrufe: 436

Ähnliche Themen

Oben