Seachem Flourite Black - Korngröße

Zer0Fame

Well-Known Member
Hallo zusammen,

hat jemand zufällig oben genannten Bodengrund im Einsatz?

Im Aquasabi Wiki und bei den Fragen & Antworten von Garnelio wird 0,5 - 2mm geschrieben ... das wäre absolut perfekt.
Auf der Shopseite von Aquasabi steht allerdings 4-8mm ... was viel zu groß wäre.

Scheint selten genutzt zu werden, aber vielleicht habe ich ja Glück :cool:
 

Marko_Sp

New Member
I have same Flourite black for 12 years. There are some bigger parts, but most are 2-4mm and also plenty of much smaller. After 12 years it looses some power but it physically same as new. I have baked it at 200°C (cyanobacter) with no harm. I think that you can not mistake with Fluorite!
google:
Ich habe das gleiche Flourite Black seit 12 Jahren. Es gibt einige größere Teile, aber die meisten sind 2-4 mm groß und auch viele viel kleiner. Nach 12 Jahren verliert es etwas an Leistung, aber es ist physisch wie neu. Ich habe es bei 200 ° C (Cyanobacter) ohne Schaden gebacken. Ich denke, dass Sie mit Fluorite nicht verwechseln können!
 

Anhänge

  • flourite.jpg
    flourite.jpg
    195 KB · Aufrufe: 78

Zer0Fame

Well-Known Member
Hi Marko and thanks!

I decided to give it a shot in my newest tank and so far I really, really like it!
Mine seems to be a tad finer than yours though, so there might be some variety per charge.

If I would have to guess, it's 90% 4-4mm with some smaller and bigger chunks here and there.

Bettatemple 240922 (1 of 7).jpg
 

Wolke

Active Member
Hallo Dominic,
Im Aquasabi Wiki und bei den Fragen & Antworten von Garnelio wird 0,5 - 2mm geschrieben ... das wäre absolut perfekt.
Auf der Shopseite von Aquasabi steht allerdings 4-8mm ... was viel zu groß wäre.
Was ich anhand deiner Stichpunkte adhoc googeln konnte, sind zwei verschiedene Produkte: Seachem Flourite Black (4-8mm) und Seachem Black Flourite Sand (0,5-2mm). Kann es sein dass du bei deinen Recherchen beide verwechselt hast?

Den Sand habe ich in mehreren Becken und außer dass er auch nach Jahren noch erbärmlich staubt, ist er von der Korngröße tatsächlich herkömmlichem Sand am ähnlichsten.
 

Zer0Fame

Well-Known Member
Hi Biene,

nein, steht auch heute noch so im Aquasabi Wiki. :)

Im Programm bei uns findet man die beiden Substrate Flourite Black und Flourite Black Sand. Wie der Name schon sagt sind dies schwarze Böden, die sich lediglich in der Körnung unterscheiden (Flourite Black hat eine Kieskörnung von etwa 0,5 bis 2 mm, Black Sand natürlich eine Sandkörnung unter 1 mm). I
 
Hallo Dominic,

Was ich anhand deiner Stichpunkte adhoc googeln konnte, sind zwei verschiedene Produkte: Seachem Flourite Black (4-8mm) und Seachem Black Flourite Sand (0,5-2mm). Kann es sein dass du bei deinen Recherchen beide verwechselt hast?

Den Sand habe ich in mehreren Becken und außer dass er auch nach Jahren noch erbärmlich staubt, ist er von der Korngröße tatsächlich herkömmlichem Sand am ähnlichsten.
Hi Biene,
Du meinst, er staubt immer noch, obwohl schon ewig „in Betrieb“? Also einmal umgepflanzt und schon Staubwolke?
 

Wolke

Active Member
Hallo Allan,
Ja, so könnte man das beschreiben. Der Sand ist jetzt wirklich schon lange genug in Betrieb (8 Jahre circa), dass alles Staubige herausgewechselt sein sollte. Trotzdem habe ich beim Mulmen immer noch Staub im Eimer, nicht mehr so viel wie anfangs, aber mehr als man nach 8 Jahren erwarten würde. Ob da neuer Abrieb entsteht? Ich weiß es nicht. Freiwillig würde ich mir diesen Sand nicht nochmal ins Haus holen, damals war er nur ein Geschenk von Stattrand.
 

Ähnliche Themen

Oben