Schwenker für die Tests von Anton Gabriel?

Hallo,

hat jemand eine günstige möglichkeit die Test von Anton Gabriel schwenken zu lassen?
Zu kaufen gibts da solche rüttler...die aber recht teuer sind!

Vorallem der Nitrat test zieht sich immer ;)

gruß
Thorsten
 

Japanolli

Active Member
Hi Thorsten,

super Frage!
Das ich noch nie auf die Idee gekommen bin.
Der Nitrattest ist wirklich nervend!
Werde mir mal Gedanken machen, falls niemand eine Lösung hat.
 
Hallo,

ich überlege auch schon wie ich mir das leicht machen könnte ;)

Schwenken verstehe ich aber als kreisende bewegung...oder ist damit nach links und rechts schwenken gemeint oder ist das egal?

und was bedeutet im Eisen test "öfter schwenken"...meint Anton damit ab und zu?

gruß
Thorsten
 

Japanolli

Active Member
Also ich verstehe darunter such ne kreisende Bewegung.
Beim Eisentest ist schwenken mit Pausen gemeint.
Zuminest mache ich es so und habe passende Werte.
 
Hallo,

Beim Schwenken sollte man eine kreisförmige Bewegung durchführen (es soll gut durchmischt werden). Wenn angegeben ist etwa "öfter schenken", dann ist wie im Vorbeitrag schwenken mit Pausen gemeint (es wird in der Wartezeit auch bei relativ unterschiedlichem Schwenken die Ausfärbung erreicht).
Beim Nitrattest ist derzeit durchgehendes ununterbrochenes Schwenken von 7 Minuten erforderlich um eine ausreichende Färbung zu erreichen - das wird sich aber mittelfristig ändern (deutlich verkürzen), wir arbeiten da intensiv daran.

Frage an die Anwender: sind für so Beschreibungen von z.B. schwenken besser geeignet ? :
1.) Text
2.) Abbildungen oder Fotos
3.) Kurzvideo
So können wir solche Fragen ev. besser vermitteln.

mfG Anton Gabriel
 

Japanolli

Active Member
Hallo Anton,

also ich finde die vorhandenen Anweisungen absolut ausreichend.
Vielleicht noch um das Wort kreisförmig ergänzen, dann sollte es jedem klar sein.
 
Hallo,

finde die Anweisungen in Textform auch ausreichen...ausser eben bei öfter schwenken wusste ich nicht genau was gemeint war...dachte es mir zwar schon so..aber war mir nicht sicher ;)

Eine weitere Frage wäre allerdings: was ist "ein gehäufter Spatel"...finde die angeghabe sehr ungenau....oder reicht eine grobe dosierung dabei vollkommen aus?

gruß
Thorsten
 

Japanolli

Active Member
Das muss nicht so genau sein.
Habe es mal probiert mit leicht gehäuft und stärker gehäuft, die Abweichungen waren vernachlässigbar.
 
A

Anonymous

Guest
Hallo zusammen, die sieben Minuten (in Wirklichkeit sinds sogar 8, da ja vorher noch eine Minute ohne AQ-Wasser geschwenkt werden muss) "ununterbrochenen Schwenkens" haben mich von vornherein dazu veranlasst, einen entsprechenden Schwenker zu bauen. Mit dem "rühre" ich alle Reagenzien von Anton durch, d.h. ich führe die Tests Eisen, Nitrat und Phosphat parallel mit dem Schwenker durch. Das klappt hervorragend und ist recht komfortabel. Ein Foto von dem Teil seht ihr in meinem Album. Inzwischen habe ich das Teil etwas "verschönert"... Ich kann Fotos und Details gern liefern. Aber vielleicht ist ja auch Antons neuer Nitrattest nicht mehr so rührintensiv-dann erübrigt sich vielleicht auch derSchwenker. Gruß, franz
 
A

Anonymous

Guest
Hallo,
das Teil besteht aus einem Brett, auf das ich ein Lochblech geschraubt habe. Das vordere Drittel dieses Lochblechs habe ich vorher im Winkel von ca. 45° gebogen. Darauf habe ich mit passender Halterung einen Getriebemotor von Conrad geschraubt. Das ganze benötigt noch einen entsprechendes Netzteil für ein paar Euro.
Für die Becher habe ich eine Konstruktion aus zwei versetzt zusammengeklebten (2-Komponenten-Kleber) CD´s genutzt, auf die ich ebenfalls Becher aufgeklebt habe. Die Becher stammten aus der ersten Lieferung von Anton Gabriel, die bereits genügend Becher enthielt, sodass ich drei davon "fest installieren" konnte. In diese aufgeklebten Becher werden dann die Becher mit der Testreagenz gesteckt.
Wahrscheinlich genügt auch eine CD zum Rühren. Ich habe die zweite versetzt auf die erste geklebt, weil ich mir durch eine mögliche Unwucht eine bessere Mischung der Testreagenzien versprach.
Da mir jegliche Kenntnisse in der Metallverarbeitung fehlen, habe ich für die Befestigung der CD´s noch eine Zahnriemenscheibe kaufen müssen, die auf die Motorwelle passte (6mm). Auf diese Antriebsscheibe habe ich dann die CD´s geklebt.
Ich habe mal die Wasserwerte bei meinem Freund Thomas ermittelt und dabei den Schwenker eingesetzt. Er fand das Teil "nicht besonders schön" :? und hat mir jetzt eine Lösung "designed". Jetzt gefällt mir der Schwenker auch besser!!! Am Prinzip ändert sich aber nichts. Die Bilder von dem Acryl-Schwenker stelle ich auch ein, weils eine schöne Alternative ist.
Hier die Conrad-Links zu Motor, Halterung und Antriebscheibe:
http://www.conrad.de/ce/de/product/2343 ... Detail=005
Halterung:
http://www.conrad.de/ce/de/product/2423 ... Detail=005
Zahnriemenscheibe:
http://www.conrad.de/ce/de/product/2261 ... Detail=005

Gruß, franz
 

Anhänge

  • Überblick.JPG
    Überblick.JPG
    182,9 KB · Aufrufe: 980
  • Detail [Desktop Auflösung].JPG
    Detail [Desktop Auflösung].JPG
    157,6 KB · Aufrufe: 980
  • Motor + Halter [800x600].JPG
    Motor + Halter [800x600].JPG
    71,7 KB · Aufrufe: 980
  • CD von oben [Desktop Auflösung].JPG
    CD von oben [Desktop Auflösung].JPG
    160,3 KB · Aufrufe: 980
  • Modell Thomas.JPG
    Modell Thomas.JPG
    63,1 KB · Aufrufe: 980
  • Halter und Motor.JPG
    Halter und Motor.JPG
    67,8 KB · Aufrufe: 980
  • Detail Scheibe.JPG
    Detail Scheibe.JPG
    78,2 KB · Aufrufe: 980
  • Motor.JPG
    Motor.JPG
    69,1 KB · Aufrufe: 980

Japanolli

Active Member
Hallo Franz,

Sieht natürlich schon sehr professionell aus das ganze ;-)
Hast Du denn mal die Messwerte mit den handgeschwenkten verglichen?
Diese gleichmäße drehbewegung wird doch sicher nicht so sein wie manuell geschwenkt.
 
A

Anonymous

Guest
Hi Olli, wie gesagt: Ich habe noch nie mit der Hand gerührt, sondern gleich dieses Teil eingesetzt. Ich denke, die Handrührerei wird nicht annähernd so gleichmäßig sein, wie die 7 Minuten a´ 53 U/min. mit meinem Bastelteil. Überlegungen über daraus resultierende Abweichungen haben mich bisher noch nicht eingeholt und sind wirklich nicht MEIN Ding... :wink:
Ich hatte die Ausgangsfrage auch so verstanden, dass eine mechanische Unterstützung für die Rührerei gesucht wird, weil die sieben-Minuten-Schwenkerei von Hand schon etwas nervig sein kann-denke ich.
Gruß, franz
 

Kabu

Member
Hi Franz,

ich find das Ding genial :D

Vielleicht bau ich mir auch so einen "Rühromat".

mfg
Martin
 
A

Anonymous

Guest
Hi Martin,
sieben Minuten von Hand rühren ist auch eher etwas für Masochisten :lol:
Gruß, franz
 

Ähnliche Themen

Oben