Schneckenplage

Lars

Member
Hi Aram,

bist du dir sicher das deine Garnelen die Schnecken verspeisen und nicht einfach nur mal schauen ob man auf ihnen etwas zum abweiden finden !? Ich hab jetzt echt fast alle Zwerggarnelenarten durch, mir ist noch nie aufgefallen das schnecken gegessen werden.

Hast du schon mal an eine Schneckenfalle gedacht ?

Viele Grüße

Lars
 

Astrid.S

Member
Hi, also das Amanos Schnecken fangen habe ich in vielen Jahren auch noch nicht beobachtet. Aber ich habe mal gesehen, wie eine Amano ein Guppybaby gefangen hat und vom Kopf her verspeist hat und die sind ja nicht so klein - von daher traue ich denen schon einiges zu.

Apfelschnecken fressen den Laich von anderen Schnecken, aber die kann man ja nicht in ein offenes Becken tun.

Grüße
Astrid
 

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Nabend,
wie gesagt, ich will nicht behaupten, daß Garnelen aktiv Schnecken jagen oder fangen.
Ich konnte lediglich beobachten, wie hier und da Garnelen genüßlich über umgedrehten Schneckenhäusern thronten und frassen. Vielleicht waren die Schnecken geschwächt, schon tot, o.ä.
Und meine weitere Beobachtung ist, daß Schnecken ohne Deckel in einem Becken mit Garnelenbesatz bei mir nur bis zu einer gewissen Größe vorhanden sind.
Vielleicht verhungern aber auch bei mir die grossen Schnecken und werden dann gefressen :|
 

Sijala

New Member
Hallo Peter,

wenn du (für deinen Geschmack) zu viele Schnecken im Becken hast, dann hilft am besten absammeln.
Dazu einfach einen kleinen Teller in Aquarium stellen und darauf ein Stück gekochtes Gemüse deiner Wahl legen (meine Schnecken stehen total auf Brokkoli, Gurke und Paprika). Am nächsten Morgen müsstest du den Teller samt einer großen Anzahl Schnecken aus dem Becken nehmen können. Ich sammle so immer die Schnecken, die ich meiner Freundin für ihre Kugelfische mitgebe. Davon mal abgesehen macht sich das Gemüse auch hervorragend als Garnelenfutter (für Amanos und Zwerggarnelen)!
Wenn das nicht beim ersten Mal klappt, dann ruhig noch ein zweites oder drittes Mal versuchen. Meine Tierchen mussten sich an das Gemüse erst langsam ran tasten (was man nicht kennt, frisst man nicht :wink: )
 

Peda 22

Member
Hi zusammen!

Danke für eure Antworten.

Mit einem Foto kann ich leider nicht dienen. Meine Kamera schafft es nicht die kleinen Dinger scharf gestellt zu bekommen.

Also die Schneckenfalle hab ich aber außer 2 Neon hab ich nichts gefangen und das will ich den Fischen nicht nochmal antun.

Das ein Ungleichgewicht in meinem Becken herrscht stimmt sicher, da ich jetzt Fadenalgen habe und noch dazu eine Kahmhaut. Sind beides auf ein Ungleichgewicht zurückzuführen. Füttern tu ich täglich 1 mal am Abend soviel das nichts auf dem Boden landet. Meines erachtens wirklich wenig.

Sollte am Freitag meine CO2-Flasche gefüllt zurück bekommen dann sind zumindest die Algen kein Thema mehr.

Mal sehen wie ich weiter vor gehe. Hier sind ja alle positiv auf Schnecken zu sprechen.

Das mit dem Teller und dem Gemüse ist aber auf alle Fälle eine gute Alternative zur Schneckenfalle. Meine Neon wirds freuen. :D
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Peter,
bei mir waren Massenvermehrungen von z.B. Blasen- oder kleinen Tellerschnecken (Gyraulus?) bisher immer nur vorübergehend, ich denke auch, das hat was mit dem Ungleichgewicht z.Z. im Becken zu tun. Auch wenn es rel. wenig Futter pro Tag ist, scheint es für die Schnecken im Mom. viel Nahrung zu geben, vermutl. auch in Form von Mikroorganismenbelägen bzw. Kahmhaut.
Btw., kennt noch jemand die olle "Ultimative Killt-die-Schnecken-FAQ"? :wink: : http://www.u-v.de/aqua/tips/schnecken_faq.txt

Gruß
Heiko
 

Skout

Member
Jo, hat der Sebastian schon auf Seite 1 gepostet. :p
Aber der tolle Tipp :bonk: mit dem Trockenfutter hilft nicht bei angemessener Fütterung.
Sollte eigentlich jeder Wissen das kein Futter übrig bleiben soll.

Habe (Teich-)Napfschnecken.
Max. 2 mm grosse Schnecken, sehen aus wie eine halbe Muschel und natürlich Zwitter.
Ernähren sich definitiv von Mikroalgen oder Mikroorganismen.
 
Hallo,

also ich bin nicht positiv auf zu viele Schnecken zu sprechen. ;=) Ich persönlich habe immer Schnecken in meinem Becken, aber eine Schneckenplage versuche ich auch einzudämmen. Bei mir sind Raubschnecken hier erste Wahl (die im Übrigen nicht nach Gebrauch weggeworfen werden müssen), was aber nur klappt, wenn die Schnecken nicht zu klein sind. ansosnten ist ein Stück Gurke als "Fall" recht gut, man kann es samt einer großen Menge fressender Schnecken nach einiger Zeit wieder rausfischen. Ansonsten solltest Du natürlich noch mal Deine Futtermengen überdenken.

Viel Erfolg.

Jörg
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
F Schneckenplage Erste Hilfe 11
D Unerwarteter Algenwuchs und Schneckenplage?! Erste Hilfe 8
H Mysteriöse Schneckenplage Schnecken 9

Ähnliche Themen

Oben