Schneckenegel und Planarien

TheMaik

New Member
Schönen guten Tag an alle,

Ich bin neu hier im Forum und konnte bisher viel von euren Themen / Beiträgen lernen. Mein Aquarium mit all seinen Bewohnern hat sehr davon profitiert!!! Erstmal vielen Dank dafür!!!

Nun habe ich mir vor ca. 8 Wochen einige neue Pflanzen bestellt und diese nicht in Quarantäne gesetzt, sondern sie direkt eingepflanzt (ich Trottel). Nach einiger Zeit sah ich immer weniger Schnecken und auch der Garnelen Nachwuchs wurde immer weniger. Um einen besseren Überblick zu bekommen habe ich alle Wasserwerte überprüft. Die waren wie immer. Das Becken war auch ziemlich zugewuchert, also habe ich einen massiven Rückschnitt vorgenommen und den absoluten SCHOCK bekommen!!! Planarien und zwar nicht zu Knapp.
Um wirklich sicher zu gehen was ich genau da vor mir habe, bin ich mit allem was ich so absaugen konnte zu meinem Fachhändler des Vertrauens gegangen. mit allen möglichen Vergleichsbildern und Lupe konnten konnten wir einwandfrei Schneckenegel und Planarien feststellen.

ich habe also Planarienfallen aufgestellt und die Egel abgesammelt so gut es geht. Doch bei einem 450 Liter Aquascape/Garnelenbecken gar nicht so einfach. Inzwischen habe ich ein kleines Quarantäne Becken aufgestellt, in dem ich die Überlebenden des Parasiten Massakers überführt habe.

Ich habe viel darüber gelesen habe das Panacur und No Planaria, in den meisten Fällen keine Schneckenegel tötet. Und ich möchte auch weiterhin Schnecken in meinem Becken haben. also fallen diese Möglichkeiten für mich (erstmal) aus.

So nun endlich meine Frage! Kann ich das Becken mit meiner CO2 Anlage "Fluten" und somit nicht nur die Planarien sondern auch alle Schneckenegel beseitigen? Oder können Egel das mit Irgend einer Starre oder sowas überleben?

Ich hoffe einer von euch weiß da mehr als ich. Vielen Dank schon mal und viele Grüße, Maik.
 

Bennys

Member
Hallo.

.... und ich sage Dir, ohne Panacur wird das nichts werden!

Schau im AquarienForum unter Planarien nach!!
 

Wolke

Active Member
Hallo,
Ich erinnere mich an ein Gespräch mit Ulli Bauer, die ein paar ihrer Planarien mal zu Testzwecken diversen Unannehmlichkeiten ausgesetzt hat. Quintessenz: Hitze, Kälte, Trockenheit, Säure... vermögen zwar Planarien kurzfristig zu töten, die Eier aber überleben. Alles.

Der einzige mir bekannte Weg, garantiert und dauerhaft 100% planarienfrei zu werden, ist Panacur. Alles andere tötet höchstens die Besatzung, während sich die Planarieneier herzhaft ins Fäustchen lachen.
 

TheMaik

New Member
Hallo Biene und Benny,

vielen Dank für die schnellen Antworten!
Nun alle von mir eingesetzten Garnelen und Schnecken sind aus dem Becken. Im Moment sind nur die Egel, Planarien und Pflanzen drin.
Ich habe auf einigen Internet Seiten, Youtube Videos und auch von meinem Händler gehört, dass ich durch einen enormen Überschuss an CO2 (für 2-3 Tage) alle lebenden Planarien abtöte. Dann nach 10 -14 Tagen, wenn die Planarien geschlüpft sind, das ganze Wiederholen.
Ich weiß allerdings nicht ob es auch die Schneckenegel abtötet.
meint ihr es wäre ein Versuch wert???

Gruß Maik
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hallo,

eher nein...
Und leider tötet auch das Panacur nur die Planarien, aber nicht die Egel. Denen ist schlecht beizukommen.
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Maik,

Schneckenengel kommen meines Wissens ohne Schnecken nur schlecht zurecht. Also Schnecken trennen und immer wieder auf Egel kontrollieren, und saubere Tiere dann zurück setzen. Die meisten Schnecken kommen in etwas Wasser mit einer Pflanze im Fenster (Ost- oder Nordseite) gut zurecht. 1 Liter ist gut, großes Gurkenglas besser. Nicht zu viele große Tiere auf engem Raum.

Viele Grüße

Alicia
 

Maeddsen

Member
Schneckenegel können ewig hungern, Absammeln ist aussichtslos, No Planaria hilft gegen sie übrigens auch nicht.
Ich hatte mal welche und konnte sie mit einer Überdosis Easy Carbo loswerden - das Becken muss ansonsten natürlich frei von Bewohnern sein.
Die Egel kamen dann aus dem Boden, zwischen Steinen hervor etc. und waren recht schnell hinüber. Allerdings war das ein kleines Becken mit 25L ...
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, Schneckenegeln kommt man am besten mit Absammeln bei.
Sie bekommen auch lebende Junge, wenn man den Befall nicht zu spät bemerkt, einfach absammeln.

Die PHS übrigens nicht zurück ins Becken.
Was sind das für Schnecken?
Blasen, PHS, Helenas und TDS am besten mitbehandeln. Denen macht Panacur nix aus.
Andere Schnecken müssen auf Lebenszeit in ein anderes Gefäß.
Am Besten 2 Wochen vorher den Filter putzen, damit er auf der Höhe seiner Leistung ist bei Behandlung.
Den Boden mulmen und so viele wie möglich Planarien rausködern.
Weil Schnecken und andere Bewohner gehen nicht am Panacur ein, sondern an den verwesenden Planarienleichen, wenn der Filter diese Nährstoffspitze nicht verkraftet.
VG Monika
Die auchmal die Planarienpest in mehreren Becken hatte und sie zeitnah alle mit Panacur ausgerottet hat...
 
Hi,

ich hatte mal die Rotbraunen länglichen Schneckenegel gepaart mit Planarien - Panacur juckt die Egel nicht, den Planarien hats damals den Gar aus gemacht. Ende vom Lied - Becken komplett neu machen. Ich kaufe jetzt nur noch Markenpflanzen bei Aquasabi! Zumindest hatte ich das Glück das zu dem Zeitpunkt noch keine Fische drin waren.

Hab auch herum probiert was die Mistviecher erledigt - ein Bad im spritzigsten Mineralwasser gemischt mit Zitronenessens war erfolgreich. Ein Konogfarn hat das mitgemacht aber ich denke die meisten anderen Pflanzen würden das nicht mitmachen. Mineralwasser pur hat für die Viecher nicht gereicht - zumindest bewegten die sich wieder nach dem Umsetzten ins normale Wasser. Kann natürlich sein das es bis zum Tod einfach länger gedauert hätte. Mit oben genannter Mischung ist sofort Sense.
 

Woody

Member
Hallo Leute, ist zwar schon ein paar Tage her das Thema, aber ich möchte auch meine Erfahrung von den Biestern mit euch teilen. Wie ihr schon geschrieben habt, Noplanaria und Panacur hatte bei mir gegen die Egel nicht geholfen. Gegen Planarien hatte No-Planaria bei mir sehr gut geholfen, natürlich sind einige Schnecken dabei drauf gegangen. Bei mir hatte ich Barbronia weberi in den Becken. Eh ich es gemerkt hatte waren alle meine 5 Becken betroffen. Ich habe immer probiert die Egel abzusammeln, in den Abend Stunden als das Aquarium Licht aus war, da wurden sie aktiv und sind aus dem Soil, die Scheibe hoch gekrochenund ich konnte sie gut absammeln. Also hieß es immer eine kleine Spätschicht zu schieben um sie abzusammeln. Den Rückgang der Vermehrung bei den Garnelen hatte ich auch bemerkt. Am Ende hat nichts gegen die Tiere geholfen, ich war das leidige absammeln jeden Abend satt. Nachdem ich alle Garnelen aus den Becken gefischt habe, habe ich auch angefangen zu schauen was noch gegen die hilft. Ich kann mich erinnern das ich die Egel erfolgreich mit Salzwasser gekillt hab. Wieviel Salz weiß ich leider nicht mehr, aber es war schon ne Menge. ich würde sagen, probier es doch mal aus. Das ist mir echt zum Schluss eingefallen es mal mit Salz zu probieren, nachdem ich schon alle meine Becken neu aufgesetzt hatte. Neue Pflanzen, neues Lavagestein und neuen Soil, also alles von neu gemacht hab.
Die PHS, Tylos und TDS, also in den Schneckenhäusern der lebenden Schnecken waren auch überall die Egel versteckt, sodass ich alle Schnecken aus den Becken verbannt hatte.
Gruß
Patrick
 

Getula

Member
...ich bin bei beiden ungewünschten Mitbewohnern mit Flubenol am erfolgreichsten.
Leider muß die Dosierung so hoch sein, das selbst die Posthörner schon leicht Schlagseite bekommen.
Wenn die Planarieneier in der Mantelhöhle der Schencken geschlüft sind nochmal nachdosieren...
Die PHS ist die Schneckenart mit der höchsten Toleranz gegen den Wirkstoff.
Alle anderen Schneckenarten konnte ich nicht dauerhaft von Schneckenegeln befreien.
Rein pragmatisch gesagt bleiben eientlich nur die PHS die man vom Gewürm dauerhaft trennen kann.

Das Problem ist leider meistens Tylos ohne Parasiten zu bekommen.....

Gruß Frank
 

Getula

Member
Hallo Julia,

dein „Plattwurm“ sieht schon älter aus.
Vielleicht ist der schon länger Untermieter?

Wenn man neue Schnecken kauft dauert es von dem Zeitpunkt des Einsetzens bis zu dem Zeitpunkt, wo man noch kleine Planarien zu Hauf an der Scheibe sieht, wenn man nachts das Licht im Zimmer anmacht meist 3 Monate.

(Ei in der Mantelhöhle der Schneck bis die Kleinen schlüpfen und aus den Bodengrund kommen und an der Scheibe hochkrabbeln)

Das müsste bei Einschleppen über Eier an Pflanzenwurzeln ähnlich lange dauern.

Bei Stengelpflanzen kneife ich daher immer die Wurzeln ab und stecke nur den Teil, der bei Licht über dem Bodengrund war ein.
Geht leider nur bei wenigen Arten von Pflanzen.

Pflanzen in Mineralwasser mit viel Kohlensäure einlegen, bevor man diese einsetzt bekämpft leider auch nur die geschlüpften Planarien und nicht eventuelle Eier an den Wurzeln.

Viel Glück im Kampf!

Gruß Frank
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
G Planarie, Fischegel, Schneckenegel? Garnelen 19
J LED und Linsen luftdicht verkleben - besser nicht? Beleuchtung 3
Carter-Garnele Bodendecker und genoppte TDS Pflanzen Allgemein 7
N Grüne Kahmhaut, starker grüner Algenwuchs auf Deko und Scheiben Erste Hilfe 8
M Biete Red Sakura, Blue Jelly und Red Rili Biete Wirbellose 0
A Chihiros A und A Plus Beleuchtung 3
L Tunze 6040 schnecken-und garnelensicher machen Technik 8
nik Fibalon und grünes Wasser Technik 2
T Düngung, Pflanzen-Rückschnitt und Algen Nährstoffe 30
A Diverse Pflanzen, Bucen und Moose Biete Wasserpflanzen 1
T Aqua rebell Spezial N und GH Boost nicht erhältlich? Nährstoffe 23
T Tropica Soil und JBL Volcano Mineral trennen Substrate 2
D Lido 200 Besatz- und Pflanzenfrage Fische 2
T Die Rotalgen und ich Erste Hilfe 7
B Bart- und Pinselalgen Erste Hilfe 4
M Huminstoffpräparat trotz Wurzeln und Laub? Nährstoffe 13
A Sonnen auf und Untergang Beleuchtung 0
C Aqua Rebell Makro Spezial K, Makro Spezial N und Makro Basic Phosphat Biete Technik / Zubehör 0
Plantamaniac Biete emerse Persicaria Sao Paulo und Pak chong Biete Wasserpflanzen 0
J WW Aufhärten und Düngen - Abfolge Nährstoffe 4

Ähnliche Themen

Oben