red fire

Sensorfleck

New Member
Hallo,

ich habe heute mal einen Test bezüglich Aquarienfotografie gemacht.
Normalerweise bin ich ja eher hinter Insekten her, aber irgendwie reizt es mich auch meine Tiere im AQ zu knipsen.
Mal schaun wie ich das mit dem Licht noch besser hinbekomme um etwas mehr abblenden zu können. Eventuell zum knipsen nen HQI Strahler drüberhängen :)

Bin von der Aufnahme noch nicht so recht überzeugt..



Grüße aus Oberbayern
Hans
 

Anhänge

  • IMG_0201.jpg
    IMG_0201.jpg
    292,9 KB · Aufrufe: 766

Blockbuster

Member
Hallo Hans

Für ISO 3200 ist die Qualität schon super. Und bei Blende 3.5 kannst du ja auch keine Schärfentiefe Wunder erwarten.
Ein leichtes Farbrauschen ist erahnbar... aber IMHO nicht das Problem.

Ich nutze für solche Bilder 2 Halogen Schreibtischleuchten, zusätzlich zur Aquarium Beleuchtung.
Mir gefällt der warm-rote Farbton der Leuchten, in Verbindung mit den Tageslichtfarben.

Das 180er Tamron, genau wie das legendäre 90er, ist schon eine feine Makrolinse.
Ich freue mich auf weitere Bilder...
 

Simon

Active Member
Hi Hans,

das stimmt, für ISO 3200 ist das doch sehr scharf. Ich nutze seit kurzem das 100mm 1:2,8 USM Macro von Canon und komme damit bzgl Aquarienfotografie noch garnicht klar :bonk:
 
Die Iso-Zahl hat aber nix mit der Schärfe zu tun ;)

Mich würde interessieren, ob das ein Crop ist oder ob das die Original Abbildungsgröße zeigt.

Eigentlich bin ich kein Fan von Tamron-Scherben, da würde ich mir auch gern mal einen 100% Ausschnitt angucken, wegen Fringing und co...

Aaaaber ich muß auch sagen, daß das ein echt gutes Garnelen-Macro geworden ist. Gar nicht so einfach, das Subjekt "Garnele", wie man sich das vorstellt.

Ich hab mir einen Satz Automatik-Zwischenringe gekauft, die ich vor mein 100mm 2.8 USM IS von Canon setze. Bisher gefällt mir diese Arbeitsweise sehr sehr gut, nur kommt man dann um's geschickte Blitzen nicht mehr herum, da man schon einen ordentlichen Lichtverlust hat.

Beste Grüße,
Muffin :D
 

Blockbuster

Member
mighty muffin":1tvl8bl9 schrieb:
Eigentlich bin ich kein Fan von Tamron-Scherben, da würde ich mir auch gern mal einen 100% Ausschnitt angucken, wegen Fringing und co...

Hallo Muffin (pörper görg?) :D

Die Makros (90er/180er) von Tamron sind erstklassige Objektive, die vor allem bezahlbar sind.
Es gibt in dieser Preisklasse nur wenige, vergleichbare Objektive, die an die Leistung rankommen.
Selbst Profis arbeiten mit diesen Optiken.

Das Purple fringing ist weniger ein Objektiv Problem, sondern eher ein Problem vom IF-Sperrfilter.
Je nach Kameramodel kann der Effekt stärker oder schwächer sein.
Er tritt auch nur in kontraststarken Bildteilen auf. (z.B. heller Himmel > dunkle Blätter)
Manchmal verwechselt man den Effekt auch mit der chromatische Aberration (Farbsäume)

Btw: Ein tollen Blog hast du da am Start. Sehr gut gefallen mir die Grafiken der Klasseneinteilung und Vererbung.
 

Simon

Active Member
Hi Muffin,

mighty muffin":1s3hfvx7 schrieb:
Die Iso-Zahl hat aber nix mit der Schärfe zu tun ;)

Aber die Iso verursacht (je höher desto mehr) Bildrauschen. Für mich entsteht dadurch persönlich durch zuviel Bildrauschen eine Unschärfe. Ob sich das in der Fotografensprache so nennent, kA :bonk:
 
Blockbuster":1536v3mf schrieb:
mighty muffin":1536v3mf schrieb:
Eigentlich bin ich kein Fan von Tamron-Scherben, da würde ich mir auch gern mal einen 100% Ausschnitt angucken, wegen Fringing und co...

Hallo Muffin (pörper görg?) :D

Die Makros (90er/180er) von Tamron sind erstklassige Objektive, die vor allem bezahlbar sind.
Es gibt in dieser Preisklasse nur wenige, vergleichbare Objektive, die an die Leistung rankommen.
Selbst Profis arbeiten mit diesen Optiken.

Das Purple fringing ist weniger ein Objektiv Problem, sondern eher ein Problem vom IF-Sperrfilter.
Je nach Kameramodel kann der Effekt stärker oder schwächer sein.
Er tritt auch nur in kontraststarken Bildteilen auf. (z.B. heller Himmel > dunkle Blätter)
Manchmal verwechselt man den Effekt auch mit der chromatische Aberration (Farbsäume)

Btw: Ein tollen Blog hast du da am Start. Sehr gut gefallen mir die Grafiken der Klasseneinteilung und Vererbung.

Hallöchen Ralf,

das Purple Fringing ist meines Wissens nach auch eine Art von chromatischer Abberation, welche mit der Wellenlänge des Lichtes zusammenhängt (jepp, der UV-Bereich) und nicht nur Kamera- sondern auch Objektivabhängig ist. Richtig, mit einem UV-Filter würde man dieses Problem auch beheben, da diese genau die entsprechenden Wellenlängen rausfiltern. Allerdings kommt eine chromatische Abberation selten allein, meist hat sie noch ein paar Freunde eingeladen (Farbsäume, Verzeichnungen etc.) und die kann man nicht so einfach umgehen ;)

Ich muß zugeben, ich weiß nicht, in wie weit sich da was getan hat bei den Tamron-Linsen, jedoch haben sich alle Tamron-Objektive, die ich bisher testen konnte, als ziemliche "Gurken" erwiesen. Vielleicht sollte ich mir mal die beiden Macros anschauen. :)

Jedenfalls muß ich sagen, daß ich mit meinem Canon-Macro mehr als zufrieden bin, die Investition hat sich definitiv gelohnt. Die Abbildungsleistung ist meines Erachtens nach schon erstklassig.

Danke für das Lob für den Blog, Frau tut was sie kann :D

Beste Grüße,
Muffin :D
 

Sensorfleck

New Member
Hallo,

also ich kann nichts gegen das 180er Tamron sagen. Wohl eine der am besten abbildenden Macrolinsen in der Brennweite.
In der ernsthaften Makrofotografie kenne ich kaum Fotografen die neben dem 180er Tamron und dem 150er Sigma noch was anderes einsetzen.
Das Bild ist übrigens kein Crop...
Heute noch mal eins gemacht, diesmal habe ich zusätlich mit einem 3,5W LED Strahler von oben zusätzliches Licht an die Garnele am Beckenboden gebracht.


Das folgende Bild hier hat zwar nichts mit Aquarienfotografie zu tun - ist aber auch mit der Tamron Scherbe gemacht:


Mein Ziel ist es Bilder ähnlicher Qualität auch von Aquarienbewohnern zu machen...im kleinen Fotobecken tummelt sich allerdings momentan ein Teil des Garnelennachwuchses :)

Grüße aus Oberbayern
Hans
 

Anhänge

  • IMG_0223.jpg
    IMG_0223.jpg
    259,7 KB · Aufrufe: 627
  • Bild_5627.jpg
    Bild_5627.jpg
    313 KB · Aufrufe: 627
Hoi Hans,

das mit den Schmetterlingen finde ich sehr gelungen. Aber verrat' doch bitte, ob das Crops sind oder ob dies das komplette Bild zeigt.

Beste Grüße,
Muffin :D
 

Simon

Active Member
Huhu,

jetzt fände ich das 180er von Canon im Vergleich sehr passend. Denn die 100mm und die 180mm kann man ja nicht direkt vergleichen wie 180mm Tamron und 180mm Canon.

Das Schmetterling Foto sieht echt sehr schön aus, wie Muffin schon sagte :top:
 

Sensorfleck

New Member
mighty muffin":1t3p12uj schrieb:
Hoi Hans,

das mit den Schmetterlingen finde ich sehr gelungen. Aber verrat' doch bitte, ob das Crops sind oder ob dies das komplette Bild zeigt.

Beste Grüße,
Muffin :D

Hallo,

Diese Bilder sind keine Crops. Wenn man sich bei der Aufnahme schon Gedanken macht kann man auf Crops verzichten :)
Crops mache ich eigendlich nur sehr selten wenn es gar nicht anders geht.

Gruß Hans
 
Hallo,

na dann hast Du mich jetzt wirklich neugierig gemacht. Werd' mir das Objektiv mal genauer ansehen, sobald der Geldbeutel den Startschuß gibt ;)

Beste Grüße,
Muffin :D
 

Blockbuster

Member
mighty muffin":1216li8x schrieb:
...sobald der Geldbeutel den Startschuß gibt ;)

Moin Muffin

Dazu lohnt es sich die Ami-Stores in NY (z.B. Adorama) mal unter die Lupe zu nehemen.
Dort sind die Teile, je nach Euro <-> Dollar Kurs richtig preiswert, selbst mit Zollabwicklung.
 
Hoi Ralf,

danke für den Tipp. Gibt's da auch ne Rechnung dazu? Wäre dann nämlich ne Firmenausgabe, die muß ich belegen ;)

Beste Grüße,
Muffin :D
 

Ähnliche Themen

Oben