Probs bei Neustart AQ mit Algen

Frauke

New Member
Hallo allseits :)
Ich bin ein newbie und erst letzte Woche mit unserem ersten AQ eingestiegen .
Unser Sohn hat sich zum Geburtstag ein AQ gewünscht und dann auch eins bekommen.
Nun kämpfen wir allerdings bereits mit den ersten Algen. Welche das sind, kann ich leider nicht sagen.. Sie sind seit Samstag an den Pflanzen und schwirren aber auch als kleine „Büschel“ durchs AQ
Fischbestz ist noch nicht erfolgt!
Außerdem ist das Wasser immer noch leicht trübe.
Zusätzlich ist oben an der Wasseroberfläche so eine Art „Film“, als wenn etwas Öl ins Wasser gekommen wäre ( was aber nicht der Fall war!)
Von unten aus gesehen, sieht dieser „Film“ aus, wie weiße trübe Partikel. Filter läuft ständig auf mittlerer Durchflussmenge.


Hier dazu ein paar Fotos.
Komplettansicht

vorne rechts

vorne Mitte


Allgemeine Angaben zum Becken:
Standzeit siet dem 07.12. 2010 ( also ganz neu!)
Beckengröße 54L, abgedecktes Becken
Beckenmasse in cm 60x30x30
Bodengrund : JBL Langzeit-Nährbodenmischung mit 5-fach Wirkung, Olesch AQ Kies 8 kg

Licht:
Beleuchtungsdauer bisher 6 Std./ Tag mit ca 2 stündiger Pause zwischendrin
Lampe 15W

Filter:
Filter: JBL Cristal Profi i 60
Durchflussmenge: 300 – 800 l/h ( individuell einstellbar), Düsenstrahlrohr ( habe auch einen Diffusor, bzw. Breitstatrahldüse, die aber nicht in Betrieb sind)
Dazu direkt ne Frage: wieviel Durchflussmenge wäre ideal?

Wasserwerte im Aquarium:
gemessen am: 13.12.2010
gemessen mit Easytest von JBL
Temperatur: um die 23°C
PH: zw. 6,8 – 7,2
KH: 10°
GH: 14° d
NO3: 50 mg/l
NO2: 5 mg/l

Düngung:
beim Start am 07.12. 2010 13,5 ml Ferropol JBL
täglich Ferropol 24 Tagesdünger JBL 1 Tropfen

Wasserwechse erfolgte bisher noch nicht, da das AQ erst letzte Woche gestartet wurde.

Wir haben allerdings 2 Tage nach Erstaufstellung den Filter umgetauscht, da der erste Filter viel zu laut war. Im gleichen Zug ist das Aq „umgezogen, wobei wir gut die Hälfte des Wassers abgelassen ( aufgefangen in Eimern) haben. Das AQ ist umgezogen und das „alte“ Wasser wurde wieder reingegeben.
Nach dem Filterwechsel wurden wieder Baktalysator von Astra in der entsprechenden Menge dem Wasser hinzugefügt
2 Tage nach dem Umzug fin das Algenwachstum an.

Pflanzenliste:
Es sind 6 Pflanzen im AQ ( siehe Foto, Komplettansicht)
...ich weiß nicht, wie die Pflanzen heißen!
Jedenfalls vorne Mitte die spitzblättrigen Pflanzen bilden lange „Stägel“ mit schnell wachsenden Wurzeln aus, wachsen schon recht gut.
Hinten Mitte auch sehr schnell wachsend, stoßen mittlerweile an der Wasseroberfläche an.
Rechts vore eine rotblättrige Pflanze, die am meisten von den Algen befallen ist.
Hinten links die Pflanze ist so gut wie gar nicht befallen von Algen)

Die Algen sehen wattebauschmäßig aus, sind büschelweise, aber recht klein.

Ich hoffe, ich werde hier nett aufgenommen :D und bekomme Hilfe. Denn wir wären sehr traurig, wenn unser Neustart direkt negativ beginnen würde.
Gruß Frauke
 

Anhänge

  • IMG_0973.jpg
    IMG_0973.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 642
  • IMG_0968.jpg
    IMG_0968.jpg
    847 KB · Aufrufe: 642
  • IMG_0966.jpg
    IMG_0966.jpg
    877,8 KB · Aufrufe: 642

fishman07

Member
Hallo Frauke,

auf den Fotos ist ja leider nicht viel zu erkennen, aber für mich sieht das, auch nach deiner Bewchreibung, eher nach einer Bakterienblüte aus.
Vorschlag: alle 1-2 Tage Wasserwechseln 50 % und dabei mit einem Schlauch die weißen Gebilde absaugen, bis sich das Wasser klärt.
 

Frauke

New Member
fishman07":17ji3yts schrieb:
Hallo Frauke,

auf den Fotos ist ja leider nicht viel zu erkennen, aber für mich sieht das, auch nach deiner Bewchreibung, eher nach einer Bakterienblüte aus.
Vorschlag: alle 1-2 Tage Wasserwechseln 50 % und dabei mit einem Schlauch die weißen Gebilde absaugen, bis sich das Wasser klärt.

Hallo Carsten,
danke für Deine Antwort :)
Hattest Du die Fotos vergrößert? Dann sieht man das doch eigentlich recht gut.
Bakterienblüte...hhhmmm..hab ich auch noch nix von gehört.
Kann das von den Bakterien kommen, die man anfangs mit ins Wasser bzw. in den Filter gibt?
Ich werde es dann mal mit dem Wasserwechsel probieren. Müßte ich dann auch wie beim normalen Wasserwechsel diesen Wasseraufbereiter mit zugeben und auch noch dieses Baktalysator?
Ich frage lieber einmal zuviel, als dass alles "in die Hose" geht :wink:
 

Frauke

New Member
Hallöle,
schade...ich habe mit ein paar mehr Antworten gerechnet
update heute:
ich habe die Durchflussmenge vom Filter erhöht udn die Düse weiter nach oben gerichtet..
Der "ölige" Schmierfilm auf der Wasseroberfläche ist weg...das milchig trübe Wasser hat sich etwas geklärt.
Algenwuchs ist nicht stärker geworden, also gleich geblieben.
Seit gestern Abend gibt die rötliche Pflanze vorne rechts auf dem Komplettfoto zu sehen richtig viele kleine Sauerstoffbläschen ab.

Könnte mir denn Jemand zu meinen Fragen von gestern antworten....fänd ich super.
Danke schonmal im Voraus
Grüße Frauke
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Frauke,

mach einfach ein paar mehr Wasserwechsel. Davon kannst du zu Beginn nicht genug machen.

Wasseraufbereiter usw. brauchst du nicht zufügen.

Die Trübung wird mit dem Einlaufen des Filters sicher verschwinden. Großartig düngen musst du eigentlich auch nicht. Denke der Ferropol in halber Dosis sollte ausreichen.

Den Filter würde ich mit voller Leistung betreiben.
 

Frauke

New Member
Tobi":3sm6wdff schrieb:
Hi Frauke,

mach einfach ein paar mehr Wasserwechsel. Davon kannst du zu Beginn nicht genug machen.

Wasseraufbereiter usw. brauchst du nicht zufügen.

Die Trübung wird mit dem Einlaufen des Filters sicher verschwinden. Großartig düngen musst du eigentlich auch nicht. Denke der Ferropol in halber Dosis sollte ausreichen.

Den Filter würde ich mit voller Leistung betreiben.

Hi Tobi,
danke für Deine Antwort :)
dann direkt nochmal ne Frage
nach dem Teilwasserwechsel....muß ich dann diese Bakterien wieder zugeben und auch den Wasseraufbereiter?

Gruß Frauke
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hallo Frauke,

nach dem TWW musst du die Bakterien und den Wasseraufbereiter nicht zugeben.

Die Bakterien kannst du aber, da du sie ja schon besitzt zugeben. Auf den Wasseraufbereiter würde ich verzichten, außer ihr habt unmengen an Kupfer in eurem Wasser. (<= sehr selten).
 

Ähnliche Themen

Oben