Pflanzenzustand bescheiden

Moosbarbe

Member
Hallo zusammen
So langsam bin ich am verzweifeln !
Meine Pflanzen sehen so was von bescheiden aus das die Sache keinen Spaß mehr macht
und die Algen bekomm ich auch nicht in den Griff
Habe schon alle möglichen Dünger ausprobiert aber ohne Erfolg.
Zur Zeit Ferrdrakon, Makro Basic NPK, und seit zwei Wochen Easy Carbo

Meine Wasserwerte aus der Leitung

Gesamthärte 11,2 °dH
Calcium 47,8 mg/l
Magnesium 19,5 mg/l
Natrium <5 mg/l
Kalium 1,1 mg/l
Eisen 0,02 mg/l
Mangan < 0,02 mg/l
Ammonium <0,05mg/l
Nitrat 5,1 mg/l
Nitrit < <0,01 mg/l
Sulfat 10,7 mg/l
Chlorid 7,4 mg/l
Fluorid < 0,1 mg/l
pH-Wert 7,38
Leitfähigkeit mS/m 331

Und nun zu mein Becken
Das Wasser verschneide ich mit Regenwasser um von Kh 10,2 auf 5 zukommen
Das Regenwasser wird vorher ein paar Tage mit Aktivkohle gefiltert



Becken 1 112L
Boden Quarzsand
Licht 2*18W T8 840 9 Stunden
Filter J.L Cristalprofi 250 nur Filterschwamm
Co2 mit Dauertest C.l A..a L..s "Double Check u. ohne Reglung aber Nachtabschaltung
NO3 15
FE 0,1
PO4 0,2
GH 8
KH 5
Temp. 22-25° Ohne Heizung

Becken 2 96L
Boden Quarzsand
Licht 2*13W T5 + 2*Dulux 9W/840 in den Ecken 9Stunden
Filter Eh..m typ Uhralt Ca. 35 Jahre Filterschwamm u. Watte
Co2 20-40 mg ohne Reglung aber Nachtabschaltung
Ph 6,9 Morgen´s 6,6 Abend´s
NO3 15
FE 0,2
PO4 0,1
GH 8
KH 5
Temp. 22-25° Ohne Heizung

Ach so der Fischbesatz
In beiden Becken mäßiger besatz mit Corydoras Panda u. Sumatrabarben
Wasserwechsel jede Woche Ca.30%
Habt ihr noch irgend welche Vorschläge?
Was fehlt den Pflanzen?
Soll ich das Wasser weiter Verschneiden ?

So langsam verliere ich die Lust, den ein Aquarium ohne Pflanzen ist wie Brot ohne Wurst.

Gruß Berthold
 

Anhänge

  • 01.jpg
    01.jpg
    377 KB · Aufrufe: 911
  • 02.jpg
    02.jpg
    396,4 KB · Aufrufe: 896
  • 03.jpg
    03.jpg
    446,7 KB · Aufrufe: 881
Hallo Berthold,

dein Licht zB. ist im 112er Becken zu wenig, 0,5 Watt/l sollten es schon sein.
Nicht unbedingt je nach ansprüche der Pflanzen.
Aber deine Alternanthera (mittl. bild) ist da schon Lichtbedürftig.
Und erhöhe mal deine Beleuchtungsdauer langsam auf 11-12 Stunden.
9 Std. sind zu wenig das kann ein grund sein für das problem.
Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen.

Gruß daniel
 

Moosbarbe

Member
Hallo Daniel


Die Fotos sind aus den 96l Becken das hatte Original nur 1*18W
Nach dem der Leuchtbalken im Eimer war kamen 2*13W T5 und
Vor 6Wochen noch 2 Dulux 9W in den Ecken dazu.
80 cm ist halt eine scheiß Größe.

Das 112er ist original Ju..l da muss ich mir halt auch was ein fallen lassen,
da es ja nicht´s brauchbares zu kaufen gibt.

Glaube aber nicht das es nur am Licht liegt,
da ist bestimmt noch mehr faul .
Wen man sich die Fotos von anderen Mitgliedern anschaut
Kann man nur neidisch werden


Gruß

Berthold
 

Roger

Active Member
Hallo Berthold,

Habe schon alle möglichen Dünger ausprobiert aber ohne Erfolg.
Zur Zeit Ferrdrakon, Makro Basic NPK
wie lange benutzt Du diese Düngerzusammenstellung schon?

Soweit ich das auf den Bildern erkennen kann sieht der Neuaustrieb der Pflanzen gut aus. Wasserwerte passen soweit auch. Einzig das Regenwasser könnte Unwägbarkeiten mit sich bringen.
 

Moosbarbe

Member
Hallo Roger

Roger":30zpiqui schrieb:
wie lange benutzt Du diese Düngerzusammenstellung schon?
Ferrdrakon ca.3Jahre
NPK 6 Wochen
Easy Carbo 2Wochen
Gedüngt wird Täglich aber erst um 14 Uhr
Denn das Licht geht erst um 11:00Uhr an und ich verlasse das Haus schon um 4:00Uhr.

Roger":30zpiqui schrieb:
Soweit ich das auf den Bildern erkennen kann sieht der Neuaustrieb der Pflanzen gut aus.
Ja nur nach 2-3 Tagen werden sie wellig, bekommen braune Punkte die dann zu kleinen Löcher werden.

Ach so was ich noch vergessen habe gebe noch Bittersalz zu um den GH auf 8 anzuheben
Hoffe es ist kein Fehler oder soll ich das lieber lassen ?



Roger":30zpiqui schrieb:
Einzig das Regenwasser könnte Unwägbarkeiten mit sich bringen.

In wie fern ?
Bei einer Osmose-Anlage schreckt mich die Abwasser Menge ein wenig ab !

Gruß Berthold
 

Anhänge

  • 01.jpg
    01.jpg
    385,6 KB · Aufrufe: 531
  • 02.jpg
    02.jpg
    429,3 KB · Aufrufe: 783
  • 03.jpg
    03.jpg
    269,5 KB · Aufrufe: 786

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hallo Berthold,

ich würde etwas mehr Kalium hinzugeben. Die Probleme sehen sehr nach einem Mangel aus (obwohl schon durch den NPK Dünger einiges hinzukommt).

Besorge dir Pottasche und dünge damit oder Kaliumsulfat. Natürlich kannst du auch auf fertige Kaliumdünger zurückgreifen.

Würde dann nach dem WW immer 5 mg/l auf Stoß zugeben. Damit sollte ein Kaliummangel eigentlich nicht mehr aufkommen.
 

Moosbarbe

Member
Hallo Tobi

Tobi":iz4a2f69 schrieb:
Würde dann nach dem WW immer 5 mg/l auf Stoß zugeben

Dann muss ich laut Nährstoff Rechner 0,9g K2SO4 auf 80L Wasser zugeben,
oder habe ich da einen Denkfehler drin ?
Sind die 5mg/l für die gewechselte Wassermenge gedacht, oder für das Becken Volumen?
Muß die Zugabe bei jeden WW erfolgen?

Und was mir auch noch unklar ist wenn man das Leitung´s Wasser mit 50%
Regenwasser mischt dann bleibt doch das Mg / Ca Verhältnis gleich.
Wenn man aber Bittersalz dazu gibt um den GH Wert auf 8 anzuheben.
Dann stimmt das Verhältnis Mg / Ca nicht mehr oder habe ich das falsch verstanden.
Sollte ich den GH lieber bei 5 lassen ?

Gruß
Berthold der Ratlose
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hallo Bernhard,

durch das Verschneiden des Wassers bleibt das Ca:Mg Verhältnis gleich. Ich würde die GH auf keinen Fall durch Bittersalz auf 8 erhöhen (wären ja ca. 12 mg/l Mg die du zuführst).

Das Kalium würde ich auf das gesamte Becken dosieren (also nicht nur das Wechselwasser). Also immer nach dem WW diese Menge. Wenn es Kaliummangel ist, dann sollten die neuen Blätter keine solchen Probleme mehr bekommen. Wenn die Pflanzen weiterhin so rumzicken, dann muss man noch etwas weitersuchen ;).
 

Moosbarbe

Member
Hallo Tobi

Besten Dank für die schnelle Antwort. :top:
Dann warten wir mal ab und hoffen das Beste. :angeln:

Gruß
Berthold :ciao:
 

Moosbarbe

Member
Hallo Freunde der Wasserpflanzen

Bin schon wieder am verzweifeln.
Gebe täglich 1,3mg/l von H2SO4 zu.
NPK musste ich auf 0,5ml verringert, da sonst der No3 Wert auf 30 anstieg.
Der Zustand der Pflanzen hat sich sehr verbessert siehe Bild 1
Meine Wasserwerte zur Zeit
GH 8
KH 5
PO4 1,2
FE 0,1
NO3 10
Co2 ca.30

Dünger
Ferrdakon
NPK
Easy Carbo
Kalium

Nun nach 4 Wochen die nächst Katastrophe Siehe Bild 2 u. 3
Zwischen den auf nahmen liegen gerade mal 12 Stunden

Leider habe ich noch keinen Kalium Test.
Kann es an einer Überdosis Kalium liegen?

Weiß jemand wie diese Pflanze heißt? Mein Fisch u. Pflanzen
Dialer nannte sie Bananen Pflanze ???

Und noch eine Frage auch wenn sie hier nicht hin gehört,
Wie oft muss man beim Cal Aqua Labs - Double Check
die Indikator- und Referenzlösung wechseln.


LG Berthold
 

Anhänge

  • Bild1.jpg
    Bild1.jpg
    660,4 KB · Aufrufe: 502
  • Bild2.jpg
    Bild2.jpg
    659,1 KB · Aufrufe: 503
  • Bild3.jpg
    Bild3.jpg
    626,3 KB · Aufrufe: 499
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
aquanator CO2-Außenreaktor funktioniert sehr bescheiden Technik 16

Ähnliche Themen

Oben