Pflanzenempfehlungen für mein "Drachenbecken"

Hyou

New Member
Guten Morgen Pflanzenspezis,
ich brauch mal Anregungen und Ideen für mein erstes Becken... das Hartscape steht, und nun tue ich mich extrem schwer mit der "richtigen" Bepflanzung. Zu viele Möglichkeiten, zu viele völlig verschiedene Denkansätze, und nix scheint wirklich zusammenzupassen, zumindest in meinem Hirn ...
Das liegt auch daran, daß ich zuerst eine "Mangrovenwurzel" gefunden hatte, die ich unbedingt verwenden wollte und nun den Rest daran anpassen will ... frei nach dem Motto: "Warum denn einfach, wenn es auch kompliziert geht". Wenn ihr das Foto seht, werdet ihr es verstehen .
Es geht um ein Fluval Flex 57l mit Standartausrüstung, also eher mäßigem Licht, und als Besatz sind Schnecken, Garnelen und ein Betta vorgesehen... evtl. Otocynclus, und oder wenige kleinere Gruppenfische. Also eigentlich nix Exotisches . Heizer ist schon im Becken, eine kleine CO2-Anlage vorgesehen, wenn notwendig.
Vielleicht könntet ihr mir mit einem "Brainstorming" helfen?
Leider entsteht kein richtiger 3D-Eindruck, das liegt wohl vor allem an der gewölbten Scheibe...
Mit herzlichem Gruß
Hyou
Aquarium Darkstart Woche 6.jpg
 

NickHo

Active Member
Hallo Hyou,

ich würde dir viele Aufsitzer wie Bucephalandras, Anubias, und Javafarn empfehlen. Bei der mächtigen Wurzel machen sich alle Varianten und Formen mit länglichen, schmalen und filigranen Blättern ganz gut.
Als Übergang zum Hintergrund hier und da noch Sagittaria subulata.
Wie viel Platz ist noch hinter der Wurzel? Falls genug Platz ist, würde ich im Hintergrund auch auf Pflanzen mit schmalen, länglichen Blättern setzen. Pogostemon quadrifolius sollte auf jeden Fall mit den Bedingungen klarkommen. Oder alternativ Potamogeton gayi oder ähnliches? Bei der Beckengröße fallen alle Vallisnerias raus, das sie zu groß werden und zu stark auffluten würden. Geschnitten sehen diese zudem ziemlich bescheiden aus, wie ich finde. Eventuell könnte man eine größere Eleocharis ausprobieren, aber dabei könnte sein, dass es nachher einfach wie eine grüne Wand aussieht... Zudem glaube ich nicht, dass Eleocharis mit dem geringen Licht hinter der Wurzel klarkommen würde.
Im Vordergrund passen kleine Cryptocorynen super. z.B. die Parva oder walkeri 'hobbit'. Die klassischen, teppichbildenden Vordergrundpflanzen bekommst du mit deinem Licht vermutlich nicht richtig ans wachsen.

Viele Grüße,
Nick
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, wirkt ganzschön duster das Ganze...die Wurzel ist zwar massiv, aber ich finde, garnicht sooo schlecht.
Du mußt aufpassen, das sie nicht unter Pflanzen verschwindet.
Etwas hellgrünes würde dem Becken schon gut tun. Da bietet sich MMC oder Hemianthus glomeratus an.
Ebenfalls einfach zu halten und zu zähmen, wäre im Hintergrund Limnophila Sessilis.
Die sind recht robust und wüchsig, selbst in Lowtec-becken.
Als Farbtupfer und andere Blattfrom bieten sich kleine Cryptocorynen an. zb. Crypto Nurri raubensis, total schick...
Außerdem Bucephelandra und kleine Farne. Die werden nicht so mächtig.
VG Monika
 

Hyou

New Member
Hallo Nick, hallo Monika, hallo Julian!

Vielen Dank für eure Anregungen und konkreten Tipps, das hilft wirklich weiter!
Ja, hinter der Wurzel ist ein freier Streifen, Limnophila sessilif. und Pogostemon quatrif. sind da gute Ideen.
Man kann wirklich nicht gut ins Becken schauen bzw. fotographieren, die gebogene Frontscheibe wirkt wie eine Linse, man sieht den Platz um die Wurzel herum nicht wirklich.
Eleocharis und einige der Cryptos hatte ich noch nicht auf dem Schirm - kommt noch ;-)).

Die Wurzel - war halt Liebe auf den ersten Blick ;-P, ich wollte nix sonnig-romantisches und muss jetzt damit klar kommen *lach*.
Richtig, Teppich wirds wohl nicht, aber da wollte ich mit kleinen Cryptos ran - und die Wurzel selbst ist hell, ich darf sie nur nicht überwuchern lassen ;-).

So langsam wird das mit dem Bild im Kopf... ich wollte schon Pflanzen bestellen.. aber gerade dreht der schon fast verschwundene Bakterienrasen noch mal so richtig auf, nach nem 90%igen Wasserwechsel (Darkstartphase, Woche 7, seit 3 Wochen kein Nitrat oder Nitrit nachweisbar).
Soll ich das jetzt noch mal aussitzen, oder vielleicht Hinter- und Vordergrund schon bepflanzen? Auf der Wurzel selbst ist mir das noch zu heikel... Was meint ihr dazu?

Anbei ein neuer Versuch, Licht ins Dunkel zu bringen ;-))... die Schattenecke links unter der Wurzel...

Liebe Grüße und nochmal vielen Dank, Hyou

197978.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
T Südamerikabecken - Pflanzenempfehlungen Pflanzen Allgemein 65
P Unterschrank für Dennerle Scaper‘s Tank 70 Liter Technik 3
Jakob.K Welche Lampe für mein 60p Dutch Style Beleuchtung 10
P Bodengrundaufbau für Echinodorus Substrate 21
J Guter Sauger für kleineres (54L) Becken? Technik 7
C Größe Kakadu Zwergbuntbarsch Männchen für Weibchen Fische 0
B Beleuchtung für mein 120x60x55 Technik 3
Boiled_Frog Pflanzen für kleines Terrarium gesucht (z.B. Fittonia, Farne, emerse AQ-Pflanzen) Suche Wasserpflanzen 1
S Ersatz für Anubias/Aufsitzer Pflanzen Allgemein 19
freakedenough Aufsalzer für eine Nebel und Regenanlage Technik 26
P Salifert Calcium - Test für Süßwasser Erste Hilfe 14
Matz Begrüßung für neue Mitglieder durch das Team Ankündigungen 0
T Tropica Soil für Hollandbecken Substrate 18
borchi Strategie für die Senkung der KH mittels Osmosewasser Technik 18
Diana Welcher Filter für Dennerle Scapers Tank 35 Liter Technik 10
max87 Besatz für Juwel Rio 450 Fische 3
N Pumpe für planted mountain/wurzel Paludarien 4
T Oase Biomaster 250 oder 350 für 200l Becken Technik 5
P Beleuchtung für 120P 120x50x50 Technik 3
J Sera O Nip falsches Futter für manche Fischarten? Fische 2

Ähnliche Themen

Oben