Pflanzen und Tiere für kalte Aquarien 15-22 Grad

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, bin gerade dabei meine Aquarien aus dem Winterschlaf zu holen.
Wenn die Tiere sich in der Winterruhe befinden, störe ich sie ungern mit umtriebigen Reinigungsaktionen.
Dabei kam mir der Gedanke, das man sich ja mal über solche Becken mit kühlen Temperaturen gegenseitig austauschen könnte. Hiermit seid ihr herzlich eingeladen.
Lowtecbecken haben es mir schon immer angetan und zwangsläufig findet man dann auch Tiere, die gerne niedrigere Temperaturen möchten oder sogar dringend brauchen.
Bei mir wohnen im zb. im Moment:
-Pandaschmerlen, Flossensauger, Kahnschnecken und Körbchenmuscheln in einem Becken
Flossensauger5.jpgFlossensauger6.jpg
Es gestaltet sich manchmal schwierig, die Becken so zu gestalten, wie es einem gefällt und dabei auchnoch Biotop und Herkunft der Tiere und Pflanzen zu vereinen.
Das mit dem Zyperus helferi hat mir sehr gut gefallen, aber im Winter war es mit bis zu 15(im Sommer bis 27 Grad) leider zu kalt für ihn. Im Moment ist es mit Sagittaria sublata, Limnophila sessilis, Gigant Willowmoos und Cardimine Lyrata bepflanzt. Erschwerend kommt noch der Luftheber dazu, der auf volle Pulle steht, da die Tiere Strömung und sauerstoffreiches Wasser brauchen.
Den Pandaschmerlen ist das sogar noch zu wenig...wenn die Temperatur über 25° steigt, kann man Unwohlsein nurnoch mit Oxydator geradeziehen.

Dann wohnen bei mir noch Elassoma Everglady und Gilberti, diverse Medaka, Vietnamesische Kardinalsfische. Die bewohnen die unteren Etagen in den Regalen.

Dann etwas wärmer, Mitte der Höhe, aber mit 20 (27) Grad auchnoch recht kühl im Winter
Perlhühner, Danio Erythromicron, Cory Panda, CPO, Dario Dario, Dario sp. Tiger und diverse Garnelen.

Die Tiefsttemperatur ist nunmal das, was den Ausschlag gibt, ob Pflanzen dauerhaft gehalten werden können oder ob sie sich im Winter verabschieden.
Da gilt für mich dann "Versuch macht kluch" Was nicht eingeht ist in Ordnung, egal wo her. Was auchnoch wächst und sich wohlfühlt, um so besser...das sind aber die Wenigsten.
Auch einheimische Pflanzen machen eine Winterruhe durch.

Obenrum dann wärmere Becken von 22-28°
Beheizte Becken habe ich nur sehr wenige..um genau zu sein..zwei ;-) aber die stehen nicht zur Debatte
Das soll es mal für heute gewesen sein.
Würde mich freuen, wenn sich noch Leute finden, denen es solche Tiere und Pflanzen angetan haben.
Werde dann ein Becken nach dem andern vorstellen bzw. davon berichten.
Auch die Sommerfrische in den Kübeln draußen finde ich interessant.
VG Monika
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Monika,
Zum Biotop würden sehr gut verschiedene Moose passen, vor allem Arten aus Fließgewässern.
Vorrangig fällt mir Quellmoos, Fissidens und Ufermoos ein. Dazu Aufsitzer wie Javafarn oder Schismatoglottis prietoi.

Im Teich habe ich Wasserstern der hier in der Gegend auch wild in langsam fließenden Gewässern zu finden ist. Andere Teichpflanzen mögen Strömung eher weniger.

Bei den cryptocoryne gibt es auch einige Arten die niedrigere Präferenzen haben. Cryptocoryne spiralis oder crispatula wären eine Idee. Die weit verbreiteten Arten aus Sri Lanka würden wohl frieren.

Viele Grüße

Alicia
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo Alicia, danke für Deine Antwort.
Jaa, diverse Moose habe ich in den kalten Becken auch.
Was sehr gut geht, beide Arten X-mass, Creeping, Süßwassertang, wie Du schreibst Fissidens fontanus, ist ja auch in Deutschland einheimisch, Quellmoos, Spikymoos, Riccia, Javamoos, einheimisches Perlmoos, Erektmoos, Ufermoos, Bei Moosen hab ich den Anspruch, immer nur eine Art je Becken, außer sie unterscheiden sich sehr gut von andern. Damit es keinen Wirrwarr gibt.
Wer im Winter fast komplett weggeht, ist Minixmassmoos. Das ist nicht tauglich für die kalten Becken. Pilo wächst nur im Sommer, geht aber wenigstens nicht kaputt.
Von den Javafarnen gehen nur manche gut im kalten. Nicht alle. Trident und Orange Narrow zb. nicht.
Thors Hammer geht gut, auch bei 15 Grad, Taiwanneedle, True Needle, Windelov, und der Normalo.
Cryptocorynen ist einigermaßen schwierig, weil ich den kalten Becken normal nicht mehr als 5mm Boden drin hab. Da könnte ich aber mal ein Glasgefäß testen.
Schismatoglossis hört sich auch gut an. Hymenaspenum obscurum kommt kalt auch sehr gut klar. Das Beste Becken mit dem ist ganz unten im Regal. Da ist er kaum zu bremsen.
Der Wasserstern (Calltriche?) würde mich auch mal interessieren, konnte aber noch keinen ergattern.
Lemna Triscula hatte ich auch schon in den Becken. Müsste ich mal wieder in Quarantäne setzen. Ich hab sooo viele Libellen im Teich und die Molche haben auch abgelaicht...

VG Monika
Wer Fehler in den Pflanzennamen findet, darf sie behalten ;-) ..ich hab jetzt weder Zeit noch Lust die Namen einzeln zu googeln..ich denke ihr wisst, was ich meine...
 

Maeddsen

Member
Cryptocorynen ist einigermaßen schwierig, weil ich den kalten Becken normal nicht mehr als 5mm Boden drin hab. Da könnte ich aber mal ein Glasgefäß testen.
Aufbinden geht bei cryptos übrigens auch, auf Lava wachsen die auch fest :)

Lemna Triscula hatte ich auch schon in den Becken. Müsste ich mal wieder in Quarantäne setzen. Ich hab sooo viele Libellen im Teich und die Molche haben auch abgelaicht...
Wie wärs denn mit Spirodela polyrhiza? Die macht auch optisch ein bisschen was her.

 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, die Spirodela hab ich im Teich und im Gewächshaus bei Wasserpflanzen mit drin.
KLar, da könnte ich mir auch mal welche reinigen. im Teich Libellen, im Gewächshaus Fadenalgen.
Die geht halt im Winter komplett weg. Wäre mal einen Versuch wert, bei welcher Temperatur die sich verabschiedet. Genauso wie der einheimische Froschbiss.
Der hat auch noch nicht wieder ausgetrieben. Überwintert hat er in der Garage im Medakapott bei ca. 8°
Im Gewächshaus bin ich mir nicht sicher, ob er das ist, da ist er schon wieder gewachsen. Könnte aber auch was anderes sein.
Da versuche ich gerade eine Teichmyrophylliumart rauswachsen zu lassen, damit sie ins Aquarium kann.
Myrophyllium Romaira geht übrigens auch sehr, sehr gut...sehr anspruchsloses Gestrüpp, emers genauso wie submers.

Aufbinden geht bei cryptos übrigens auch, auf Lava wachsen die auch fest :)
Stimmt..ala Klingbeil:p
Ich könnte es mal mit Pflanzen aus dem Bestand versuchen, aber ich denke...15° über mehrere Wochen ist zu kalt.
VG Monika
 

Maeddsen

Member
Also die Linsen und den Froschbiss habe ich durchgängig drinnen. Klappt, macht auch keine winterpause

Die M.roraima macht auch wirklich alles mit. Vorsicht, sonst kommt die bald auf irgendeine Verbotsliste
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Och nö...ich hoffe doch, die lesen hier nicht mit...
Die M. Roraima erfriert außerdem wenn sie draußen Frost kriegt.

Es geht mir um Pflanzen die bei 15° nicht eingehen bzw. noch weiter wachsen.
Kälter braucht es nicht sein.
VG Monika
 

Maeddsen

Member
Hottonia palustris und 0815 Pfennigkraut passen da doch auch ins Beuteschema - also man hat doch gestalterisch ein bisschen Spielraum
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Ja...Pfennigkraut und Pfennigkraut aurea hab ich im Garten, wird immer gerne und ausgiebig genutzt.
Hottonia hatte ich auch schon mehrmals, aber irgendwie hat sie sich nie lange gehalten.
VG Monika
 

themountain

Member
Och nö...ich hoffe doch, die lesen hier nicht mit...
Die M. Roraima erfriert außerdem wenn sie draußen Frost kriegt.

Es geht mir um Pflanzen die bei 15° nicht eingehen bzw. noch weiter wachsen.
Kälter braucht es nicht sein.
VG Monika
Frost ist recht selten bei 15°;)...Egeria und Ceratophyllum sind immer Kandidaten fuer tiefe Temperaturen
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Frost ist recht selten bei 15°;)
Stimmt :cool:
Das bezog sich auf
Die M.roraima macht auch wirklich alles mit. Vorsicht, sonst kommt die bald auf irgendeine Verbotsliste
Da muß man echt aufpassen...ja nicht zu laut rumblubbern, das etwas in unseren Breiten draußen überlebt. Schwubbs stehts auf der Verbotsliste...
Das wäre echt schade um die schön Pflanze..da haben sie schon ganz andere auf den Index gesetzt, die es hier in Deutschland echt nicht schaffen, heil über den Winter zu kommen...draußen, wie drinnen.
VG Monika
 

themountain

Member
Hier in Spanien ist das auch sehr heikel...die Verbotsliste wird jedes Jahr(!) erneuert :rolleyes:
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Oha...das sind natürlich nochmal ganz andere Vorraussetzungen für Neophyten und Neozoen, als hier...
Trotzdem versteh ich nicht, warum unsere braven Apfelschnecken, die keiner Wasserpflanze ein Blättchen krümmen verboten wurden und Spixis, Marisas und Glaucas nicht...
Das is doch quatsch...
VG Monika
 

moskal

Well-Known Member
Hallo,
Trotzdem versteh ich nicht, warum unsere braven Apfelschnecken, die keiner Wasserpflanze ein Blättchen krümmen verboten wurden und Spixis, Marisas und Glaucas nicht...
weit oben in den anden bei kühlem Klima habe ich noch Apfelschnecken gefunden, in allen Farben. Ich hätte sie nicht von den aquarienschnecken unterscheiden können, aber die dort haben rote Eier gelegt und fressen alles kurz und klein. Ich denke das sind die gleichen die jedes Jahr im Pantanal tabula rasa machen. Das würden sie sicher auch auf Spanischen/Italienischen Reisfeldern machen. In Nord Vietnam sind sie schon:
IMG_2564.JPG

Am Zoll nicht zu unterscheiden.

Gruß, Helmut
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Thumper Lux: Pflanzen und Tiere Beleuchtung 16
T Düngung, Pflanzen-Rückschnitt und Algen Nährstoffe 22
A Diverse Pflanzen, Bucen und Moose Biete Wasserpflanzen 0
V Bolbitis sp. "Sekadau" und rote Pflanzen Suche Wasserpflanzen 0
D Pflanzen lösen sich scheinbar auf und verlieren Blätter Erste Hilfe 15
May85 Verzweifelt Pflanzen braun/gelb und Algen Erste Hilfe 20
R Algen und keine schöne Pflanzen Erste Hilfe 35
S Wassertrübung bei Düngung und wenig Pflanzen??? Erste Hilfe 8
O suche Pflanzen in und um Göttingen Suche Wasserpflanzen 0
H Pflanzen, die meine Frau gekauft und die Schildchen weggeworfen hat Artenbestimmung 11
Witwer Bolte Algen wachsen, Pflanzen kümmern, ...und es könnt sich noch verschlümmern ! Erste Hilfe 0
S Pflanzen werden braun und sterben ab Pflanzen Allgemein 3
L Pflanzen wachsen nicht und veralgen Erste Hilfe 3
M Hilfe zum Bodendecker und neuen Pflanzen. Pflanzen Allgemein 6
P Rescape - was tun mit Pflanzen und Garnelen? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
M Bartalgen, absterbende Pflanzen und Kahmhaut Erste Hilfe 40
S Probleme mit Algen und Pflanzen Erste Hilfe 16
P Pflanzen werden rötlich, durchsichtig und sterben Erste Hilfe 8
P Schlechter Pflanzen Wachstum und algen Erste Hilfe 35
N Pflanzen lösen sich auf und haben Löcher Erste Hilfe 3

Ähnliche Themen

Oben